19.04.2017

{Gelesen}: Die Legende von Enyador | Mira Valentin

Bildquelle: Amazon.de
Autorin: Mira Valentin
Titel: Die Legende von Enyador
Reihe: Enyador-Saga (1)
Genre: High Fantasy
Verlag: Amazon Media EU, Kindle-Edition, 384 Seiten
geliehen über die Kindle-Leihbücherei
gelesen auf dem Kindle Paperwhite

klick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Vier Königssöhne.
Vier Wünsche.
Ein Schicksal.
***
Seit Jahrhunderten kämpfen in Enyador Elben, Drachen und Dämonen um die Macht. Die Menschen wurden von den Elben unterworfen, ihre Erstgeborenen als Sklaven in den Krieg gegen die Drachen geschickt. Doch Tristan, ein Waisenjunge, widersetzt sich seinen Unterdrückern, anstatt an deren Grausamkeit zu verzweifeln. Dadurch löst er eine Reihe von Ereignissen aus – und eine uralte Prophezeiung erwacht zu neuem Leben.

Meine Meinung:

Ich bin tief beeindruckt. Das ist High Fantasy vom Feinsten, wie ich sie liebe. Die Welt, die Mira Valentin vor unserem inneren Auge entstehen lässt, ist so bildgewaltig, so genau durchdacht, die Charaktere bewundernswert detailliert dargestellt mit kleinen Makeln und Schwächen, so dass die Autorin sich durchaus mit den Meistern der High Fantasy messen kann. Für mich gehört sie mit diesem Werk dazu, und ich kann es kaum erwarten, die Fortsetzung lesen zu können.

An diesem Buch gefällt mir einfach alles, angefangen mit dem Cover, das schon so schön fantastisch und magisch aussieht. Erinnert ein wenig an den “Herrn der Ringe”, aber nur vom Cover her, ansonsten ist die Idee eine komplett andere, allerdings genauso spannend und mitreißend. Geschrieben in einem sehr guten gehobenem Deutsch, der Zeit dieser Welt angepasst und so bewundernswert flüssig geschrieben, dass ich nicht mehr in meinem Lesesessel saß, sondern unter der Sonne Enyadors dem Geschehen zusah.

Besonders fasziniert haben mich die beschwörenden Gedanken Kays, wenn er einen Zauber tut, kein Abra-Kadabra, Simsalabim oder ein Text in einer fremden, unverständlichen Sprache, sondern einfache Worte der Macht, bei denen man direkt fühlen konnte, wie sie wirken. Fantastisch!

Die Story besteht aus mehreren Handlungssträngen, die sich abwechseln und uns Lesern tieferen Einblick in die Legende von Enyador und die Vergangenheit der facettenreich dargestellten Charaktere bieten. Und obwohl die Geschichte noch nicht zu Ende erzählt ist und eine Fortsetzung folgen muss, hat Mira Valentin bei diesem Buch keinen wirklichen Cliffhanger gelassen, sondern die Begegnung am Teufelssee abgeschlossen, was ich ihr persönlich hoch anrechne.

Für diesen wunderbaren Auftakt gebe ich die volle Punktzahl: 10/10 Punkte.

Zitat (Prolog):

In den alten Zeiten herrschten die Menschen über Enyador. Vier Könige regierten im eisigen Norden, im fruchtbaren Süden, im kargen Osten und an den fischreichen Küsten des Westens. Doch jeder wollte die Herrschaft über das gesamte Land für sich und seine Nachkommen beanspruchen. Immerzu dürstete es die Menschen nach noch mehr Macht und Reichtum.

buch_u_027

Bücher der Autorin:

1. Das Geheimnis der Talente (1)
2. Das Bündnis der Talente (2)
3. Der Krieg der Talente (3)

1. Die Legende von Enyador (1) – beendet 18.04.2017 – 10/10 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...