20.02.2015

{Gehört}: Die Zucht | Andreas Winkelmann

Autor: Andreas Winkelmann
Titel: Die Zucht
Genre: Thriller
Verlag: Wunderlich, [30.01.2015]
TB, 512 Seiten, 16,95 €
ISBN: 380525038X
Kindle-Edition: 14,99 €
Rowohlt e-Book
Argon Verlag, [30.01.2015]
Spieldauer: 12 Std., 37 Min (ungekürzt)
Sprecher: Simon Jäger
Regulärer Preis: 24,95 €
im Premium-Abo 23,23 € oder 1 Guthaben
im Flexi-Abo: 9,95 €

Bewertung: 

Inhaltsangabe (Audible):

Nur fünf Minuten hat Helga Schwabe ihren Sohn aus den Augen gelassen. Und in diesem Moment ist er verschwunden. Als fielen Hauptkommissar Henry Conroy die Ermittlungen in diesem Fall von mutmaßlicher Kindesentführung nicht schon schwer genug, muss er sich auch noch mit einer neuen Kollegin herumschlagen. Vorlaut, frech und selbstbewusst - das ist Manuela Sperling. Aber sie hat einen guten Riecher.
Bald stoßen die beiden auf eine Spur, die zu einem alten Gehöft im Niemandsland an der Grenze zu Tschechien führt, auf dem illegal Hunde gezüchtet werden. Hunde, die Fleisch brauchen, viel Fleisch. Und ihr Züchter besorgt es ihnen, koste es, was es wolle.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2015 Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg (P)2015 Argon Verlag GmbH

Meine Meinung:

Bisher habe ich von Andreas Winkelmann nur “Deathbook” gelesen, das einzigartige interaktive Lese-Erlebnis, wenn man sich denn traut… “Wassermanns Zorn” kenne ich bislang noch nicht, aber da Manuela Sperling, die eine Seite des Ermittler-Duos in diesem Fall, auch dort agiert, und mir diese quirlige, lebensbejahende und sehr direkte Frau gefällt, werde ich das noch nachholen.

In “Die Zucht” bringt Andreas Winkelmann ein brisantes Thema ein, das oft unter den Tisch gekehrt wird: Illegaler Welpenhandel und Hundehaltung schlechthin. So beschließt die Tierschützerin Rieke Schneider, mehr über den Hundehalter herauszufinden, der bei ihr Würgehalsbänder kaufen wollte – und ist plötzlich unauffindbar. – Der sechsjährige Oleg Schwabe wird quasi direkt aus dem Sandkasten vor dem Haus heraus entführt, und der Hund des Jungen schlägt nicht an, obwohl er sehr unruhig ist, warum? Was haben die Fälle gemein? Oder ist alles Zufall?

Das ungleiche Ermittler-Duo Henry Conroy und Manuela Sperling wird mit dem Fall Schwabe betraut und steht zunächst vollkommen ratlos da…

In diesem Buch wird mit blutigen Szenen nicht gespart, es ist also nichts für Zartbesaitete, aber die einzelnen Handlungsstränge, wenn auch in relativ kurzen Abschnitten abwechselnd, halten einen hohen Spannungsbogen aufrecht und garantieren höchsten Lese- bzw. Hörgenuss.

Auch mit Überraschungen wird nicht gespart, und am Ende bin ich etwas ratlos und rätsle noch über die seltsamen Familienverhältnisse einer gewissen Sippe nach…

Ich gebe 09/10 Punkte.

Zum Sprecher:

Simon Jäger hat dieses Buch eingelesen. Kennern ist dieser Name ein Begriff, denn Simon Jäger liest mit sehr viel schauspielerischem Talent und viel Gefühl sehr betont jede einzelne Rolle. In Sekundenbruchteilen kann er sich in eine andere Figur hineindenken und ihr Stimme, Pathos und Stil geben. Ein ganz besonderer Genuss!

Kommentare:

  1. Uiuiui ich habe mir fast gedacht dass dieses Buch unter die Kategorie "starker Tobak" fällt. Wahrscheinlich ist es nichts für mich... Vor einiger Zeit habe ich vom Krabbeltisch "Wassermanns Zorn" mitgenommen. Ob mir das dann nicht schon zu heftig ist?

    LG
    Bina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen Kommentar, Liebes! Ich kann dir leider noch nicht sagen, ob "Wassermanns Zorn" heftig ist, ich kenne es ja selbst noch nicht ;)
      Liebe Grüße und ein schönes WE!

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...