24.03.2015

{Gelesen}: Korona | Thomas Thiemeyer

klick zu Amazon.de

Autor: Thomas Thiemeyer
Titel: Korona
Genre: Mysterythriller
Verlag: Knaur HC, [04.10.2010]
HC, 512 Seiten, zur Zeit nur gebraucht zu haben
ISBN: 3426662914
TB, 512 Seiten, 9,99 €
ISBN: 3426638517
Kindle-Edition: 512 Seiten, 9,99 €
ASIN: B004WOTXMG
gelesen [via Skoobe]

Bewertung: 

Inhaltsangabe (Amazon):

Gorillaforscherin Amy Walker hat Alpträume, seit ein Mitglied ihres Teams auf mysteriöse Weise verschwand. Ausgerechnet ein Ex-Sträfling soll die Gruppe nun verstärken, zu dem – außer den Gorillas – niemand so recht Vertrauen fassen will. Als sich das Forscherteam trotz bedrohlicher Sonnenaktivität und seltsamer Wetterphänomene ins ostafrikanische Ruwenzori- Gebirge aufmacht, um den Vermissten zu suchen, beginnt ein Abenteuer, das Amy an die Grenzen ihres Verstandes bringt...

Meine Meinung:

Thomas Thiemeyer ist inzwischen zu einem meiner deutschen Lieblingsschriftsteller geworden, und dabei habe ich noch gar nicht seine hoch geschätzten Jugendbücher gelesen, sondern nur die spannenden Mysterythriller bisher. Doch diese haben es in sich, denn seine Recherchen reichen weit; es ist immer wissenschaftlich fundiertes Wissen gekoppelt mit einer Legende, Sage oder einer anderen historischen Vorlage die Grundlage für seine Fiktion.

Seine Charaktere sind plastisch ausgearbeitet und handeln nachvollziehbar. Schnell erfahren wir mehr über die Berggorillaforschung im Virunga-Nationalpark und spüren verschiedene Spannungsströme, anfangs wegen Ray, einem ehemaligen irischen Sträfling, dem natürlich Misstrauen entgegen gebracht wird, später vor allem wegen der Sonneneruptionen, weshalb das Wetter und sämtliche elektrischen Geräte verrückt spielen und dann wegen des Wurmlochs und die damit verbundenen Abenteuer und Gefahren in einer Parallelwelt.

Dass Thomas Thiemeyer vor Ort recherchiert hat, ist für uns Leser von großem Nutzen, denn er schildert nicht nur das Leben der Gorillas in den Virunga-Nationalparks präzise und anschaulich, man meint sogar die Farben, Gerüche und Laute der Flora und Fauna selbst zu sehen und zu erleben. Zudem werden wir angestoßen, uns nicht immer für die Krone der Schöpfung zu halten und ganze Arten von Lebewesen auszurotten.

Wer mehr über die Recherchereise lesen möchte, wird –> HIER fündig.

Das Buch hat keine Längen, keine Schwachstellen und ist am Ende eine “runde Sache”. Der Autor schreibt einen flüssigen, anschaulichen und spannenden Stil, so dass es einem leicht fällt, sich mit dem Buch in eine Ecke zu setzen und buchstäblich in eine andere Welt zu entfliehen… Letztendlich wird wohl jeder überrascht werden.

10/10 Punkte Smiley

Zitat:

»Seid vorsichtig, okay?«, sagte Ray. »Mir ist nicht wohl bei der Sache.« Er deutete auf die merkwürdige Verzierung am Türrahmen. Ihm war aufgefallen, dass das, was er auf den ersten Blick für weiße Zweige oder Äste gehalten hatte, beim näheren Hinsehen Fingerknochen waren. Und was da so rot leuchtete, war auch keine Farbe. Es war Blut.

 

Korona

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...