06.07.2010

Neu angeschlagen

Gestern nach dem Wolleinkauf bei Zitron in Wickede habe ich gleich meine Klaralund angeschlagen. Sie hat leider keinen streifigen Farbverlauf, und ich habe auch keine anderen Wollreste verwandt, wie z.B. Theresia – einzig weil ich nichts anderes bei Andrea dabei hatte , aber sie wird sicherlich trotzdem schön. Die gerade noch vorhandenen 400 g einer Farbpartie sollten reichen. Sonst muss ich mir etwas anderes einfallen lassen... Die Farben sind jetzt wieder mal nicht ganz so wie auf dem Foto... sie sind ein wenig mehr beerig, nicht so richtig Rot. Die Rottöne sind halt irgendwie nicht fotogen

Außerdem habe ich ein weiteres Paar Sommersocken begonnen:

Das Muster ist die Hühnerleiter von Petra Schuster, das Garn nennt sich “Sahne” von Ewa und ist ein Elastikgarn. Das Muster hat man ganz schnell im Kopf und es macht was her, wie ich finde. Ein Sommermuster halt.

Übrigens hat der Laird gestern seinen neuen PC bekommen (der alte will nicht mehr), und nun sind wir dabei, wieder alle Programme zu installieren, die Mann so braucht. Bei uns bin ich diejenige, die der Technik-Freak ist und daher Hilfestellung leistet. Aber ich denke, den Rest kriegt er nun allein hin und ich kann an die Nadeln

Edit: Ein Sicherheits-Problem müssen wir noch gemeinsam lösen...

Kommentare:

  1. Du bist gleich mit Anleitung gekommen, weil du wusstest, was du als nächstes stricken willst und hast Wolle gefunden...
    Ich wollte gar nichts kaufen, bin mit Garn nach Hause gefahren, habe meinen Pulli fertig und bin immer noch unschlüssig! :D

    Die Klaralund wird was! :)
    ...und die angestrickte Hühnerleiter sowieso!

    GlG Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Ahhhhh der Klaralund steht auch schon seit Ewigkeiten auf meiner to-Do-Liste. Aber ob das bei mir in diesem Leben noch was wird?!?!?!?
    Deiner sieht auf jeden Fall schon sehr vielversprechend aus.

    LG
    Linda

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...