30.04.2011

Tagesausflug nach Bad Driburg

bad_driburg

180 km hin und dann wieder zurück, aber diesmal bin nicht ich gefahren, sondern war nur Beifahrer. Und da Missi (Navi) gelotst hat und nicht ich das tun musste, konnte ich meine Ohrstecker in die Ohren stecken und Stephen Kings ES lauschen. Bevor wir den Rückweg angetreten haben, haben wir dann aber die Einstellung von “ökonomisch” auf “schnell” geändert. Da braucht sich ja der Laird nicht zu wundern, wenn Missi ihn lieber auf Landstraßen schickt als die Autobahnen zu nutzen, woll?

Heutiges Ziel war das Knappschafts-Krankenhaus in Bad Driburg, wo Schwiegermutter zur Zeit eine Anschluss-Heilbehandlung erfährt. Wie man sehen kann, hatten wir wunderschönes Wetter, und auch das Kurhaus hat einiges zu bieten. SchwieMu ist also gut aufgehoben und hat sich sehr gefreut, dass wir sie besuchen kamen. Wenn wir sie kommenden Sonntag besuchen, wird sie vielleicht auch schon ein paar Meter mehr laufen können.

Den neuen Deaver, den ich letztens beim Stadtbummel mitnahm, habe ich ihr mitgebracht. Und da ihr das Buch, das sie derzeit liest, überhaupt nicht gefällt, wird der Deaver wohl heute Abend oder spätestens morgen seinem Zweck zugeführt

Eben haben wir uns noch an Chinesischem Essen satt gegessen, das wir uns wieder in unserer Stadt angekommen geholt haben, nun sitzt der Laird vor der Glotze und sieht Sport – also werde ich mich meinen Beschäftigungen widmen…

Kommentare:

  1. Da arbeitet eine Freundin von mir :)

    ...und schön gelegen ist das Rehazentrum auch!

    GlG Andrea

    AntwortenLöschen
  2. .-) - dran vorbei gefahren an bad Driburg bin ich heute auch. Schöne Anlage.

    LG gwen

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...