30.03.2009

Ausgehört: Der Uhrmacher – J. Deaver

Jeffery Deaver
Der gehetzte Uhrmacher
Thriller
Sprecher: Dietmar Wunder
Dauer: 15 Std. 08 Minuten (ungekürzt)

Beschreibung (Audible)

Er mordet mit der unfehlbaren Präzision eines Schweizer Uhrwerks...
Ein extrem intelligenter Serienmörder versetzt ganz New York in Angst. Neben jedem der grausam ermordeten Opfer hinterlässt der eiskalte Verbrecher seine unverwechselbare Visitenkarte: eine kleine, laut tickende Standuhr... Für den gelähmten Ermittler Lincoln Rhyme und seine Partnerin Amelia Sachs beginnt eine atemlose Hetzjagd, bei der "Der Uhrmacher" ihnen immer einen Schritt voraus ist...

Zum Lesen komme ich kaum noch, irgendwie… dafür bin ich zu oft und zu viel unterwegs. Dafür höre ich dann aber Buch. Dieses Buch von Jeffery Deaver steht auch noch in meinem SuB, weil ich aber eine ungekürzte Fassung des Hörbuches hören konnte, bleibt es dort noch ein Weilchen stehen.

Ich hab es jedenfalls wieder genossen. Besonders gut finde ich, dass Jeffery Deaver den Leser oder Hörer immer irgendwie auf eine falsche Fährte lockt. So viele Wicklungen und Handlungsstränge und Neuformierungen hat es gegeben, und ich habe völlig perplex zugehört. Und immer wenn ich schon fast innerlich aufstöhnen wollte, wenn Dietmar Wunder schon wieder die Notizen von der Wand vorlas, habe ich im Gegenteil bewusst zugehört, um vielleicht doch noch etwas herauszuhören, das uns auf die Spur des Täters führen könnte… Auf den Uhrmacher war ich dennoch nicht vorbereitet.

Von mir gibt es

Das nächste auf dem iPod befindliche Hörbuch ist dieses:

James Rollins
Feuermönche
Thriller
Sprecher: Wolfgang Pampel
Dauer: 15 Stunden, 35 Minuten (ungekürzt)

Inhaltsangabe:

Sie sind die genialste Elite-Einheit der USA. Für ihre Missionen gehen die Mitglieder der SIGMA-Force bis an die Grenzen des Menschenmöglichen. Und oft weit darüber hinaus...

Ein verheerender Feueranschlag im Kölner Dom fordert die Leben von hunderten Gläubigen! Doch nicht sie sind das Ziel der mörderischen Mönche, die gleich darauf das Gotteshaus stürmen, sondern die sagenumwobene Reliquie im Hochaltar: die Gebeine der Heiligen Drei Könige. Die katholische Kirche ist entsetzt, denn hinter dem grausamen Überfall stecken ihre ältesten und gefährlichsten Feinde: die Brüder des Drachenordens. Und in ihren blutbefleckten Händen halten sie den Schlüssel zu einer neuen Weltordnung!

Alle Hoffnungen des Vatikans ruhen nun auf den wagemutigen Männern und Frauen von der SIGMA-Force. Denn nur sie können den Kampf gegen den mächtigen Drachenorden für sich entscheiden. Es beginnt ein atemberaubender Wettlauf durch ein verwirrendes Labyrinth aus Hinweisen, verborgen in gotischen Kathedralen, an heidnischen Kultstätten sowie unter den Überresten der Sieben Weltwunder. Doch die Jäger werden rasch zu Gejagten. Denn die Drachenmönche sind ohne jeden Skrupel und der SIGMA-Force stets einen Schritt voraus -- bis zum wahrhaft apokalyptischen Finale...

(c) 2006 Random House Audio, Deutschland, Übersetzung: Norbert Stöbe

bg03-29Die Davidszitadelle ist wieder ein Ort, der für mich durchaus wert ist, persönlich gesehen zu werden. Mir ist es dort bestimmt nur viel zu heiß… Aber es sieht schon toll aus, hab ich recht? Überhaupt gab es mal eine Zeit, da wollte ich biblische Plätze aufsuchen…

“A musician must make music, an artist must paint, a poet must write, if he is to be ultimately at peace with himself.” – Abraham Maslow

… And you are a knitter. Knit.

© Stephanie Pearl-McPhee – Never Not Knitting

Das stand zwar schon gestern in meinem Kalender, aber ich mag diesen Spruch

29.03.2009

Süchtig zu bloggen?

58%How Addicted to Blogging Are You?

            Created by OnePlusYou - Free Dating Site


Puuuuh, es ist offenbar noch nicht zu schlimm - gefunden hab ich den Test über Melli

Touch of Spring angeschlagen

socken2009.8aBevor ich einen neuen Strang anstricke, möchte ich erst den Gänseblümchentiger vollends verstricknadelt haben. Daher habe ich gleich Touch of Spring angeschlagen. Diesmal mit weniger Maschen, und da sich das Muster etwas zieht, passen sie perfekt, wie man auf dem oberen Bildchen sehen kann (mein Füßchen modelt hier ). Und hier gefallen mir auch die schwarzen Tiger-Ringel

Gestern war nun der große Tag, an dem ich die liebe Junifee und Frau Waldspecht persönlich kennen lernen und knuddeln konnte

. Es war soooooooo schön. Ich habe zwar nur ganze 8 Runden an meinem Sneaker gestricknadelt, aber dafür quasi ohne Unterbrechung geklönt. Vielleicht liegt es daran, dass wir uns über die Blogs und Telefonate schon kannten, anders kann ich es mir eigentlich nicht erklären, dass wir sofort auf Anhieb “alte Freunde” waren. Wir sahen uns, drückten uns und quatschten bis Frau Waldspecht und ich leider, leider aufbrechen mussten. Die beiden besitzen viel bessere Kameras als ich, daher habe ich selbst auf das Knipsen verzichtet und warte nun auf die Fotos, die die beiden von uns gemacht haben. Solang begucke ich mir das Schaf, das Junifee uns zum Andenken geschenkt hat und schwelge in meinen Erinnerungen

.

Und wir sind uns alle einig, dass wir das unbedingt wiederholen müssen, dann allerdings über ein ganzes Wochenende. Genügend Gesprächsthemen sind da garantiert immer noch vorhanden

Alle gefunden

Wie ich euch schon berichtet habe, hat die 3. Blogitzeljagd bereits begonnen. Persönlich vom Blogitzeljagd-Team per Mail angeschrieben und eingeladen, habe ich es mir nicht nehmen lassen, bei der Schnitzeljagd der Blogger teilzunehmen.

Nach 3 Anläufen habe ich nun endlich alle Schnitzel gefunden, wobei ich anmerken möchte, dass user vom ABP-Tool, dieses deaktieren sollten. Ich hätte mir eine ganze Menge Suchen ersparen können, hätte ich dies gleich zu Beginn getan. OK, nun weiß ich also noch eine ganze Menge mehr, was mit Schwangerschaft und Geburt zu tun hat, auch wenn meine Kinder bereits erwachsen sind und ich 1000%ig keinen eigenen Nachwuchs mehr fabrizieren werde

Die Aktion ist aber eine gute Sache und ich habe den Betreibern gern meine Klicks gegeben.

Und hier habe ich die Lösungen/Schnitzel gefunden:

Bei der Überprüfung der gespeicherten Links ist mir aufgefallen, dass momentan zum Verwandt-Schnitzel keine Verbindung zum SQL-Server aufgebaut werden kann. Allerdings hatte ich zuvor sicherheitshalber sämtliche Schnitzel auf meiner Festplatte gespeichert und zu msn geladen. Ich kann also beweisen (auch durch meine ID), dass ich die Schnitzel auch tatsächlich durch Surfen gefunden habe.

Da diesmal sogar 50 Gewinner ermittelt werden, ist meine Chance auf einen Gewinn gestiegen (abhängig von der Anzahl der Teilnehmer dennoch nicht sicher natürlich ) – Drückt mir mal eure Daumen!

27.03.2009

Socken 07/2009 – Frühlingssocke Orla

orla
Die Söckchen für Iris sind gestern Abend fertig geworden und können sich alsbald auf die Reise machen .

Material: Gänseblümchentiger vom Drachenhorst 
Nadeln: 2,5er KnitPicks Harmonie Wood
Anschlag: provisorischer Anschlag mit 8 Maschen toe-up
Muster: Frühlingssocke Orla
Spitze: stumpfe Bandspitze
Ferse: Bumerangferse
Bündchen: 2 re, 2 li, Mini-mini-Rüsche für einen elastischen Rand
Größe: 40/41
Verbrauch: 60 g

Ich denke, ich kann es wagen, aus den restlichen 40 g noch ein Paar Söckchen in Gr. 38 anzuschlagen (toe-up) und eventuell mit 10 g “normalem” Gänseblümchen im Bünchen aufzustocken. Diesmal nehme ich aber ein anderes Muster mit 60 M und am besten 2,25er Nadeln

Geblockschnitzelt wird heute nicht. Ich hab noch einiges zu tun, bevor ich heute etwas zeitiger ins Bett gehe, um morgen trotz Samstag um 05.00 Uhr aufzustehen und 06.00 Uhr loszufahren. Ich fahre nämlich morgen zu ihr und treffe mich dort auch mit ihr . Das wird mit Sicherheit ein supertoller Tag, selbst wenn Petrus uns nicht gewogen sein sollte. Aber da ich u.a. nicht mein Riesenknäuel Wolle mit dem halben Pulli mitnehmen will, werde ich noch ein Paar Socken anschlagen . Meinem Haaransatz hab ich schon wieder etwas Tünche verpasst, um auf den garantiert zu schießenden Fotos auch vorteilhaft rüber zu kommen (frau ist üüüüüberhaupt nicht eitel ), die 2. Maschine Wäsche ist gestartet, der knurrende Magen besänftigt, die Fingernägel harren der Maniküre, ja und dann hoffe ich trotz Aufregung und Vorfreude auch genügend Schlaf abzubekommen, um morgen nicht völlig durchzuhängen. Aber Kinder, ist das schön, nette Internet-Bekanntschaften endlich nicht mehr virtuell, sondern so richtig “in echt” umarmen zu können

Übrigens sind die Preise der Verlosung alle angekommen . GsD! Nachdem vor kurzem wieder mal ein Brief verloren gegangen ist, hab ich wie auf Kohlen die Rückmeldungen der Gewinner erwartet. Aber zum Glück ist alles gut gegangen

26.03.2009

Die Schnitzeljagd geht weiter

 


Und wieder habe ich 2 Schnitzel gefunden. Auch wenn das Hit-Meister-Schnitzelchen genauso aussieht, wie das Logo, habe ich es in eben dieser Größe auf der Website von Hit-Meister gefunden. Ich hatte zwar angenommen, dass es die gleiche Größe wie die anderen aufweisen würde, aber nö… Und das verwandt-Schnitzelchen hab ich erst entdeckt, nachdem ich meinen Stammbaum der noch lebenden Verwandten vollständig ausgefüllt hatte. Tolle Sache das. Ich denke, ich werde den mit den bereits Verblichenen fortführen. Und wer weiß, vielleicht kann ich dann ja doch noch die Spuren meines nicht mehr kennen gelernten Großvaters aus dem Rheinland finden…

The Way Knit Was
The Stocking Frame was a machine invented by Englishman William Lee in 1589 that made stockings, replacing the hand-knitters who had made them up until then. It was the first major step in mechanizing the textile industry, one that laid the groundwork for the industrial revolution.
© Stephanie Pearl-McPheeNever Not Knitting

Und auch, wenn in immer mehr Blogs von Strickmaschinen die Rede ist und so fantastische Pullis im Patchwork-Look entstehen, und das in einer rasanten Geschwindigkeit, so bin ich doch eine von der alten Schule, die auf Handarbeit großen Wert legt. Dauert zwar länger, aber ich genieße jede einzelne Masche   - so, und ein wenig gehe ich nun auch noch stricken, bevor ich völlig K.O. ins Bett plumse. War nämlich ein harter Tag. Bin erst nach 19.00 Uhr nach Hause gekommen, völlig verspannt und ausgepowert…

So macht’s erst mal gut – bis morgen

25.03.2009

Blogitzeljagd 3.0

Die 3. Blogitzeljagd hat mit dem heutigen Tag begonnen. Wer auf das Logo klickt, erfährt, was es damit auf sich hat und natürlich auch die Teilnahmebedingungen.

Weil ich im letzten Jahr bei der Wahl zum Superblog teilgenommen habe, bin ich direkt vom Blogitzeljagd-Team angemailt und eingeladen worden, an dieser besonderen Schnitzeljagd teilzunehmen. Und Kinners, da macht dat Sunsy doch mit
Gefunden habe ich bereits die ersten Schnitzel


Ist aber nicht so leicht, sie zu finden, daher unterbreche ich hier für heute meine Suche. Es ist ja noch Zeit bis zum 25.04. Und bis dahin werde ich die restlichen 4 garantiert gefunden haben, jawoll!

Und weil ich auf Schnitzeljagd war, hab ich das zweite Söckchen noch nicht fertig…

Zum Glück hat Iris noch andere Socken anzuziehen. Der Tauschstrang für die Gänseblümchentiger hat sich gestern auf den Weg gemacht und ist bereits heute bei mir eingetroffen:

wolle2009.5                                 Der reinste Wahnsinn! Leutings, DAS werden Socken!!!

                                                             Danke, liebe Iris, Danke!

24.03.2009

Ausgehört: American Gods – Neil Gaiman

Neil Gaiman
American Gods
Roman über die Mythen Amerikas
Sprecher: Stefan Kaminski
Dauer: 22 Std. 14 Minuten (ungekürzt) 

Dieser Roman hat es ganz schön in sich. Viele kleine Geschichten sind darin verwoben und erzählen von den unterschiedlichsten Göttern und Gottheiten, aber auch den verschiedensten Menschen. Protagonist ist Shadow, ein junger Mann, aus dem Gefängnis entlassen und eigentlich auf dem Weg nach Hause zu seiner Frau. Doch seine Frau erleidet einen Verkehrsunfall, bevor Shadow ankommt und nimmt das Jobangebot eines Mannes an, der sich Wednesday nennt.

Mir hat das HB sehr gefallen, vor allem weil Stefan Kaminski gelesen hat. Er zählt mittlerweile zu meinen Lieblingslesern. Ohne seine StimmEN wäre dieses Buch nur ein halber Genuss gewesen. Und ich gestehe, dass ich es wohl nie selbst gelesen hätte.

Ich gebe Punkte.

Das nächste HB auf meinem iPod ist

Jeffery Deaver
Der gehetzte Uhrmacher
Thriller
Sprecher: Dietmar Wunder
Dauer: 15 Std. 08 Minuten (ungekürzt)

Beschreibung (Audible)

Er mordet mit der unfehlbaren Präzision eines Schweizer Uhrwerks...
Ein extrem intelligenter Serienmörder versetzt ganz New York in Angst. Neben jedem der grausam ermordeten Opfer hinterlässt der eiskalte Verbrecher seine unverwechselbare Visitenkarte: eine kleine, laut tickende Standuhr... Für den gelähmten Ermittler Lincoln Rhyme und seine Partnerin Amelia Sachs beginnt eine atemlose Hetzjagd, bei der "Der Uhrmacher" ihnen immer einen Schritt voraus ist...

Blutige Handabdrücke auf einem Pier, die Leiche fortgerissen von den eiskalten Fluten des Hudson River. Ein toter Mann in einer dunklen Seitengasse des Broadway, sein Brustkorb zerquetscht von einem tonnenschweren Eisenquader... Lincoln Rhyme und Amelia Sachs können zwar kein Motiv für die quälend grausamen Morde entdecken, doch dafür hat der Täter an beiden Tatorten deutliche Spuren hinterlassen: kleine, laut tickende Standuhren, die unerbittlich die letzten Sekunden im Leben der Opfer herunterzählten - die unverwechselbare Visitenkarte des "Uhrmachers".

Fieberhaft machen sich die beiden Ermittler auf die Jagd und erhalten dabei unschätzbare Hilfe von einer neuen Kollegin: Kathryn Dance, eine weltweit anerkannte Spezialistin für Körpersprache, entlarvt Falschaussagen präziser als jeder Lügendetektor. Und tatsächlich scheint mit ihrer Unterstützung der Täter schon bald entlarvt. Doch dann wird klar: Der Uhrmacher ist seinen Verfolgern längst einen entscheidenden Schritt voraus, und irgendwo im Verborgenen tickt ein Zeitzünder unerbittlich gegen Null...

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung ist ausschließlich im Download erhältlich.

23.03.2009

Fernsehen

Nach langer Zeit gibt es wieder Serien, die mich interessieren und faszinieren. Heute habe ich am Bildschirm geklebt, während ich gestricknadelt habe. Und das beim Sender Pro 7. Zuerst Fringe – Grenzfälle des FBI  und dann Primeval – Rückkehr der Urzeitmonster. Die erste Staffel von LOST hab ich auch verfolgt und aufgenommen, aber da ging mir die Spannung verloren, indem die Auflösung immer auf die kommende Staffel verschoben wurde. Daher hab ich diese Serie nicht weiter verfolgt. Aber nun bin ich wieder gefangen. Und wenn sie eines Tages auch Life on Mars wieder ausstrahlen, bin ich auch dabei

. Und ich war schon fast drauf und dran, den Fernseher abzuschaffen bei dem dösigen Fernsehprogramm die letzte Zeit

Gesingelt ist der erste Gänseblümchentiger

Den zweiten hab ich auch schon angeschlagen und die Spitze fertig. Aber hier erst mal das erste fertige Frühlingssöckchen aus einem Gänseblümchentiger vom Drachenhorst. Durch die 64 Maschen für das Orla-Muster ringelt es sich nicht so wie in anderen Blogs, sondern wildert doch ganz ordentlich, und wie man sieht, besonders auffällig ist das Schwarz. 

Gestrickt habe ich eine stumpfe Bandspitze toe-up (im 3. Bildchen schön zu sehen, wie sie ohne Naht kommt), die Bumerangferse und als elastischen Abschluss eine Mini-Mini-Rüsche am Bündchen. Und da mir das Söckchen eh zu weit war, hab ich gleich auch ein wenig länger gestrickt. Herausgekommen ist eine Größe 40/41 – jedenfalls passt die Socke hervorragend auf das Brett dieser Größe und hat noch genügend Platz für stramme Waderln

Die liebe Iris woll/sollte noch mal drüber schauen. Denn wenn ihr das Resultat gefällt (passen dürfte es ihr), dann werden wir wohl tauschen. Sie bekommt die Gänseblümchen an die Füße und ich einen von ihr selbst gefärbten Strang auf die Nadeln. Aber wie gesagt, nur wenn ihr die Söckchen auch gefallen. Ich hab sie auch extra mit kurzem Schaft gestrickt, weil es ja Frühlingssöckchen sein sollen. Frühlingsgarn, Frühlingsmuster und leicht-locker-fluffig-frühlingsfrisch   (muss nur noch vernähen)

So, dafür dass jetzt so viele Fotos auf einmal auftauchen, unterschlage ich euch den Kalender   - ist eh nicht so weltbewegend. Und auch die Worte des Strickens, die unter Umständen empfehlen, ein paar Mal über das Gestrickte mit Töfftöff zu fahren… also ich halte das jetzt nicht für so wichtig, euch das detailliert zu verklickern. Ihr müsst euch also mit den bei lausigem Regenwetterlicht geknippsten Gänseblümchen begnügen

22.03.2009

Mein Angestricktes

Wie versprochen zeige ich euch hier nun, was zur Zeit auf meinen Nadeln sitzt:

ornamental1c
Zum einen der Ornamental-Pulli in einem schönen Jeansblau. Ungefähr die Hälfte der Ornamente fehlt noch beim Body.

Und der angestrickte Sockentiger Gänseblümchen

socken2009.7a
wobei die Socke mir zu groß ist… es wird also ein Paar zum Verschenken. Da bin ich aber nicht wirklich traurig drüber, denn es ist mir doch ein bisschen viel Schwarz drin

socken2009.7b
Ich habe toe-up gestrickt mit einer stumpfen Bandspitze. Das Muster nennt sich “Frühlingssocke Orla” und ist schnell im Kopf. Das Verstricken von der Drachenwolle macht aber sehr viel Freude

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...