21.11.2014

{Gehört}: Berge des Wahnsinns | H. P. Lovecraft


H. P. Lovecraft
Berge des Wahnsinns
Horror, Klassiker
Übersetzer: Rudolf Hermstein
Suhrkamp Verlag, 29.09.1997
TB, 192 Seiten, 7,99 €
LPL records, 18.12.2008
Spieldauer: 5 Std., 46 Min (ungekürzt)
Sprecher: David Nathan
Regulärer Preis: 13,95 €
im Premium-Abo 13,00 € oder 1 Guthaben
im Flexi-Abo: 9,95 €

Bewertung: 

Inhaltsangabe (Audible):

Bei einer Antarktis-Expedition stoßen Wissenschaftler auf die gefrorenen Leichen seltsamer Wesen. Angetrieben von unstillbarem Wissensdurst entdecken die Forscher ein riesiges, bis dahin unentdecktes Gebirge. In diesen Bergen des Wahnsinns stoßen sie auf eine verlassene, düstere Stadt, die scheinbar von den unbekannten Kreaturen erbaut wurde. Aber dann machen sie eine grauenhafte Entdeckung...

(c) + (p) 2008 LPL records

Meine Meinung:

Der Stil von H. P. Lovecraft ist sicherlich nicht jedermanns Sache. Überhaupt sollte man schon ein wenig über den Cthulhu-Mythos wissen, wenn man sich dieses Hörbuch anhört, erst dann machen die vielen Andeutungen überhaupt Sinn, und der Hörer bekommt eine Vorstellung von dem Grauen, denn Lovecraft schildert kaum grauenvolle Szenen, er schafft diese einzig in den Köpfen der Leser/Hörer, indem er sich in Andeutungen verliert und Einzelheiten sehr detailliert beschreibt. Der Horror von blutigen Gemetzeln und dergleichen bleibt hier aus. Die Spannung entsteht ganz allein durch die eigene Vorstellungskraft, die musikalische Untermalung und das Grauen in der Stimme David Nathans. Von diesem Standpunkt betrachtet, ist “Berge des Wahnsinns” geradezu ein Meisterwerk.

Von Lovecraft habe ich bisher zwar noch nichts gelesen, aber ich kenne die Hexer-Bücher von Wolfgang Hohlbein, die sich um den Cthulhu-Mythos drehen, somit war ich nicht ganz blind, als ich mich auf den Weg durch die Berge des Wahnsinns begab.

Allerdings fordert dieses Hörbuch vom Hörer volle Konzentration, und das über die gesamte Länge, was mitunter nicht so ganz einfach ist, wenn man während des Hörens noch eine andere Tätigkeit ausübt.

Ich gebe 08/10 Punkte.

Zum Sprecher:

David Nathan ist der Beste, wenn es um das Einlesen von Horrorgeschichten geht. Durch ihn und sein Können bekommt dieser Klassiker die richtige Würze. Ich hätte mir keinen anderen wünschen mögen, und er war in der Tat sogar der Grund dafür, dass ich mir wieder freiwillig einen Klassiker bei Audible gekauft habe. Das hätte ich wahrscheinlich bei einem anderen Sprecher nicht getan. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...