30.06.2016

Monatsrückblick: Juni 2016

2016.06 Lesestatistik

Im Juni hatte ich eine Woche Urlaub, und die stand im Zeichen der Familie, so dass ich weniger zum Lesen gekommen bin. Doch schlimm ist das nicht, denn ich habe dennoch mein mir gestecktes Ziel in der SuB-Abbau-Extrem-Challenge erreicht und auch das Zusatzlos ergattern können Open-mouthed smile.

Zum einen möchte ich monatlich 2 Bücher mehr lesen, als ich neu dazu bekomme, also peu á peu meinen SuB abbauen, und zum anderen wollte ich 5 bestimmte Bücher lt. Leseliste im Juni lesen. Und genau diese 5 habe ich auch gelesen.

Von den fünf Büchern hat eines die volle Punktzahl von mir erhalten, und zwar war das der Serienauftakt von Cody McFadyen, den ich im Zuge der Leserunde bei Sebastian im ReRead verschlungen habe. Besonders interessant fand ich, dass ich mich sogar noch an den Täter erinnern konnte, und das bei meiner Vergesslichkeit!

Aber auch ein zweites Buch erhielt die Note 1 mit 09/10 Punkten. Es handelt sich um “Vierundzwanzig Stunden” von Guillaume Musso.

2.328 Seiten an 24 Tagen – das macht ca. 97 Seiten pro Tag im Juni.

►►►   Klickt ihr jeweils auf meine Excel-Tabellen, könnt ihr sie in Originalgröße sehen und lesen ;)
bei Klick auf die Cover gelangt ihr zu meinen Rezensionen

Flops gab es im Juni keine. Mir haben alle 5 Bücher gut bis sehr gut gefallen.

2016.06 Hörstatistik

Meistens höre ich ja dicke Wälzer und schaffe deshalb nicht so viele Hörbücher im Monat. Das war im Juni etwas anders. Die 6 gehörten Hörbücher waren nicht gar so lang, insgesamt auch nur 3.276 Minuten, also 117 Minuten jeweils an 28 Tagen.

Die volle Punktzahl hat diesmal keins von mir erhalten, aber zwei habe ich mit 09/10 Punkten bewertet. Das waren zum einen der 4. Band aus der J.D. Robb-Serie um Eve Dallas und zum anderen der zweite Band aus “Der dunkle Turm”-Reihe von Stephen King:

Zweimal habe ich von der fantastischen Möglichkeit des Whispersync for Voice Gebrauch gemacht und mir während des Lesens vorlesen lassen oder aber weiter gehört, wo ich mit Lesen aufgehört hatte und das Buch bei den Hörbüchern und nicht den Büchern aufgelistet. Meist habe ich doch mehr gehört als gelesen. Dies waren “Bis alle Schuld beglichen” und “Mörderischer Mistral”. Beides gute Bücher und lesens- bzw. hörenswert.

Nicht so wirklich überzeugen konnte mich dieses Mal die letzte Episode aus der 1. Staffel von Holmes & Watson - Neues aus der Baker Street. Irgendwie hatte ich mehr erwartet und war etwas enttäuscht.

Insgesamt war dies ein erfolgreicher literarischer Monat Open-mouthed smile

►►►   Die für meine Statistik benutzten Programme sind BookCook für meine Bücher und DatuBIX für meine Hörbücher, jeweils in Vollversion.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...