04.09.2015

{Gelesen}: Der Flug des Raben | Jennifer Roberson

klick zu Amazon.de

Autor: Jennifer Roberson
Titel: Der Flug des Raben
Reihe: Der Cheysuli-Zyklus (7)
Übersetzer: Karin König
Genre: Fantasy, Magie
Verlag: Heyne, [1997]
TB, 540 Seiten, z.Z. nur gebraucht oder im Sammelband erhältlich
ISBN: 3453126815
Kindle-Edition: im Sammelband 991 Seiten, 9,49 €
ASIN: B008KA53AE
gelesen [nur mit tollem Lesezeichen von Ela]

Bewertung: 

Klappentext:

Nialls Enkel Aidan soll den Löwenthron besteigen und die seit Generationen bestehende Prophezeiung erfüllen. Aber Aidan hat seltsame Träume, und die königliche Familie befürchtet, er sei wahnsinnig und der Krone nicht würdig. Auf der Suche nach einer Ehefrau in fernen Landen begegnen ihm die Geister längst verstorbener Cheysuli-Herrscher. Sie stehen ihm zur Seite und helfen ihm, schwere Prüfungen zu bestehen. Bis Aidan den entscheidenden Fingerzeig erhält und sein Schicksal eine unerhörte Wendung nimmt.

Meine Meinung:

Im Grunde genommen geht es noch immer um zwei gegnerische magische Völker, die Cheysuli und die Ihlini. Beides Kinder der Götter und doch völlig verfeindet, entfremdet. Während die Cheysuli ihr Thalmorra (Schicksal) anerkennen, über alles stellen und den Göttern dienen, um eines Tages die Prophezeiung zu erfüllen und das Volk der Erstgeborenen auferstehen zu lassen, haben sich einige des Ihlini-Volkes dem Gott der Unterwelt verschrieben, von ihm noch mehr magische Fähigkeiten bekommen sowie ein über Jahrhunderte währendes Leben, um das Volk der Cheysuli auszurotten und die Prophezeiung zu verhindern.

Doch im Einzelnen geht es immer nur um eine einzige Blutlinie, nämlich die der Könige oder Mujhare von Homana, dem Herrschersitz der Cheysuli. Und immer wieder scheinen die Ihlini zu triumphieren, indem sie vergewaltigen, verführen und sogar vor dem Mord an Säuglingen nicht zurückschrecken.

Band 7 ist zu Herzen gehend, teilweise wirklich grausam, aber dennoch wunderschön. Spannend, in einer sehr bildhaften Sprache geschrieben, lässt es die Magie knistern und uns Leser mit großen Augen jede einzelne Zeile verschlingen.

Wieder einmal die volle Punktzahl: 10/10 Punkte, und Band 8 muss sogleich folgen :)

Zitat:

Deirdres Sonnenraum war für sie alle zu einem Ort des Trostes geworden. Ein Ort, an dem der Rang keine Bedeutung hatte, ebenso wenig wie Titel und der Akzent, mit dem jemand sprach: Erinnisch, Cheysuli, Homanisch. Es war, wie Aileen empfand, ein Ort, an dem sie sich alle versammeln konnten, ungeachtet ihrer unterschiedlichen Blutlinien, um die schweren, unausgesprochenen Fesseln des Erbes zu teilen. Es hatte nichts mit Magie, Erziehung oder Heimat zu tun. Nur mit dem unumstößlichen Wissen um die Bedeutung der Herrschaft.
Erstes Buch, Kapitel 1, Seite 24

Cheysuli-Zyklus 7

Bücher der Reihe:

(2007) Dämonenkind (Sammelband)

  • (1984) Wolfsmagie – beendet 24.04.2006 (11/10 Punkte) und 28.04.2015 (08/10 Punkte)
  • (1985) Das Lied von Homana – beendet 02.05.2015 – 08/10 Punkte
(2008) Wolfssohn (Sammelband) (2008) Die Tochter des Löwen (Sammelband) (2008) Kind des Raben (Sammelband)
  • (1990) Der Flug des Raben – beendet 04.09.2015 – 10/10 Punkte
  • (1992) Ein Gobelin mit Löwen
(1992) Löwenmagie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...