28.07.2014

{Gelesen}: Die Vernichteten | U. Poznanski

klick zu Amazon.de

Ursula Poznanski
Die Vernichteten
Eleria-Trilogie (3)

Dystopie, Jugendbuch
Loewe Verlag, 2014
Platz 30 Wo 31/2014 der Spiegel-Bestseller-Liste
HC, 528 Seiten, 18,95 €
Kindle-Edition: 14,99 €
ASIN: B00K9RYK82
gelesen auf dem Kindle Paperwhite

Bewertung: 

Inhaltsangabe (Amazon):

Das grandiose Finale einer außergewöhnlichen Thriller-Trilogie - ein meisterhaftes Verwirrspiel.
Nun kennt Ria das schreckliche Geheimnis um das Virus, das so rasend schnell tötet. Weiß, dass es die Sphären und ihre Bewohner vernichten soll, aus Rache für den Raub zahlreicher Clan-Kinder. Ein entsetzliches Vorhaben. Doch zum Glück gibt es ein Heilmittel. Und dieses wird von Quirin bewahrt. Quirin, der jedoch nicht von dem tödlichen Plan abzubringen und mit einem Mal wie vom Erdboden verschluckt ist.
Trotz widriger Umstände macht Ria sich auf den Weg, das Heilmittel zu finden und das Leben von Clans und Sphärenbewohnern zu schützen. Doch dann offenbart sich ihr etwas, womit sie nicht gerechnet hat. Etwas von solcher Grausamkeit, dass es fast unvorstellbar scheint. Etwas, das alles, was sie bisher an Verschwörungen aufgedeckt hat, bei Weitem übertrifft.

Meine Meinung:

Wieder ein Buch, das ich nicht aus der Hand legen konnte, vor allem im letzten Drittel, so dass ich bis kurz vor Mitternacht weitergelesen und es beendet habe… Und was habe ich auf den Abschluss der Trilogie gewartet!

Bisher habe ich noch keine schlechte Bewertung auf den Blogs für dieses Buch gesehen (ihr wisst, ich sehe mir immer nur die Anzahl der Sterne an und lese Rezensionen erst, wenn ich das Buch auch kenne), alle waren bisher sehr von dem Buch angetan, genau wie ich. Und das hat auch seinen Grund, denn Ursula Poznanski brilliert in ihrer Trilogie nicht nur durch eine hervorragende Sprache, einen Schreibstil, der die Spannung beständig hält und im letzten Drittel noch weiter auf die Spitze treibt, die hat ihre Charaktere auch sehr gut ausgearbeitet und gibt uns die Gelegenheit, durch die Augen Rias zu sehen und zu fühlen, gerade weil sie aus der Perspektive der 1. Person schreibt.

Nicht nur Gefahr und Action sind beständige Begleiter, auch die unterschiedlichsten Gefühle, und Ria muss sich nicht nur einmal entscheiden, ihre Kombinationsgabe einsetzen und sich für ihre Freunde einsetzen. Selbstlos gibt sie alles.

Eine Trilogie, die man unbedingt gelesen haben sollte, wenn man etwas für Dystopien übrig hat, denn sie ist eine der besten! Allerdings sollte man nicht mit dem dritten Band beginnen, ich halte es für wichtig, von vorn zu beginnen.

Eleria-Trilogie:
1. Die Verratenen – 10/10 Punkte
2. Die Verschworenen – 10/10 Punkte
3. Die Vernichteten – 10/10 Punkte

ich gebe 10/10 Punkte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...