10.04.2013

Kurzrezi: Ondragon – Totenernte – A. Strohmeyer

klick zu Amazon.de


Anette Strohmeyer
Ondragon (2)
Totenernte

Mystery-Thriller
Psychothriller GmbH
erschienen: 22.10.2012
Seiten: 419 (geschätzt)
Kindle-Edition: 6,99 €
ASIN: B009QXR3CU
gelesen auf dem Kindle Paperwhite

Bewertung:

Inhaltsangabe (Amazon):

Paul Ondragon löst Probleme aller Art. Aber ist er auch bereit, an Voodoo-Magie zu glauben? Sein zweiter mysteriöser Fall führt ihn von L.A. über New Orleans nach Haiti, das gerade von einem schweren Jahrhundertbeben getroffen wurde. Dort stößt er mit seinem kleinen Team auf ein erschütterndes Geheimnis, das weit größere Kreise zieht, als er zuvor angenommen hatte ...Der zweite Fall von Paul Eckbert Ondragon: „Totenernte“ erscheint als eBook-Originalausgabe. Ein spannender Mystery-Thriller von Anette Strohmeyer. Mehr unter www.ondragon.de

Paul Eckbert Ondragon, der Mann für die besonderen Fälle. Ging es im ersten Buch um die Legende vom menschenfressenden Wendigo, geht es hier zumindest teilweise um Voodoo. Wieder übernimmt Ondragon einen Fall, der sich auch auf sein Leben bedrohlich auswirkt. Jedem Rätsel muss er auf den Grund gehen und er ruht erst, wenn alle Zweifel beseitigt sind.

Auch dieses Buch ist wieder sehr spannend und anschaulich geschrieben. Es wartet mit einigen unvorhergesehenen Wendungen auf, und auch mit der Verarbeitung von Ondragons eigenem Problem, namens Per Gustav, seinem Bruder, geht es voran.

Während mir der Protagonist beim ersten Buch richtig ans Herz wuchs, setzte er in diesem alles daran, aus selbigem wieder zu verschwinden. Sehr nervig fand ich teilweise sein Sträuben gegenüber Mari-Jeanne Tombeau und seine Hartnäckigkeit, sich gegen Mystisches zu sträuben, wo er doch gerade solche Fälle löst!

Auf seinen dritten Fall bin ich somit schon sehr gespannt!

07/10 Punkte für dieses Buch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...