04.08.2012

Kurzrezi: SURVIVOR 1.12 – P. Anderson

cover

Peter Anderson
SURVIVOR – Ende der 1. Staffel
Episode 1.12
Digitaler Serienroman
Science Fiction
Kindle-Edition, 57 Seiten, 0,99 €
ASIN: B007QG6QAY

Bewertung:

Inhaltsangabe (Amazon):

Digitaler Serienroman in 12 Folgen. Episode 12. - Das grandiose Finale der ersten Staffel. Alle Wege führen zurück zur SURVIVOR. Doch den längsten Weg dorthin hatte Dr. Peter Kasanov. Als Kind wurde er mit seinen Eltern von der Sowjetarmee aus einem Konzentrationslager befreit. Seine Eltern, begabte Physiker, wurden unter Stalin Teil eines Forschungsprojekts, das Reisen zwischen den Dimensionen erforschte. Nachdem das Experiment schiefging, trat der geniale Peter ihr Erbe an. Nun hat er sein Ziel erreicht: die Mission SURVIVOR. Doch keiner kennt seine wahren Absichten. Auch Ryan Nash und seine Gefährten nicht, als sie das Schiff erreichen - und sich der größten Überraschung ihres Lebens gegenübersehen.

Die erste Staffel ist zu Ende, und noch immer sind viele lose Enden da (natürlich, sonst gäbe es ja keine 2. Staffel…). Allerdings hatte ich ein “Ha!”-Erlebnis, als klar wurde, dass sie eben nicht auf einem fremden Planeten gelandet sind - Ihr erinnert euch, dass ich bereits >>>HIER<<< schrieb, dass ich eine ganz andere Vermutung hatte? Zwar handelt es sich nicht um ein Parallel-Universum, sondern die Zukunft, aber es ist immer noch die Erde! Ich hatte Recht!

Bei Position 436 steht:
”Wenn diese Anzeigen stimmen, können wir gar nicht zur Erde zurück, weil dies hier die Erde ist!”

Bei Position 573 steht:
”Wir haben eine Zeitreise unternommen, und dies hier ist die dunkle Zukunft der Erde.”

Tja… Nun stellt sich mir die Frage, ob ich auch bei der 2. Staffel dabei bin, oder nicht. Denn um ehrlich zu sein ist mir viel zu viel Schlacht, zu viel Alptraumhaftes aus der Vergangenheit der Crew-Mitglieder, zu viel Kampf und bisher zu wenig tatsächlich Wissenschaftliches in dieser Serie. Deshalb habe ich Episode 11 hier auch nicht kommentiert, sondern nur bei Gooodreads meine Bewertung von 2 Sternen abgegeben.

Spannend ist die Story allerdings schon, und das Geheimnis um Proctor ist gelüftet… (ich war auch hier nah dran mit meinen Vermutungen).

Das Ende der 1. Staffel jedenfalls gefiel mir im Gegensatz zu den vorigen Episoden dann wieder recht gut – ich gebe 07/10 Punkte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...