28.02.2015

Monatsrückblick: Februar 2015

Dies war ein fantastischer Lese- und Hörmonat Smiley mit geöffnetem Mund

Im Februar habe ich ganze 10 Bücher gelesen mit 3.714 Seiten in 28 Tagen, das entspricht ca. 133 Seiten/Tag, natürlich nur im Durchschnitt gesehen. Tatsächlich habe ich vor allem an den Wochenenden meine Nase in die Bücher gesteckt.

Ein Buch war ein Überflieger, und zwar:

►►►   Klickt ihr jeweils auf meine Excel-Tabellen, könnt ihr sie in Originalgröße sehen und lesen ;)
bei Klick auf die Cover gelangt ihr zu meinen Rezensionen

In diesem Monat habe ich nur gute und sehr gute Bücher sowie einen Überflieger gelesen Smiley mit geöffnetem Mund

Gehört habe ich im Februar 5 Hörbücher mit insgesamt 62 Stunden und 27 Minuten in 28 Tagen. Das entspricht knapp 2 Std und 14 Minuten pro Tag und zeugt von viel Fahrerei und Sport Zwinkerndes Smiley

Ein Hörbuch hat es mit der vollen Punktzahl an die Spitze der Tabelle geschafft, nämlich der 3. Band der Känguru-Chroniken “Die Känguru-Offenbarung”:

Ich grinse immer noch, wenn ich daran denke Smiley

Von meinem SuB stammen 2 der gelesenen gedruckten Bücher, bei Skoobe geliehen habe ich 5 Bücher und auf dem Kindle Paperwhite waren es zwei. Ein super Schnitt, wie ich finde.

►►►   Die für meine Statistik benutzten Programme sind BookCook für meine Bücher und DatuBIX für meine Hörbücher, jeweils in Vollversion.

Literaturplausch 02/11

Zum zweiten Mal bin ich beim Literaturplausch, ins Leben gerufen von Frau Hauptsachebunt, dabei Smiley. Wer Lust hat, mit uns über Literatur zu plauschen, ist wie immer herzlich eingeladen.

In der letzten Woche hat Frau Hauptsachebunt ein Buch in den Lostopf geworfen, das sie zuvor rezensiert und mich neugierig darauf gemacht hat. Das Buch wanderte auf meine Wunschliste und wird wohl in der kommenden Woche bei meiner Arbeitsstelle ankommen, denn gewonnen habe ICH Smiley - Ich freu mich schon sehr darauf, liebe Nina Herz 

#reading

Gerade habe ich die NACHTSONNE CHRONIKEN gelesen und bin noch richtig voll von den miterlebten Kämpfen und Entscheidungen. Es braucht noch ein wenig, bis ich mit einem neuen Buch beginnen kann. Dieses Mal hat es mich volle Kanne erwischt Zwinkerndes Smiley Doch befindet sich bereits DIE ZWERGE auf meinem Kindle Paperwhite. Nina, liest du dann mit? Wer möchte noch die Zwerge-Reihe von Marcus Heitz mitlesen? Was haltet ihr vom Hashtag #LR_Zwerge1 ? Ich hoffe, den gibt’s noch nicht?

   

#Zitat

aus “Pfaueninsel” von Thomas Hettche:

Wir sagen: Die Zeit vergeht. Dabei sind wir es, die verschwinden.

#woanders

Bei Anka habe ich mich erstmals von ihrem Tee-Kalender inspirieren lassen und mir eine Kollektion von teezeit.de bestellt. Mit dabei sind der Januar- und der Februar-Tee ihres Kalenders. Ich bin schon sehr gespannt. Eine gute Tasse Tee gehört für mich immer zu einem guten Buch dazu. Wie ist das bei euch? Was trinkt ihr während des Lesens?

#bookupDE

Leider-leider bin ich nicht in Köln dabei und auch nicht auf der LBM. Grund ist, dass mein März immer randvoll mit Terminen steckt. So bin ich z.B. am 21.03. in NDS und feiere nicht nur den Geburtstag meiner Jüngsten nach, sondern sehe mir auch ihren Theater-Auftritt an. Und das geht natürlich vor Smiley mit geöffnetem Mund

So, das war Beitrag 3 für heute. ein vierter soll heute auch noch folgen, aber erst einmal muss ich noch die Vorräte auffüllen Zwinkerndes Smiley - Ich wünsche euch allen ein wunderschönes, sonniges Wochenende und viel Zeit zum Lesen!

Eure Sunsy

{Gehört}: Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry | R. Joyce

Autor: Rachel Joyce
Titel: Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry
Genre: Gegenwartsliteratur
Übersetzer: Maria Andreas-Hoole
Verlag: Krüger, [14.05.2012]
HC, 384 Seiten, 18,99 €
TB, 400 Seiten, 9,99 €
ISBN: 3596195365
Kindle-Edition: 9,99 €
Argon Verlag, [22.06.2012]
Spieldauer: 7 Std., 18 Min (gekürzt)
Sprecher: Heikko Deutschmann
Regulärer Preis: 10,95 €
im Premium-Abo 10,19 € oder 1 Guthaben
im Flexi-Abo: 9,95 €
hier: Audio-CD konvertiert
ISBN: 3839891671
gehört über das iPhone

Bewertung: 

Inhaltsangabe (Audible):

"Ich bin auf dem Weg. Du musst nur durchhalten. Ich werde Dich retten, Du wirst schon sehen. Ich werde laufen, und Du wirst leben." Harold Fry will nur kurz einen Brief einwerfen an seine frühere Kollegin Queenie Hennessy, die im Sterben liegt. Doch dann läuft er am Briefkasten vorbei und auch am Postamt, aus der Stadt hinaus und immer weiter, 87 Tage, 1000 Kilometer. Zu Fuß von Südengland bis an die schottische Grenze zu Queenies Hospiz. Eine Reise, die er jeden Tag neu beginnen muss. Für Queenie. Für seine Frau Maureen. Für seinen Sohn David. Für sich selbst. Und für uns alle.

Ein ganz außergewöhnliches und tief berührendes Hörbuch - über Geheimnisse, besondere Momente und zufällige Begegnungen, die uns von Grund auf verändern. Über Tapferkeit und Betrug, Liebe und Loyalität und ein ganz unscheinbares Paar Segelschuhe.

©2012 Fischer Verlag GmbH (P)2012 Argon Verlag GmbH

Meine Meinung:

Dieses Hörbuch steht schon ganz lange in meinem Fach “Hörbücher” des Bücherschranks, vielleicht sogar seit 2012, jetzt endlich habe ich es mir digitalisiert und aufs iPhone gezogen. Es war genau das Richtige zur richtigen Zeit, und ich habe länger überlegt, wie ich es bewerten sollte, denn es hat mich wirklich stark berührt.

Die Idee, spontan auf dem Weg zum Briefkasten zu beschließen, wegzugehen, ist nicht neu, auch die Idee, eine Pilgerreise von 1.000 km zu Fuß zu unternehmen nicht, aber in Kombination mit der Vorstellung vereint, durch den Fußmarsch das Leben einer krebskranken Patientin retten zu wollen, war für mich neu.

Harold Fry, seit kurzem pensioniert, erhält von einer ehemaligen Kollegin eine Art Abschiedsbrief, und weil er darauf irgendwie reagieren muss und ihm alles weniger richtig erscheint, als persönlich zu erscheinen und durch eine Begegnung an der Tankstelle auf die Idee gebracht wird, dass allein Glauben heilen könne, macht sich der Mann, der ein eher trostloses Leben führt, völlig unvorbereitet auf den Weg. Was er auf seiner Reise alles erlebt, welche Begegnungen er hat, woran er denkt, welche Erinnerungen und Erkenntnisse ihm kommen, davon erzählt dieses Buch.

Einfach und schnörkellos geschrieben, vermittelt das Buch einen guten Einblick in die Gegend von Devon nordwärts an die schottische Küste und das gastfreundliche Wesen der Engländer. Erst ganz zum Schluss werden manche Zusammenhänge der Story klar und der Leser/Hörer begreift, wie Angst und Verdrängung das Leben zur Hölle machen können. Doch damit nicht genug lässt die Autorin ihre Protagonisten einige Hürden auf der Etappe der Selbsterkenntnis nehmen und sich zum Guten verändern. Ich war so oft emotional bewegt, dass ich nicht nur ein Taschentuch brauchte.

Durch die so späte Aufdeckung der Ursache allen Übels wirkt die Geschichte an manchen Stellen etwas skurril. Und nicht immer konnte ich Harolds Handlungen oder Gedanken nachvollziehen, am Ende jedoch fügte sich jedes Puzzleteil ins Bild.

Ich gebe 09/10 Punkte.

Zum Sprecher:

Der österreichische Schauspieler Heikko Deutschmann liest sehr gefühlvoll, seine Stimme ist sehr angenehm. Ich habe nur einen Kritikpunkt: Manchmal wird er sehr, sehr leise – das stimmt zwar mit der Vorlage überein: “nur ein Hauch” –, aber da ich meine Hörbücher größtenteils auf der Autobahn höre, war ich gezwungen, die Lautstärke entsprechend nach oben zu schrauben, um überhaupt etwas zu hören, wenn er “nur einen Hauch” von sich gab…

{Gelesen}: Nachtsonne: Im Zeichen der Zukunft | Laura Newman

klick zu Amazon.de

Autor: Laura Newman
Titel: Nachtsonne: Im Zeichen der Zukunft
Reihe: Die Nachtsonne Chroniken 3
Genre: Dystopie
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform, [14.09.2014]
TB, 396 Seiten, 11,99 €
ISBN: 1502372150
Kindle-Edition: 398 Seiten, 3,99 €
ASIN: B00NJQZ7JQ
gelesen via Skoobe 

Bewertung: 

Inhaltsangabe (Amazon):

Band 3 der NACHTSONNE Chroniken
DAS FEURIGE FINALE DER SPANNENDEN TRILOGIE!
Für die Division hat sich die Lage zugespitzt. Die Chancen, dem Souverän und seiner heimtückischen Regierung das Handwerk zu legen, stehen schlecht.
Vor allem die ominöse Gruppe der "Grauen" macht es Nova und ihren Freunden schwer. Was sind das für Menschen und woher kommen sie?
Und dann muss Nova auch noch feststellen, dass Joaquim nicht immer ehrlich zu ihr gewesen ist. Wie sich das auf die beiden und am Ende sogar auf das Schicksal der Division auswirkt, beschreibt das aufregende Finale der dreiteiligen Dystopie.

Meine Meinung:

Aus dem Stehgreif in 3 Buchstaben kurz bewertet: WOW !!!

Viele Dystopien, die ich in der letzten Zeit gelesen habe, hatten entweder einen weiteren Weltkrieg oder Attacken aus dem Weltall als Ursache einer verwüsteten Erdoberfläche, was die Überlebenden zwingt, mit den vorhandenen Mitteln Wege zu finden, weiter zu leben und sich gegen weitere Angriffe zur Wehr zu setzen. Auch über wissenschaftliche Errungenschaften, die gründlich in die Hose gegangen sind, kann man lesen. Bisher ist dies die einzige Reihe, die die Möglichkeit einer verglühenden Sonne und deren Auswirkungen beschreibt, die mir untergekommen ist.

Laura Newman schafft eine Situation auf der Erde in ferner Zukunft, in welcher der Großteil der Menschheit in einem Zweiklassen-System unter der Erde lebt. Während die “Gelben” in ihren HUBs durch weiterentwickelte Technologien alles produzieren, was zum Überleben benötigt wird, sind die “Blauen” mit ihren “Drifts” die Nutznießer und als einzige in der Lage, die Außenwelt zu betreten. Die “Gelben” leben in der Annahme, sie seien die einzigen Überlebenden, und auf der Erdoberfläche könne niemand existieren.

Nova und ihre Freunde schaffen es im ersten Buch, ihrem gelben HUB zu entfliehen und werden Teil der Widerstandsbewegung. Doch die Idee der Autorin geht noch viel weiter und verrät uns Lesern Stück für Stück, welch großes Lügenkonstrukt die Regierung am Leben erhält. Nach und nach deckt die “Devision” diese Machenschaften auf, auch Joacqim trägt seinen Teil dazu bei, bis schließlich alles in einem fulminanten Showdown gipfelt und meinen Lieblingsprotagonisten eine Entscheidung abverlangt, die mich wieder einmal zu rot geheulten Augen brachte.

Wir erleben die Geschichte Novas und Joaquims durch die Augen Novas aus der Ich-Perspektive geschrieben und können uns daher so gut mit ihr identifizieren. Wir fiebern und leiden mit ihr, während die beiden sich näher kommen, fühlen uns verletzt, wenn wir mit ihr das Gefühl haben, belogen zu werden und schleudern wütend einen Energiestrahl, um uns abzureagieren, wenn wir uns verraten fühlen. Es ist unglaublich. Selten bin ich derart involviert, dermaßen Teil der Story und kann so schlecht loslassen…

Im Grunde liebe ich alle Charaktere, die Laura Newman erschaffen hat. Wenn ihr auf den am Ende des Posts angegebenen Website-Link klickt, könnt ihr euch nicht nur über die Idee der Story, sondern auch über die einzelnen Figuren informieren, das möchte ich hier nicht wiederholen, auf der Website ist es auch viel besser und bildreicher dargestellt.

Schwächen gibt es absolut keine. Und glaubt mir, ich habe gerade WEIL ich so dermaßen Teil der Story wurde, danach Ausschau gehalten. Witzig finde ich, und ich möchte euch das nicht vorenthalten, dass ich immer automatisch “OutCut” statt “CutOut” gelesen habe. Jedes Mal Vor Lachen auf dem Boden wälzen Und ich habe keine Ahnung, wieso Zwinkerndes Smiley. Eine große Stärke ist die immens hoch gehaltene Spannung durch die komplette Reihe. Im zweiten Band flaut sie ein kleines bisschen ab, aber nicht so sehr, dass man Längen spüren würde, im dritten Band holt sie das allerdings wieder auf. Es fällt buchstäblich sehr schwer, das Buch aus der Hand zu legen, es ist schon fast unmöglich. Im Ernst: Ich habe sogar die Mittagspause ein wenig überzogen…

Diese 3teilige Dystopie wurde im Selbstverlag publiziert. Ein Grund also, auch bei diesen Veröffentlichungen mehrmals hinzusehen und nicht gleich weg zu klicken. Hätte ich das in diesem Fall getan, hätte ich meine neue Lieblings-Dystopie verpasst.

Ich kann für dieses Buch nur 11/10 Punkte geben. Ich bin überwältigt! – Auch dieses Buch habe ich über die große Online-Bibliothek Skoobe.de gelesen. DANKE !!!

Zitat:

»Wie hat Joaquim gestimmt?«, will Nume wissen, als hätte sie meine Gedanken gelesen.
»Er ist dafür, dass Ruben bleibt«, erwidert Sawyer.
Mein Gesicht beginnt zu kribbeln, als alle Anwesenden mich anstarren. Ich bin nun für Rubens Schicksal verantwortlich. Soll er bleiben oder schicke ich ihn in die Verbannung?

Bücher der Reihe:

Band 1: NACHTSONNE - Flucht ins Feuerland – beendet 22.02.2015 – 10/10 Punkte
Band 2: NACHTSONNE - Der Weg des Widerstands – beendet 24.02.15 – 09/10 Punkte
Band 3: NACHTSONNE - Im Zeichen der Zukunft – beendet 27.02.2015 – 11/10 Punkte

Nachtsonne 3

Offizielle Website
www.NACHTSONNE-Chroniken.de

25.02.2015

{Gehört}: Die Känguru-Offenbarung | Marc-Uwe Kling

Autor: Marc-Uwe Kling
Titel: Die Känguru-Offenbarung
Reihe: Känguru 3
Genre: Humor
Spiegel Bestseller der HBs, Platz 3 Wo 9/2015
Verlag: Ullstein, [10.03.2014]
TB, 400 Seiten, 9,99 €
ISBN: 3548375138
Kindle-Edition: 8,99 €
HörbucHHamburg HHV GmbH, [10.03.2014]
Spieldauer: 7 Std., 39 Min (ungekürzt) und live
Sprecher: Marc-Uwe Kling
Regulärer Preis: 10,95 €
im Premium-Abo 10,19 € oder 1 Guthaben
im Flexi-Abo: 9,95 €

Bewertung: 

Inhaltsangabe (Audible):

Endlich: Es geht weiter! Nach dem Manifest folgt die Offenbarung! Hier kommt die fulminante Fortsetzung der Fortsetzung: der "Känguru-Chroniken" dritter Teil. Das Beuteltier und der Kleinkünstler auf der Jagd nach dem mysteriösen Pinguin. Haltet euch bereit: "Dies ist die Offenbarung des Kängurus, dem Asozialen Netzwerk zu zeigen, was in der Kürze geschehen soll; und sie wurde gesandt durch eine E-Mail zu seinem Knecht Marc-Uwe, der bezeugt hat das Wort des Kängurus und das Zeugnis vom Asozialen Netzwerk, was er gesehen hat. Selig ist, der da liest und die da hören die Worte der Weissagung, denn die Zeit ist nahe." Halleluja.

©2014 Marc-Uwe Kling (P)2014 Hörbuch Hamburg HHV GmbH, Hamburg

Meine Meinung:

Ich bin immer noch am Grinsen, also ehrlich, diese Trilogie von Marc-Uwe Kling hat mich so oft wie schon lange kein Comedian mehr zum Lachen gebracht. Dieter Nuhr ist da vielleicht noch eine Ausnahme, da war ich letztens zum zweiten Mal wieder live mit dabei. Leider kann ich zu Marc-Uwes Veranstaltungen nicht mal eben fahren - ist ein büschen weit für den Poetry Slam...

Wie gut also, dass Marc-Uwe Kling seine kompletten Bücher live vorliest. Kein anderer könnte so gekonnt und trocken lesen, er würde vielmehr selbst in schallendes Gelächter ausbrechen. Dazu das lachende und klatschende Publikum - herrlich! So viele interessante Anspielungen, ob nun in Zitaten, Songtexten oder auf Begrifflichkeiten (beispielsweise der Name Kän Guru) - zum Piepen! Dazu eine haarsträubende Story: Der Protagonist (das Känguru) wider den Antagonist (der Pinguin), um die Welt zu retten Zwinkerndes Smiley - Ich kann schon nicht mehr zählen, wie oft ich mich nicht mehr halten konnte vor Lachen, wenn das Känguru jemandem den digitalen Bilderrahmen mit dem Foto des Pinguins vorlegt und brüllt: "Kennen Sie diesen Pinguin?"

Marc-Uwe Kling beherrscht die Deutsche Sprache perfekt und kennt sich in der Philosophie und Theaterwissenschaft aus. Ob Genitiv oder die familiären Zusammenhänge der Hohenzollern - Marc-Uwe weiß Bescheid und hat mich nicht selten an den Mann an meiner Seite erinnert, vor allem, wenn er die Floskel "wegen dir" mit "deinetwegen" verbessert Zwinkerndes Smiley - Irgendwie ist der Genitiv gerade hier bei uns im Rohrpott verloren gegangen ("dem Heiner sein Fahrrad"). Wie schön, dass die Deutsche Sprache nicht vollkommen verkümmert.

Ich kann jedem diese Reihe nur ans Herz legen, und am besten natürlich als Hörbuch - einfach genial!

10/10 Punkte. That's it Smiley mit geöffnetem Mund

Bücher der Reihe:

  1. Die Känguru-Chroniken – rezensiert 16.01.2015 – 08/10 Punkte
  2. Das Känguru-Manifest – beendet 13.02.2015 – 09/10 Punkte
  3. Die Känguru-Offenbarung – beendet 25.02.2015 – 10/10 Punkte

{Gelesen}: Nachtsonne: Der Weg des Widerstands | Laura Neuwan

klick zu Amazon.de

Autor: Laura Newman
Titel: Nachtsonne: Der Weg des Widerstands
Reihe: Nachtsonne Chroniken 2
Genre: Dystopie
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform, [26.05.2014]
TB, 452 Seiten, 11,99 €
ISBN: 1499678584
Kindle-Edition: 282 Seiten, 3,99 €
ASIN: B00KJP39VS
gelesen via Skoobe

Bewertung: 

Inhaltsangabe (Amazon):

Band 2 der NACHTSONNE Chroniken
DIE WAHRHEIT ZU KENNEN, IST MANCHMAL NICHT GENUG!
Nachdem sich Nova und ihre Freunde der Division angeschlossen haben, stehen sie erst am Anfang eines kräftezehrenden Kampfes gegen die Führung der HUBs.
Während sie weiterhin einen Weg suchen, um den Menschen endlich die Wahrheit zu bringen, bekommt die Erde den Todeskampf der Sonne immer deutlicher zu spüren.
Der Weg des Widerstands birgt viele Risiken und stellt den Mut unserer Flüchtlinge erneut auf eine harte Probe.

Meine Meinung:

Auch der zweite Teil der Dystopie-Trilogie hält, was der erste verspricht.

Bisher war mir der Name der Autorin fremd, doch in letzter Zeit ist er mir in verschiedenen Blogs über den Weg gelaufen,, und durchweg alle haben positive Bewertungen abgegeben. Gute Voraussetzungen also, diese Dystopie-Reihe ebenfalls zu lesen, und ich kann mich meinen Vorrezensenten nur anschließen: LEST die Bücher! Wenn ihr etwas für dystopische Jugendbücher übrig habt, solltet ihr dieser Trilogie eine Chance geben.

Handlungsort ist irgendwo in Amerika, "Feuerland" und in sogenannten HUBs (Human Rescue Brigs) unter der Erde. Zwar werden oberhalb der Erde auch Städte mit Wolkenkratzern aus Stahl und Beton erwähnt, aber keine Namen genannt. Und wichtig für die Story ist es auch nicht, wo genau sich die Begebenheiten abspielen.

Es geht um Menschen, die unter der Erde leben müssen, weil die Sonne im Verglühen ist. Mittlerweile beträgt die Temperatur auf der Erdoberfläche bereits über 60 °C, nur die Menschen mit einem sogenannten Drift können diese Hitze ohne Schutzanzug aushalten. Es handelt sich dabei i.d.R. um die "Blauen". Ja, es gibt Unterschiede in der Bevölkerung. Obwohl innerhalb eines HUBs fast kommunistische Zustände herrschen (alle produzieren, was benötigt wird, für alle, und jeder bekommt das, was er benötigt), gibt es auf Karten blau und gelb gekennzeichnete HUBs. Während die Bewohner der blauen HUBs von den gelben HUBs wissen und überhaupt einen umfangreicheren Informationsfluss genießen, werden die Bewohner der gelben HUBs jeweils in dem Wissen aufgezogen, dass sie die letzten Überlebenden der Menschheit seien...

Nova und ihre Freunde mussten im ersten Buch aus ihrem gelben HUB fliehen, um einer Todesstrafe zu entgehen, einzig dafür, dass sie durch Zufall von der Existenz anderer HUBs erfuhren... Inzwischen haben sich viele Menschen verschiedenster HUBs zu einer Widerstandsbewegung zusammengeschlossen, zunächst mit dem Ziel, die Weltbevölkerung aufzuklären und die Wahrheit zu verbreiten. Doch natürlich geht dies nicht kampflos vonstatten.

Ein spannendes Endzeit-Szenario, das einmal nicht durch einen atomaren Krieg ausgelöst wurde, sondern einer Umwelt-Katastrophe folgt.

Nicht ganz so umwerfend wie Band 1, aber immer noch "sehr gut" bewerte ich den mittleren Teil und gebe 09/10 Punkte.

Zitat:

»Und wonach sucht ihr dann da draußen?«, frage ich neugierig.
»Nach euch natürlich! Die Regierung geht davon aus, dass ihr euch in einzelnen Lagern über das Feuerland verteilt habt.«
»Ausgezeichnet!« Sawyers Grinsen wird immer breiter.
»Deshalb suchen wir ja auch die Gebiete um die blauen HUBs im Raster ab. Es hieß, wir sollen die Lager finden und die Abtrünnigen … wir sollen sie bestrafen.«

Bücher der Reihe:

Band 1: NACHTSONNE - Flucht ins Feuerland – beendet 22.02.2015 – 10/10 Punkte
Band 2: NACHTSONNE - Der Weg des Widerstands – beendet 24.02.15 – 09/10 Punkte
Band 3: NACHTSONNE - Im Zeichen der Zukunft

Nachtsonne 2

22.02.2015

{Gelesen}: Nachtsonne – Flucht ins Feuerland | L. Newman

klick zu Amazon.de

Autor: Laura Newman
Titel: Nachtsonne – Flucht ins Feuerland
Reihe: Die Nachtsonne Chroniken 1
Genre: Dystopie
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform, [01.04.2014]
TB, 406 Seiten, 11,99 €
ISBN: 1497507219
Kindle-Edition: 255 Seiten, 2,99 €
ASIN: B00JAMKDW4
gelesen via Skoobe

Bewertung: 

Inhaltsangabe (Amazon):

DER FANTASTISCHE AUFTAKT EINER FLAMMENDEN DYSTOPIE!
Ein Leben unter der Erde. Für Nova bedeutet dies Alltag. Sie gehört zu den letzten Überlebenden unserer Welt. Doch das Schicksal hält mehr für sie bereit als ein Leben im HUB.
Unfreiwillig überschreitet sie die Grenzen ihrer Realität und wagt sich, gemeinsam mit ihren Freunden, auf unbekanntes Terrain. Dabei stößt sie nicht nur auf eine grauenvolle Wahrheit, sondern auch auf faszinierende, ja beinahe magische, Tatsachen und natürlich auf diesen einen Menschen, der ihr Leben verändern wird ...

Meine Meinung:

Quasi in einem Rutsch habe ich das Buch inhaliert und lechze nach Band 2, der bereits via Skoobe.de ausgeliehen ist.

Der Schreibstil ist jung, dynamisch, eingängig, flüssig und voller Kraft, genau die richtige Mischung für ein gutes Jugendbuch. Laura Newman schreibt als Nova aus der Ich-Perspektive heraus. Nova ist 17 Jahre alt, kennt nur das Leben im HUB1 unter der Erde und wird innerhalb kürzester Zeit mit so viel Neuem konfrontiert, was sie verarbeiten muss und sie zum sofortigen Handeln zwingt. Sie muss schmerzhaft lernen, dass sie nicht jedem trauen kann und die bisher gekannten Informationen nicht unbedingt der Wahrheit entsprechen müssen. Zusammen mit ihren Freunden macht sie sich auf einen Weg ins Ungewisse. Ein Zurück gibt es nicht.

Diese Dystopie hat mich in ihren Bann gezogen, und ich bin gespannt, wie es mit Nova, Joaquim, Nume und den anderen weiter geht. Wurde ich anfangs noch an “Silo” erinnert, wandelte sich dieses Gefühl doch recht schnell und zeigte mir eine andere Version einer möglichen Zukunft. Hut ab für dieses Szenario!

Ich gebe die volle Punktzahl: 10/10 Punkte.

Zitat:

»Stell dir das mal vor! Da sitzen Millionen von Menschen unter der Erde und nur eine Handvoll weiß von den anderen Überlebenden. Das ist doch der reine Wahnsinn. Ich kann mir kaum vorstellen, dass man es geschafft hat, so viele Menschen so lange zu belügen. Das geht doch gar nicht.«

Bücher der Reihe:

Band 1: NACHTSONNE - Flucht ins Feuerland – beendet 22.02.2015 – 10/10 Punkte
Band 2: NACHTSONNE - Der Weg des Widerstands
Band 3: NACHTSONNE - Im Zeichen der Zukunft

Nachtsonne 1

21.02.2015

{Gelesen}: Pfaueninsel | Thomas Hettche

klick zu Amazon.de

Autor: Thomas Hettche
Titel: Pfaueninsel
Genre: Historischer Roman
Verlag: Kiepenheuer&Witsch, [21.08.2014]
HC, 352 Seiten, 19,99 €
ISBN: 3462045997
vom SuB genommen
Kindle-Edition: 352 Seiten, 17,99 €
ASIN: B00K11XX02
gelesen ohne Leselotte

Bewertung: 

Inhaltsangabe (Amazon):

Die Pfaueninsel in der Havel bei Potsdam, Rückzugsort der Preußenkönige, wurde im 19. Jahrhundert von Lenné und Schinkel unter Mithilfe des Hofgärtners Fintelmann zu einem künstlichen Paradies umgestaltet. Es gab Känguruhs dort und einen Löwen, Palmen und Götterbäume, einen Südseeinsulaner, einen Riesen, Zwerge und einen Mohren. Thomas Hettche läßt diese vergessene Welt wieder auferstehen, in deren Mittelpunkt er die kleinwüchsige Marie stellt, das historisch belegte Schloßfräulein der Pfaueninsel. Von ihrem Leben und unseren Vorstellungen von Schönheit erzählt sein Roman, von der Zurichtung der Natur und unserer Sehnsucht nach Exotik, von der Würde des Menschen, dem Wesen der Zeit – und von einer tragischen Liebe.

Meine Meinung:

Dies ist kein Buch, um es in einem Rutsch zu verschlingen, sondern in Stückchen zu genießen, denn die Sprache ist sehr poetisch, kunstvoll und bewegend. Der Leser darf hier auch keine nervenzerreißende, spannende Lektüre erwarten, sondern sieht sich eher als Betrachter eines Kunstwerks, das in ihm nachhallen möchte, wieder.

Thomas Hettche lässt vor unserem inneren Auge nicht nur die einstige künstliche Pracht der Pfaueninsel in hellem Glanz erstrahlen, er entwirft auch eine Art Biographie des Schlossfräuleins, die es so nicht gibt. Sie ist historisch belegt, ihre Geschichte jedoch größtenteils erdacht, doch so zu Herzen gehend… Eine unglückliche Liebe, Verlust, Verrat und eine Art Gefangenschaft hinter goldenen Gittern. Wir erhaschen einen Blick in die Zeit des 19. Jahrhunderts, die Vergnügungen, Entdeckungen, lauschen philosophischen Gedanken und sehen Schönheit, welche immer im Auge des Betrachters liegt.

Ein Buch zum Innehalten und Nachdenken. Ich gebe 08/10 Punkte.

Pfaueninsel

Zitat:

Wobei sie lieber als von den fernen Ländern der englischen Romane und obwohl ihr das Schicksal des einsamen Robinson sehr zu Herzen gegangen war, die Bücher von Christian Heinrich Spieß las, erst das Petermännchen, dann Löwenritter und schließlich auch die Biographien der Wahnsinnigen, und es überhaupt mehr als alles andere genoß, sich in fremde Leben zu verkriechen, wenn diese durch Fluch und Schicksal und Geister aus der Bahn gerieten, um, am besten, ganz am Ende ihr Glück zu finden.
Seite 65

Pfaueninsel, Hettche

20.02.2015

{Gehört}: Die Zucht | Andreas Winkelmann

Autor: Andreas Winkelmann
Titel: Die Zucht
Genre: Thriller
Verlag: Wunderlich, [30.01.2015]
TB, 512 Seiten, 16,95 €
ISBN: 380525038X
Kindle-Edition: 14,99 €
Rowohlt e-Book
Argon Verlag, [30.01.2015]
Spieldauer: 12 Std., 37 Min (ungekürzt)
Sprecher: Simon Jäger
Regulärer Preis: 24,95 €
im Premium-Abo 23,23 € oder 1 Guthaben
im Flexi-Abo: 9,95 €

Bewertung: 

Inhaltsangabe (Audible):

Nur fünf Minuten hat Helga Schwabe ihren Sohn aus den Augen gelassen. Und in diesem Moment ist er verschwunden. Als fielen Hauptkommissar Henry Conroy die Ermittlungen in diesem Fall von mutmaßlicher Kindesentführung nicht schon schwer genug, muss er sich auch noch mit einer neuen Kollegin herumschlagen. Vorlaut, frech und selbstbewusst - das ist Manuela Sperling. Aber sie hat einen guten Riecher.
Bald stoßen die beiden auf eine Spur, die zu einem alten Gehöft im Niemandsland an der Grenze zu Tschechien führt, auf dem illegal Hunde gezüchtet werden. Hunde, die Fleisch brauchen, viel Fleisch. Und ihr Züchter besorgt es ihnen, koste es, was es wolle.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2015 Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg (P)2015 Argon Verlag GmbH

Meine Meinung:

Bisher habe ich von Andreas Winkelmann nur “Deathbook” gelesen, das einzigartige interaktive Lese-Erlebnis, wenn man sich denn traut… “Wassermanns Zorn” kenne ich bislang noch nicht, aber da Manuela Sperling, die eine Seite des Ermittler-Duos in diesem Fall, auch dort agiert, und mir diese quirlige, lebensbejahende und sehr direkte Frau gefällt, werde ich das noch nachholen.

In “Die Zucht” bringt Andreas Winkelmann ein brisantes Thema ein, das oft unter den Tisch gekehrt wird: Illegaler Welpenhandel und Hundehaltung schlechthin. So beschließt die Tierschützerin Rieke Schneider, mehr über den Hundehalter herauszufinden, der bei ihr Würgehalsbänder kaufen wollte – und ist plötzlich unauffindbar. – Der sechsjährige Oleg Schwabe wird quasi direkt aus dem Sandkasten vor dem Haus heraus entführt, und der Hund des Jungen schlägt nicht an, obwohl er sehr unruhig ist, warum? Was haben die Fälle gemein? Oder ist alles Zufall?

Das ungleiche Ermittler-Duo Henry Conroy und Manuela Sperling wird mit dem Fall Schwabe betraut und steht zunächst vollkommen ratlos da…

In diesem Buch wird mit blutigen Szenen nicht gespart, es ist also nichts für Zartbesaitete, aber die einzelnen Handlungsstränge, wenn auch in relativ kurzen Abschnitten abwechselnd, halten einen hohen Spannungsbogen aufrecht und garantieren höchsten Lese- bzw. Hörgenuss.

Auch mit Überraschungen wird nicht gespart, und am Ende bin ich etwas ratlos und rätsle noch über die seltsamen Familienverhältnisse einer gewissen Sippe nach…

Ich gebe 09/10 Punkte.

Zum Sprecher:

Simon Jäger hat dieses Buch eingelesen. Kennern ist dieser Name ein Begriff, denn Simon Jäger liest mit sehr viel schauspielerischem Talent und viel Gefühl sehr betont jede einzelne Rolle. In Sekundenbruchteilen kann er sich in eine andere Figur hineindenken und ihr Stimme, Pathos und Stil geben. Ein ganz besonderer Genuss!

18.02.2015

Literaturplausch 01/10

Den Literaturplausch gibt es wöchentlich bei Frau Hauptsachebunt. Jeder ist willkommen, mitzumachen, und so werde ich heute das erste Mal mit dabei sein, deswegen –> 01/10 Smiley

Ich bin ja eher ein Karnevalsmuffel, ziehe mich lieber mit einem guten Buch in eine Ecke zurück, als mir die Narren anzusehen oder mich gar selbst zu verkleiden. Die jecke Zeit habe ich also wunderbar normal überstanden.

#reading

Gerade beendet und rezensiert habe ich einen witzigen Detektivroman “KATZ oder Lügen haben schlanke Beine”, der schon über zwei Jahre auf meinem Kindle geschmort hat. Als ich auf der Suche nach der nächsten Lektüre über den Titel gestolpert bin, hat er mich samt Cover angesprochen – und das Buch hat gepasst Smiley - eine humorvoll-tiefsinnige Geschichte. Mir hat sie gut gefallen.

Morgen werde ich dann wieder mit einem Buch von meinem SuB beginnen (im Zuge meiner persönlichen SuB-Abbau-Challenge), und zwar “Die Pfaueninsel”. Ich freue mich schon sehr darauf.

#Zitat

Genauso ist es, man weiß nie, was man brauchen könnte, oder Mädels?

Ein von Elke (@sunsy63) gepostetes Foto am

#woanders

Mir fehlt in letzter Zeit Die Leserin sehr. Bei ihr habe ich so oft schon interessante Rezensionen gelesen und mir die Bücher auf meine lange Tapetenrolle geschrieben. Eins der Bücher, die ich lesen möchte, ist Liza Codys “Lady Bag” vom CulturBooks Verlag. Ihre Rezension hat mich neugierig gemacht. Leider ist ihr Blog derzeit offline, ich hätte euch die Rezension gern verlinkt…

#Leserunde

Letztes Jahr war ich bei drei Leserunden mit dabei, und auch in diesem Jahr werde ich wieder der einen oder anderen beitreten. Frau Hauptsachebunt kennt genau wie ich die Zwerge-Reihe von Markus Heitz noch nicht. Zeit, das unbedingt zu ändern, vor allem, weil gerade der 5. Band erschienen ist. Aber wir fangen natürlich mit dem ersten an. Wer hat noch Lust, mitzulesen?

#Verlosung

Neugierig gemacht hat mich auch Frau Hauptsachebunt auf das Buch “Liebe mit zwei Unbekannten”. Genau dieses Buch verlost sie nun während des Literaturplauschs diese Woche. Wie wunderbar wäre es doch, sich die nebeligen, tristen Tage mit einer interessanten Geschichte in Paris zu vertreiben? Wäre das etwas für euch? Dann klickt zu Frau Hauptsachebunt und hüpft in den Lostopf Smiley

Vielen Dank für die tollen Anregungen, liebe Nina!

{Gelesen}: KATZ oder Lügen haben schlanke Beine | M. Zipfel

klick zu Amazon.de

Autor: Matthias Zipfel
Titel: KATZ oder Lügen haben schlanke Beine
Genre: Detektivroman
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform, [12.12.2012]
TB, 318 Seiten, 9,96 €
ISBN: 1481216848
Kindle-Edition: 320 Seiten, 3,45 €
hier: am 27.12.2012 kostenlos
ASIN: B008SD49M6
gelesen auf dem Kindle Paperwhite

Bewertung: 

Inhaltsangabe (Amazon):

Eigentlich ist Arno Katz ein Unglücksrabe, aber diesmal sieht alles ganz vielversprechend aus: Eigenes Detektivbüro eröffnet, attraktive Spitzenassistentin gefunden, und der erste Job lässt auch nicht lange auf sich warten. Im Auftrag von Vanessa, dem verwöhnten Töchterchen eines Schönheitschirurgen, soll der frischgebackene Detektiv einen »entführten« Dobermann aufstöbern – nicht gerade das, was man sich unter einem »echten Fall« vorstellt, aber immerhin! Die Ermittlungen führen Katz in die nicht ganz so heile Welt der Münchner Schickeria und in eine oberbayerische Idylle, die ihre eigenen Geheimnisse und Abgründe birgt. Was zunächst als reichlich schräger Auftrag erschien, entwickelt sich immer mehr zu einem Gespinst aus Lügen, Betrug, Tragödien und Verbrechen …
Mit viel Witz, Improvisationstalent und Selbstironie löst Romanheld Arno Katz die Rätsel seines ersten Falls: Wer stolperte über die Leiche im Straßengraben, wie kann eine Damenhandtasche Leben retten und – vor allem – wieso haben Lügen schlanke Beine?

Meine Meinung:

Als Einstieg gleich das Fazit: Mir hat das Buch bis kurz vor Schluss sehr gut gefallen, mich dann aber mehr als nur ratlos zurück gelassen, denn ein solcher Schluss hätte nicht zu sein brauchen, eine Fortsetzung gibt’s doch nicht (?). Der Autor hat natürlich die Entscheidungsgewalt, aber mir hat es nicht gefallen. Kommt vor.

Gleich zu Beginn hat mich der Autor mit seinem humorvollen und tiefsinnigen Stil für sich eingenommen. In der Ich-Form geschrieben erlebt Arno Katz, seines Zeichens Privatdetektiv, seinen ersten Fall. "Erlebt" ist durchaus das richtige Wort, denn so einfach und unbedeutend dieser Fall zu sein scheint, er führt Arno nicht nur in die Vergangenheit einer Mandantin, er lernt auch viele Menschen kennen, allen voran seine neue Sekretärin Sonia, die der Wunschtraum der Männerwelt zu sein scheint.

Die Story selbst ist eine witzige Detektivgeschichte, die zwar ein bis zwei Längen aufweist, aber im Großen und Ganzen durchaus spannend ist, wenn auch nicht extrem, mit sympathischen Charakteren und einer Menge Wortwitz.

Mir hat das Buch viel Freude gemacht und erhält verdiente 08/10 Punkte oder 84/100.

Zitat:

Der absolute Höhepunkt aber war ihre Stimme – Honigmelone mit einem Hauch Zimt und einem Häubchen aus zart schmelzendem Himbeersorbet. Schon nach der üblichen Eingangsfrage »was sie denn für mich tun könne« waren meine Ohren hoffnungslos verklebt.

cover

So sah das Cover noch 2012 aus
Titelfoto: © Alija | iStock
Die Neuauflage hat obiges Cover,
mir gefällt ehrlich gesagt das alte besser Zwinkerndes Smiley

15.02.2015

{Gelesen}: Eiszeit | Val McDermid

klick zu Amazon.de

Autor: Val McDermid
Titel: Eiszeit
Reihe: Carol Jordan & Tony Hill (8)
Übersetzer: Doris Styron
Genre: Thriller
Verlag: Knaur, [29.10.2014]
TB, 512 Seiten, 9,99 €
ISBN: 3426515199
Kindle-Edition: 512 Seiten, 9,99 €
ASIN: B00JROM486
gelesen via Skoobe
als gekürzte Hörbuchausgabe bei Audible erhältlich

Bewertung: 

Inhaltsangabe (Amazon):

Ein Unbekannter bringt Frauen um, die alle eine verblüffende Ähnlichkeit mit Detective Chief Inspector Carol Jordan haben. Eigentlich ein perfekter Fall für sie und ihren Kollegen, den Profiler Tony Hill, doch Carol hat gerade ihren Job hingeschmissen. Der brutale Mord an ihrem Bruder und dessen Frau hat sie in eine Krise gestürzt. Sie wirft Tony vor, diese Bluttat nicht vorhergesehen zu haben, und will nichts mehr mit ihm zu tun haben. Als der Verdacht schließlich sogar auf Tony fällt, beginnen die Ereignisse sich zu überschlagen …

Meine Meinung:

Ich mag die Serie um den etwas verkorksten Profiler Tony Hill und die ebenso problembeladene DCI Carol Jordan, die zusammen gearbeitet und mit der MIT ein unschlagbares Team gebildet haben bis es aufgelöst wurde. Im letzten Band gingen die beiden, nachdem sie endlich eine etwas andere Beziehung zueinander aufgebaut hatten, endgültig auseinander, oder vielmehr klinkte sich Carol aus dem Leben aller ihrer Freunde aus, nachdem Jacko Vance ihren Bruder und dessen Frau getötet hatte.

Tony gibt sich die Schuld, nicht alle Eventualitäten vorausgesehen zu haben und Carol haut noch eins drauf, indem sie ihn für diesen Doppelmord verantwortlich macht. Doch dann wird Tony plötzlich ebenfalls eines zweifachen Mordes beschuldigt, und Carol wird von Paula um Hilfe gebeten, Tony aus der Misere zu befreien, da er anscheinend meint, ihm könne nichts geschehen, er habe ja nichts getan. Doch die Zukunft ist ungewiss.

Ein spannender Thriller, in dem Paula McIntyre eine neue Stelle bei DCI Fielding antritt und vor schwierige Entscheidungen gestellt wird. Wie gut, dass ihr ihre Partnerin Dr. Elinor Blessing mit so viel Mitgefühl zur Seite steht.

In diesem Roman geht es nicht nur um Mord, es geht auch um Fingerspitzengefühl, das menschliche Miteinander, Einsichten, Selbsterkenntnis und vieles mehr. Ich habe jede einzelne Seite genossen und gebe 10/10 Punkte.

Zitat:

»Haben Sie Ihre Nase in Dinge gesteckt, die Sie nichts angehen, McIntyre? Sie sind nicht mehr bei Ihrem alten Sondereinsatzteam. In diesem Revier respektieren wir gegenseitig unsere Grenzen. Haben Sie mit einem Mord nicht genug um die Ohren, dass Sie die Arbeit der Schutzpolizei machen müssen?« Fielding gab sich keine Mühe, ihre Stimme zu senken.

Bücher der Reihe:

  1. Das Lied der Sirenen – beendet 04.03.2008 – 11/10 Punkte
  2. Schlussblende – beendet 07.01.2009 – 11/10 Punkte
  3. Ein kalter Strom – beendet 10.09.2010 – 08/10 Punkte
  4. Tödliche Worte – beendet 24.05.2013 – 08/10 Punkte
  5. Schleichendes Gift – 23.07.2013 – 10/10 Punkte
  6. Vatermord – beendet 11.11.2013 – 09/10 Punkte
  7. Vergeltung – beendet 18.03.2014 – 08/10 Punkte
  8. Eiszeit – beendet 15.02.2015 – 10/10 Punkte

Eiszeit, Val McDermid

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...