01.05.2016

Monatsrückblick: April 2016

Ausgehend von der Monatsaufgabe der SuB-Abbau-Extrem-Challenge sollten nur Bücher unter 300 Seiten gelesen werden. Rolling on the floor laughing Das Zusatzlos hab ich ja dann wohl schon mal NICHT ergattern können, denn von den insgesamt 12 gelesenen Büchern (jahaaa !!! 12 ganze Bücher !!!) haben gerade mal 2 weniger als 300 Seiten. Alle anderen waren dicker.

Meinen ohnehin kaum noch zählbaren SuB an gedruckten und digitalen Büchern habe ich im Laufe des Aprils um ganze 7 Stück aufgestockt. Eines war via Amazon Prime geliehen, eines für lau geladen, und 5 Rezensionsexemplare habe ich erhalten. Hätte also die Monatsaufgabe gelautet, kein Geld für Bücher auszugeben – ich hätte bestanden Open-mouthed smile

Detailliertere Angaben zu den Daten der erhaltenen und gelesenen Bücher könnt ihr meiner Aufstellung der SuB-Abbau-Extrem-Challenge entnehmen. Oben in der Tabelle seht ihr die gelesenen Bücher mit einigen Angaben. So waren die Genre wieder schön gemischt.

Im Ganzen waren es 4870 Seiten, also ca. 162 Seiten pro Tag. Klingt unglaublich, aber eigentlich nicht verwunderlich, denn bis auf die Tage mit Migräne habe ich während des grippalen Infekts, den ich größtenteils im Bett verbrachte, fast ausschließlich gelesen.

Zwei Bücher waren Überflieger, und zwar:

►►►   Klickt ihr jeweils auf meine Excel-Tabellen, könnt ihr sie in Originalgröße sehen und lesen ;)
bei Klick auf die Cover gelangt ihr zu meinen Rezensionen

Direkt Flops gab es keine, nur zwei Bücher, die nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut waren (Näheres oben in der Tabelle.

Kommen wir zu den Hörbüchern. Wie schon in den Monaten davor versuche ich immer 4 Hörbücher zu hören. Also quasi pro Woche eines, abhängig vom Umfang des Originals. Da ich schon Mitte April 4 Hörbücher gehört habe, habe ich mich wieder an ein Mammutwerk, den 5. Teil des Armageddon-Zyklus’ von Peter F. Hamilton “gemacht”, und durch den Infekt (Ohrenschmerzen) dann pausieren müssen. Somit bleibt es bei 4 Hörbüchern, 2.705 Hörminuten in 23 Tagen, also 118 Minuten/Tag.

Einen Überflieger habe ich zu vermelden, und zwar:

Bei diesem Buch scheiden sich einmal wieder die Geister, wie so oft. Für mich war es einfach umwerfend, genau mein Ding!

Ansonsten gab es nur gute und sehr gute Hörbücher in diesem Monat. “Der Basar der bösen Träume” von Stephen King bekam die volle Punktzahl.

►►►   Die für meine Statistik benutzten Programme sind BookCook für meine Bücher und DatuBIX für meine Hörbücher, jeweils in Vollversion.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...