30.09.2010

Drei am Donnerstag # 38, Yogi-Tee und Alpsee


klick zu Kirstin
1. Von was träumst du am liebsten?
Oh, das ist ganz verschieden… Eigentlich bin ich sehr genügsam, so reicht es mir manchmal, nur vom Feierabend zu träumen, während einer langweiligen Besprechung vielleicht von einer guten Tasse Tee, dem nächsten Urlaub, einem geplanten Besuch, dem nächsten Strickprojekt oder ich träume das Buch weiter, das ich lese (und wundere mich dann später, dass manche Szene gar nicht darin vor kam… tsss)
Und dann gibt es natürlich auch die Dinge, die ich mir erträume wie z.B. jetzt das iPod Touch zu meinem Geburtstag… oh, ich hoffe so sehr, dass ich das bekomme… die Ohrhörer meines jetzigen IPod Nano geben nämlich langsam ihren Geist auf – und ich müsste mich sonst umgehend um Ersatz kümmern – und wäre natürlich enttäuscht… klaro – also drücke ich alle Daumen und hoffe und träume
2. Gibt es ein Wort, das du überhaupt nicht magst?
Hm… da gibt es bestimmt eins – das fällt mir nur jetzt nicht ein… Ich lasse mich nicht gern drängen, darum könnte es das Wort “sofort!” sein…
3. Wessen Meinung ist dir besonders wichtig?
Eigentlich wollte ich schreiben, dass mir völlig egal ist, was andere von mir denken, aber das stimmt so nicht. Denn ich bin Waage, harmoniesüchtig und darauf bedacht, es möglichst allen recht zu machen, daher ist mir wohl unterschwellig doch wichtig, was andere von mir denken, und wenn ich jemand Bestimmten herauspicken soll, dann ist das logischerweise meine bessere Hälfte. Denn wenn er nicht mehr mit mir klar käme, dann müsste ich mein Leben erneut völlig neu ordnen, und das hoffe ich eigentlich nie wieder tun zu müssen. Zum Glück darf ich bei ihm sein, wie ich bin, ohne Schminke und Verstellen
Beim Stricktreff hab ich letztens tollen Yogi-Tee getrunken – ist lange her, dass ich mal welchen hatte – und bin heute im Reformhaus gewesen und hab mir selbst welchen gekauft mit meiner Lieblingsgrundnote Ingwer. Und weil ich mich nicht entscheiden konnte, durften gleich 4 Päckchen mit nach Hause - die große Packung Ingwer-Tee nehme ich allerdings mit ins Büro. Eben aufgemacht habe ich die klassische Variante… hmmm, das duftet hier jetzt… lecker!
Und bei der Gelegenheit und weil mir der Magen in der Kniekehle hing, bin ich wieder mal bei SUBWAY vorbei gegangen, d.h. nicht vorbei, sondern hinein und habe ein Italian B.M.T. gegessen  
Und als ich zuhause ankam, lag da auf meinem Schreibtisch bereits das Monatsunikat Oktober von 1000schön! – Irre! Und wunderschön, seht mal hier:
oktober
Und weil mir gerade so nach Swing ist und ich die CD von Robbie Williams hoch und runter höre, gebe ich euch auch noch ein kleines Sahne-Bonbon daraus auf die Ohren

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...