09.11.2008

Blogdesk oder Windows Live Writer?

Dieses Wochenende steht unter dem Gammelstern und der Möglichkeit, mal wieder ausgiebig am Computer zu basteln und herum zu probieren ;) .

Da habe ich mich zum einen mit dem Thema Office 2007 , der Studentischen Version, welche ich besitze, etwas eingehender beschäftigt

Was bietet mir WORD 2007 an Features?
Was kann EXCEL 2007?
Und was bitteschön ist OneNote?

und mit den beiden von mir getesteten Offline-Programmen für uns Blogger, um neue Postings zu verfassen, zu speichern, zu bearbeiten und zu veröffentlichen.

Fange ich am besten hinten an ;) - mit dem BlogDesk -Programm. Nachdem ich einige Angaben mittels html-Kenntissen in einer Vorlage gespeichert habe, die ich wiederum als Standard definierte, öffnet sich beim Benutzen des Programms automatisch ein Beitragsfenster, in welchem

  1. der Blocksatz vorprogrammiert ist (die Schaltfläche fehlt leider) und
  2. einige Pingdienste im Trackback-Fenster enthalten sind.

Nachtrag: Beim Ausprobieren eben wurde mein Blog nicht bei Bloggernetz angezeigt, also funktioniert das mit dem Pingen über das Trackbackfenster nicht :(

Außerdem habe ich mir einen Textbaustein hinterlegt mit den Tags (die Angaben zwischen diesen <> spitzen Klammern) für größere und kleinere Schrift (manchmal ganz nützlich, wenn man unter einem Foto z.B. das Copyright angeben möchte), welcher sich mühelos in der Source-Ansicht einfügen lässt.

Wunderbar finde ich den Tags-Generator, aus dem heraus sich alle Tags organisieren und verwalten sowie durch Knopfdruck einfügen lassen.

Somit ist diese Art des Offline-Bloggens eine fantastische Möglichkeit für Wordpress-Blogger, denn die Fotos und Grafiken, die man hier einfügt, werden auch genauso an Wordpress übermittelt, ohne noch nachbearbeitet werden zu müssen, sofern man sie vorher über den Bilderbutton richtig konfiguriert (ich z.B. gebe dann Rahmen= 0 an, mittig, etc.).

Nachteil von BlogDesk ist zum einen, dass ein Pingdienst von Hand zu Fuß angepingt werden muss, so man das möchte und, dass die Blogger bei Blogger.com = blogspot zu kurz kommen. Denn dieser Anbieter wird (noch) nicht unterstützt.

Der Windows Live Writer ist da um einiges besser ausgerüstet. Hier kann man z.B. auch Schriftart, -farbe, Blocksatz... per Klick ändern. Allerdings werden nur Fotos, die zuvor online gestellt wurden und mit dem kompletten html-Code incl. Größe etc. eingestellt werden, auch an Wordpress übermittelt. Fehlt eine Angabe, gibt es nur das <img></>-Tag und es ergibt kein Bild (an blogger.com reicht allein der Pfad oder eine auf dem Computer gespeicherte Grafik). Dies ist auch der einzige Nachteil, so weit ich weiß. Unschätzbarer Vorteil aber ist zum einen das Angeben mehrerer Pingdienste, die informiert werden, sowie ein neuer Artikel online gegangen ist und zum anderen, dass das Programm einmalig für Blogger bei blogger.com = blogspot geeignet ist.

Weiterer Vorteil: Man sieht bei der Ansicht in der Web-Vorschau genau, wie der veröffentlichte Beitrag aussehen wird und kann ggfs. VOR dem Veröffentlichen noch etwas Korrigieren.

Was nun OneNote betrifft, so bin ich noch in der Experimentierphase. Ein Notebook, in das man schnell auch beim Surfen Bilder, Ausschnitte etc. ablegen und zuordnen, organisieren kann. Nicht schlecht, was ich bisher entdeckt habe. Nachteil: Es funktioniert nur beim IE.

Und auch WORD und EXCEL bieten viel mehr Möglichkeiten, als ich je nutzen werde. Die 2007er Version ist etwas anders aufgebaut als alle Versionen vorher. Gearbeitet habe ich bisher mit der Version unter Windows 3.1, '95 und '98, Office 2000, 2002 und 2003. Man findet alle Einstellungen irgendwo wieder, vieles ist auch mit den Maustasten zu regeln, neue Möglichkeiten mit Formatvorlagen eröffnen ganz andere Dimensionen der Darstellung. Nachteil: Da die meisten diese Version noch nicht besitzen, sollte man im '97-2003er Format abspeichern, wenn man die Datei anderen zumailen möchte, wobei dann viele schöne Features verloren gehen. --> Ich denke da z.B. an meine Rezensionen...

So, und jetzt geh ich :)))

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...