17.01.2015

{Gelesen}: Magie | Trudi Canavan

klick zu Amazon.de

Autor: Trudi Canavan
Titel: Magie
Reihe: Die Gilde der schwarzen Magier (0.5)
Übersetzer: Michaela Link
Genre: Fantasy
Verlag: Penhaligon [18.05.2009]
HC, 736 Seiten, ab 1,39 €
ISBN: 3764530375
Verlag: Blanvalet, [01.11.2010]
TB, 733 Seiten, 10,99 €
ISBN: 3442375584
Kindle-Edition: 737 Seiten, 9,49 €
ASIN: B004OL2TZA
gelesen ohne Leselotte und unterwegs via Skoobe

Bewertung: 

Inhaltsangabe (Amazon):

Tessia wächst als die Tochter eines Dorfheilers in Kyralia auf, und nichts wünscht sie sich sehnlicher, als selbst Heilerin zu werden. Doch dann entdeckt Lord Dakon in Tessia die seltene Gabe der Magie. Bei allem Stolz über ihre unerwartete Bestimmung erkennt Tessia jedoch schon bald, dass mit ihren magischen Kräften auch große Gefahren einhergehen. Denn Kyralia steht kurz vor einem Krieg mit dem Nachbarreich Sachaka – und Tessia muss schneller lernen, ihre Magie zu beherrschen, als jemals eine Novizin vor ihr …

Meine Meinung:

Vor 6-7 Jahren habe ich die Trilogie der Gilde der schwarzen Magier von Trudi Canavan gelesen bzw. gehört, vor 2 Jahren die Vorgeschichte (Magie) gekauft, und nun endlich gelesen. Leider war die Zeitspanne zwischen Trilogie und Prequel zu lang, ich habe bis auf die bevorstehende Gründung der Gilde im letzten Viertel des Buches keinen Bezug zur Trilogie entdecken können. Zwar gibt es anfangs gewisse Parallelen, da Sonea als auch Tessia natürliche Talente sind und viele Steine auf ihrem Weg zur Magierin beseitigen müssen, aber weder ein Ort noch ein Name hallten bei mir wider.

Wer der oder die Protagonist(en) sind, lässt sich nicht so eindeutig sagen, denn Tessia, die den Anfang des Buches dominiert, und die in meinen Augen die Protagonistin sein sollte, wird im Laufe der Handlung zur Nebenrolle. Eindeutiger Antagonist ist der Sachakaner Takado mit seiner wachsenden Armee, überhaupt die Ursache für die Entdeckung der Magie Tessias.

Ein groß Teil der Story nehmen Kampfhandlungen zwischen Kyralia und Sachakan ein, leider mit vielen taktisch unklugen Entscheidungen und Verfolgungsjagden gespickt. Ohne diese wäre das Buch sicherlich um die Hälfte dünner. So muss sich der Leser durch einige Längen quälen, die durch das Erscheinen eines weiteren Handlungsstranges um Stara nicht unbedingt verbessert werden.

Das Buch lässt sich trotz allem flüssig lesen und stellt eine gute Unterhaltung dar, ich habe mir dennoch mehr erhofft und bin etwas enttäuscht. Wahrscheinlich ist auch das ein Grund, weshalb ich ungewöhnlich lange daran gelesen habe und nicht nur der Umstand, dass die Lesezeit in den letzten Wochen stark dezimiert war.

Ich gebe 07/10 Punkte.

Zitat:

»Nein«, antwortete er. Meint sie meine Idee, eine Gilde der Magier zu gründen? »Das würde die Menschen in Gefahr bringen, sowohl durch unsere Magie wie auch durch die des Feindes. Außerdem könnten von Häusern, die getroffen werden, Trümmer herabfallen. Wir werden die Stadt verlassen, um uns ihnen entgegenzustellen. Was meinst du mit tö...?«

Bücher der Reihe:

  1. Magie – beendet 16.01.2015 – 08/10 Punkte
  2. Die Rebellin – beendet 24.02.2008 – 09/10 Punkte
  3. Die Novizin – begonnen 07.03.2008 – keine Bewertung angegeben
  4. Die Meisterin – beendet 28.01.2009 – 10/10 Punkte
Magie, Trudi Canavan


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...