31.10.2009

Wir waren wieder im CentrO

und was soll ich euch sagen? Ich habe schon wieder ein Buch für mich gefunden... auf Anhieb... es lachte mich an und wollte mit. Und das, obwohl ich doch nun wirklich genug Bücher habe. Aber ehrlich, ich konnte reineweg nichts dagegen unternehmen. Erst das Cover, dann der Name der Schriftstellerin, dann der Klappentext... MEINS.


Barbara Erskine
Die Königin des Feuers
Historisch-Fantastischer Roman
Heyne
TB, 864 Seiten
ISBN: 3453406591

Inhaltsangabe:

Zweitausend Jahre ist es her, da herrschte die junge keltische Königin Cartimandua über ihr Reich. Kämpferisch und willensstark folgte sie ihrer politischen Überzeugung und setzte dafür sogar ihre Liebe aufs Spiel. Vivienne Rees, Dozentin für keltische Geschichte an der Universität Edinburgh, ist von dieser starken jungen Frau fasziniert. jahrelang hat sie an einem Buch über Cartimandua gearbeitet und der Vorwurf ihres Professors, Teile daraus seien allein ihrer Fantasie entsprungen, trifft sie hart. Das Zerwürfnis ist unausweichlich. Enttäuscht zieht sich Vivienne zurück, nicht jedoch ohne einen kleinen Racheakt zu verüben: Sie stiehlt die Brosche der Cartimandua, ein Schmuckstück von unschätzbarem Wert, das sich im Besitz der Universität befindet. Doch von der Brosche scheint etwas Böses auszugehen. Mit jedem Tag, der vergeht, scheint sich Vivienne Cartimandua zu nähern, bis sie schließlich vollends in das Leben der keltischen Königin eintaucht. Unversehens gerät sie in ein gefährliches Netz aus Habgier, Verrat und verzweifelter Liebe, aus dem es kein Entrinnen zu geben scheint...

Vor Jahren habe ich schon Die Herrin von Hay von ihr gelesen (hier geht es zu meiner Rezension), da ist mir noch einiges in Erinnerung geblieben, und so konnte ich mich dem Zug des Buches nicht widersetzen

Diesmal hat mein Laird aber auch etwas gekauft. Einen neuen Anzug nämlich (er hat nur 7 anthrazitfarbene und wollte jetzt mal etwas anderes) ... Nun, der “neue” hat einen leichten Braun-Grau-Ton mit anthrazitfarbenen Schattenstreifen, also doch fast anthrazit ..., aber er ist von guter Qualität und sieht sowas von klasse an meinem Schatz aus... ich sag euch... läääägggger dazu dann noch ein paar neue Schuhe (ich hab am Mittwoch schon neue Schuhe ergattert, nur für den Fall, dass ihr fragt, da konnte sich mein Schatz nur nicht entscheiden, denn er wollte eigentlich viel weniger für einen Anzug ausgeben...)

So, jetzt ist mein Schatz los, er hat ein TT-Spiel. Drücken wir ihm mal alle die Daumen, was? Und ich habe Zeit zum Stricken. Morgen werde ich dafür mal einen Koch- und Backtag einlegen. Es gibt Rinderrouladen mit Rotkohl, Klößen und Kroketten sowie einen Hefeblechkuchen zum Kaffee. Und da ich morgen schon 2 Jahre bei meinem jetzigen Arbeitgeber angestellt bin, nehme ich dann auch für meine Kollegen wieder ein paar Stückchen Kuchen mit - die werden sich freuen.

Kommentare:

  1. Das hört sich aber alles sehr gut an. Übrigens, ich komme morgen zum Essen ;-))).
    Ganz lieben Gruß und ein schönes Wochenende, Petra
    PS. Deine Strickereien sind auch ganz fein.

    AntwortenLöschen
  2. das klingt gut und ich wünsch dir viel spass beim lesen.
    und ich reise dann morgen mit petra zusammen an :-))
    nein und mir geht es immer noch nicht besser. mittlerweile sogar sprechverbot, weil stimme nicht mehr will :-(( alles zusammen ergibt einen krankenschein, auch nicht übel. viel zeit zum stricken.
    aber unkraut vergeht nicht. wird schon wieder.
    liebe grüße und ein schönes weekend
    brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Also diese Seite hier find ich einfach wunderschön. Da wird es einem richtig herbstlich warm um's Herz.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...