06.10.2009

Ausgehört: Die Zeitmaschine - H. G. Wells

H. G. Wells
Die Zeitmaschine
Klassiker
Sprecher: Götz Otto
ungekürzt, 4:11:45
Bewertung:

Inhaltsangabe: (Amazon)

Ein Mann berichtet von seiner Erfindung – der Zeitmaschine.

Während einer Demonstration entschwindet er und taucht erst acht Tage später wieder auf. Wunderliches hat er zu berichten aus dem Jahre 802701, wo er auf die friedliebenden Eloi und die bestialischen Morlocks trifft. Mit diesem Roman von der vierten Dimension, schlug die Geburtsstunde der modernen Science-Fiction-Literatur! Mehrmals wurde diese zeitlose Geschichte verfilmt. Begleitet von Soundeffekten bietet das Hörbuch klassische Abenteuerunterhaltung vom Feinsten.

Den Film mit Rod Taylor von 1960 liebe ich. Immer wenn er um Silvester herum ausgestrahlt wird, sehe ich ihn mir an. Ich glaube, irgendwann hab ich ihn sogar mal aufgenommen, aber finde mittlerweile die VHS-Kassette nicht mehr. Als ich nun das Hörbuch in die Finger bekam, zog ich es mir auf iPod und hörte Götz Otto zu. Seine Stimme hat mir hier sehr gut gefallen. Er bringt die nüchternen wissenschaftlichen Aspekte genauso gut rüber wie die Ungeheuerlichkeiten einer Zeitreise.

Es gibt natürlich Unterschiede zwischen dem übersetzten Original und der Verfilmung, und ich gestehe, dass mir hier ein bisschen zu viele Überlegungen des Erfinders enthalten waren, was die Spannung etwas strapaziert hat. Aber wie ich mich erinnere, kommt das ziemlich häufig in Klassikern vor. Der Schreibstil war damals noch ein ausführlicherer. Und auf stetige Steigerung der Spannung in einem regelrechten Spannungsbogen wurde offenbar noch nicht so viel Wert gelegt - oder aber wir hatten ein anderes Empfinden als in unserer heutigen schnelllebigen Zeit.

Auch wenn ich hier “nur” die Note “Gut”, also “2” vergebe, so ist dieser Klassiker dennoch des Hörens wert - ich stehe halt nur auf action

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...