02.05.2013

Kurzrezi: Mit jedem Schlag der Stunde – D. Baldacci

klick zu Amazon.de

David Baldacci
Mit jedem Schlag der Stunde
Thriller
Bastei Lübbe, Januar 2007
TB, 573 Seiten, 9,99 €
gelesen in der Leselotte 
ISBN: 3404157931
Kindle-Edition: 8,49 €
auch als Hörbuch-Download (gekürzt)
bei Audible zu 8,95 € verfügbar

Bewertung:

Klappentext:

Eine junge Frau, ermordet im Wald. An ihrem Handgelenk eine ungewöhnliche Uhr. Der Zeiger zeigt eins. Hat der Zodiac-Killer wieder zugeschlagen, der vor Jahren in Los Angeles sein Unwesen trieb?

Sean King und Michelle Maxwell sind Ex-Agenten des Secret Service. Eigentlich sollen sie die Unschuld eines jungen Mannes beweisen, der des Einbruchs verdächtigt wird. Dann geschieht der nächste Mord. Und Sean und Michelle geraten in das makabere Spiel eines Mannes hinein, der im Stundentakt tötet.

In diesem Buch werden reihenweise Menschen umgebracht, immer auf eine andere Art, und doch wird schnell die Vermutung laut, dass es noch einen Trittbrettfahrer geben muss, als der Patriarch einer reichen, einflussreichen Familie stirbt.

Das Ermittler-Duo besteht aus Michelle Maxwell, früherer Olympionikin und Secret Service Mitarbeiterin, die sich von Müsli-Riegeln und Bio-Shakes zu ernähren scheint und Sean King, ebenfalls ehemaliger Agent und Weinliebhaber, der immer ruhig und besonnen bleibt und dem Täter durch Nachdenken auf die Spur kommt.

Langsam werden die Geheimnisse der Familie Battle enthüllt, und als der Täter gefasst ist, gibt es noch eine überraschende Wende und die Jagd geht weiter. Spannung ist garantiert, wenn ich auch so Manches nicht ganz nachvollziehen kann, aber das mag daran liegen, dass die Psyche eines Serienmörders nicht gesund ist und es verkehrt ist, da mit Logik herangehen zu wollen.

Mir hat das Buch dennoch gut gefallen. 08/10 Punkte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...