28.06.2014

{Gehört}: Dark Destiny | J. Benkau

Jennifer Benkau
Dark Destiny
Dark Canopy #2

Dystopie
Audible GmbH, 24.04.2014
Spieldauer: 13 Std., 26 Min (ungekürzt)
Sprecherin: Ulrike Kapfer
Regulärer Preis: 24,95 €
23,23 € oder 1 Guthaben im Premium-Abo
9,95 € im Flexi-Abo
gehört über die Audible-App

Bewertung: 

Inhaltsangabe (Audible):

Hilflos musste Joy mit ansehen, wie Neél von ihren eigenen Leuten gefangen genommen und gefoltert wurde. Ihre große Liebe, all ihre Hoffnungen und Zukunftspläne zersplittern zu einem Scherbenhaufen, als sie schließlich von Neéls Tod erfährt. Trotz ihrer unendlichen Trauer fasst Joy einen folgenschweren Entschluss: Sie will nicht länger zu Matthials Clan gehören. Also macht sie sich allein und schlecht ausgerüstet auf den Weg durch Bomberland und von feindlichen Clans besetztes Gebiet.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2013 Script 5 (P)2013 Audible GmbH

Meine Meinung:

Tja… das Ende des Hörbuchs lässt mich jetzt etwas niedergeschlagen und enttäuscht zurück. Erwartet hatte ich etwas anderes bei dem Potential und der Idee. Da hat mir der erste Band doch besser gefallen. Doch da ich möglichst keine Spoiler posten will, um euch nicht den Genuss des Lesens oder Hörens zu nehmen, kann ich euch auch nicht sagen, wie ich die letzte Stunde gestaltet hätte, vor allem, weil bei meiner Vorstellung noch ein dritter Band möglich gewesen wäre ;)

Aber gut. Die Geschichte um unsere beiden Liebenden geht in diesem Band weiter. Der erste Band endete ja mit einem üblen Cliffhanger. Und es geschieht wieder Einiges in diesem von Dark Canopy beherrschten Großbritannien in nur wenigen Jahren. Entscheidungen müssen getroffen und oft neu überdacht werden.

Aufgrund der Handlung spielt sich nicht die ganze Geschichte in Großbritannien ab, sondern auch im “vereinigten Europa”. Nicht ganz glaubwürdig erscheint mir allerdings, dass in nur 40 Jahren eine derart drastische Veränderung stattgefunden hat, die sogar aus mehreren Sprachen Europas eine Universalsprache geschaffen haben soll. Da wäre m.E. mehr Zeit nötig gewesen. Auch das Meer würde doch nicht in 40 Jahren derart viel Land überschwemmen, dass ganze Städte im Meer versinken, zumindest nicht, wenn man die vergangenen paar Hundert Jahre zugrunde legt. Aber gut, vielleicht sollte man hier einfach nur die genannten Jahreszahlen nach oben korrigieren, um die Glaubwürdigkeit zu erhalten.

Ulrike Kapfer hat auch dieses Hörbuch gut eingelesen, und so bekommt der 2. Teil der Dilogie 08/10 Punkte von mir.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...