03.01.2010

Ausgehört: Der Fluch der Schriftrollen – B. Wood

Barbara Wood
Der Fluch der Schriftrollen
Eine Reise ins erste JH nach Christus
Dauer: 10 Studen, 18 Minuten
gesprochen von: Stephan Benson

Bewertung:

Inhaltsangabe (Amazon):

Bei Ausgrabungen in Israel wird eine sensationelle Entdeckung gemacht: nahezu unversehrte Handschriften, die fast 2.000 Jahre in Tonkrügen verborgen waren. Benjamin Messer, ein junger amerikanischer Wissenschaftler, erhält den Auftrag, die Texte zu übertragen. Innerhalb kürzester Zeit nimmt sein Leben eine dramatische Wendung. Wirkt der Fluch Mose, mit dem die Schriftrollen einst belegt wurden, immer noch?

Für Flüche, Schriftrollen und Ausgrabungen hab ich ein Faible. Ich schätze, das wäre auch noch ein Beruf für mich gewesen... Jedenfalls ziehen mich solcherlei Bücher und Hörbücher magisch an. Barbara Wood ist hier ein interessantes Buch gelungen, das sich zu lesen lohnt, auch wenn manches überzogen und unglaubhaft wirkt. So verändert sich gar die Augenfarbe, als der Geist Davids Ben zu beherrschen scheint. Doch nichts desto trotz ist dieses Buch sehr spannend geschrieben und von Stephan Benson sehr gut vorgetragen. Hier mal wieder ein Vorleser, der seine Stimme kaum verändert und dennoch ein sehr lebhaftes Bild vor den Augen des Hörers entstehen lässt.

Dies war also das erste Hörbuch dieses Jahres. Ich bin mir noch nicht sicher, was ich als nächstes anstelle... mein iPod ist zum Glück gut bestückt und die Auswahl reichlich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...