24.06.2019

{Gelesen} Matthew Corbett und die Königin der Verdammten 1 & 2 | Robert McCammon

190610 Königin1 190624 Königin2A

Autor: Robert McCammon
Titel: Matthew Corbett und die Königin der Verdammten (1)
Übersetzerin: Nicole Lischewski
Genre: historischer Thriller, Mystery
Verlag: Luzifer, [30.06.2018]
eBook: 450 Seiten, ASIN: B07B4H4FND
hier: via Skoobe 
vielen Dank!

Autor: Robert McCammon
Titel: Matthew Corbett und die Königin der Verdammten (2)
Übersetzerin: Nicole Lischewski
Genre: historischer Thriller, Mystery
Verlag: Luzifer, [29.09.2018]
eBook: 444 Seiten, ASIN: B07B4J8BVV
hier: via Skoobe 
vielen Dank!


Buch 1 bei Amazon
Buch 2 bei Amazon

Inhaltsangabe (Amazon):

Der ungelöste Mordfall an einem angesehenen Arzt versetzt die Bewohner der noch jungen Stadt New York in Angst und Schrecken. Wer hat das Leben des respektablen Mannes mit einem Messerschnitt auf mitternächtlicher Straße ausgelöscht? Der Herausgeber von New Yorks erster und einziger Zeitung tauft das Monster "Den Maskenschnitzer" und gießt damit nur noch mehr Öl auf die Flammen des ungelösten Rätsels. Als der Maskenschnitzer ein neues Opfer fordert, wird der junge Gerichtsdiener Matthew Corbett in einen Irrgarten aus forensischen Anhaltspunkten und gefährlichen Nachforschungen gelockt, die sowohl sein Talent für Ermittlungen als auch seinen Gerechtigkeitssinn wecken.

Am seltsamsten ist aber, dass die Informationen zur Enttarnung des Maskenschnitzers womöglich in einem Tollhaus zu finden sind, in dem die "Königin der Verdammten" regiert – und nur jemand mit Matthews Verstand und Einfühlsamkeit hat eine Chance, ihre Geheimnisse aufzudecken. Matthews Ehrgeiz führt ihn vom Hafen bis zur Wall Street, von vornehmen Herrenhäusern bis zu den mit Blut beschmierten Rinnsteinen … und zu Antworten, vor denen niemand entkommen kann.

Meine Meinung:

Wieder einmal hat mich eine Dilogie aus dem Luzifer-Verlag angesprochen. Robert McCammon ist mir schon von der Dilogie um die Hexe von Fount Royal ein Begriff, und auch hier hat mich der Autor nicht enttäuscht.

Matthew Corbett ist in der jungen Stadt New York als Gerichtsschreiber tätig und sah seine Zukunft in der Möglichkeit, Jura zu studieren, um Anwalt zu werden. Als sich ihm eine völlig neue Option offeriert, die seinem Naturell viel besser entspricht, greift er zu und wird Ermittler.

Da er seine Ermittlungen meist im Alleingang tätigt, gerät er oft in gefährliche Situationen. Seiner raschen Auffassungsgabe und Kombinationsfähigkeit ist es geschuldet, dass er bislang überlebt hat und sogar abgeschlossene Fälle vorweisen kann.

Seltsame Fälle, die miteinander verwoben zu sein scheinen und Schreckliches offenbaren, halten Matthew in Atem und bieten dem Leser ein spannendes Lesevergnügen. Der Autor skizziert alle Personen, Ereignisse und Orte so detailliert, dass es leicht fällt, sich in die Story hineinfallen zu lassen. Auch diese Dilogie ist in der dritten Person und der Vergangenheitsform geschrieben.

Ich gebe 09/10 Punkte und danke Skoobe.de für die Möglichkeit des Leihens.

Bücher der Hexenreihe:

1. Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal (1) – beendet 08.01.2018 – 09/10 Punkte

2. Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal (2) – beendet 10.01.2018 – 11/10 Punkte

Bücher dieser Reihe:

1. Matthew Corbett und die Königin der Verdammten (1) – beendet 10.06.2019 – 09/10 Punkte

2. Matthew Corbett und die Königin der Verdammten (2) – beendet 24.06.2019 – 09/10 Punkte

{Gehört}: Der Turm der Gefangenen | Thomas Thiemeyer

190623 Turm
Autor: Thomas Thiemeyer
Titel: Der Turm der Gefangenen
Reihe: Evolution (2)
Sprecher: Mark Bremer
Genre: Jugendbuch, Fantasy, Mystery
Verlag: Rubikon Audioverlag, [01.01.2017]
Spieldauer: [507 Minuten], ungekürzt
Whispersync for Voice verfügbar
hier: gehört über die Audible-App

klick zu Amazon.de
klick zu Audible.de

Inhaltsangabe (Audible):

Mit letzten Kräften erreichen Lucie und ihre Freunde die Stadt der Überlebenden. Während Jem vor den Toren gegen angreifende Tiere kämpft, hofft Lucie im Inneren endlich Antworten zu finden. Doch im Schatten der Türme scheint das Mittelalter wieder aufgelebt zu sein: Wissenschaft gilt als schwarze Magie, Fragenstellen ist streng verboten. Als die Jugendlichen aus verbotenen Büchern erfahren, dass sie nicht die ersten Zeitreisenden sind, entlädt sich der Zorn des Burgherrn. Den Freunden bleibt nur die Flucht. Ihr Ziel: der einzige Ort, der noch Hoffnung verspricht - die Oase der Zeitspringer. Aber der Weg dorthin führt sie durch gefährliche Sümpfe, mitten ins Land der Squids.

©2016 Arena Verlag (P)2017 Rubikon Audioverlag

Meine Meinung:

Dies ist der zweite Band in der Reihe “Evolution”. Es handelt sich um ein Jugendbuch, und entsprechend ist auch der Schreibstil ausgelegt: einfach, schnörkellos und wirklich gut zu lesen. Die Charaktere sind einfach gehalten und entwickeln sich nicht wirklich weiter. Wer bereits am Anfang ein A-Loch war, bleibt es. Lediglich Lucie beginnt Züge zu zeigen, die ich persönlich nicht gut heißen kann. Es bleibt abzuwarten, was weiter geschieht.

Die Freunde haben es bis auf Jem gerade noch rechtzeitig zur Stadt der Überlebenden geschafft. Dort jedoch herrschen Zustände, die die Freunde letzten Endes in Gefahr bringen. Jem muss allein ums Überleben kämpfen, doch auch er findet Freunde, die ihm helfen. Alle zusammen machen sich auf den Weg, um weitere Zeitspringer wie sie zu finden. Auf ihrem Weg lernen sie dazu, finden neue Freunde und durchqueren gefährliches Gelände.

Mark Bremer liest auch den 2. Teil ganz ausgezeichnet- So macht das Zuhören Spaß. Ich bin auf das Ende gespannt und gebe wiederum 07/10 Punkte.

Bücher des Autors:

Bücher der Mystery-Thriller-Reihen:

1. Medusa – rezensiert 21.04.2014 – 10/10 Punkte
2. Nebra – rezensiert 29.05.2014 – 07/10 Punkte
3. Valhalla – rezensiert – 11.04.2014 – 10/10 Punkte
4. Babylon – beendet 11.04.2016 – 11/10 Punkte

5. Reptilia – rezensiert 14.07.2014 – 09/10 Punkte
6. Magma – rezensiert 14.09.2014 – 11/10 Punkte
7. Korona – rezensiert 24.03.2015 – 10/10 Punkte
8. Devil’s River – rezensiert 14.06.2015 – 07/10 Punkte

Jugendbücher des Autors:

Chroniken der Weltensucher
1. Die Stadt der Regenfresser – beendet 07.10.2016 – 08/10 Punkte
2. Der Palast des Poseidon – beendet 14.12.2016 – 09/10 Punkte
3. Der gläserne Fluch – beendet 09.05.2017 – 08/10 Punkte
4. Der Atem des Teufels
5. Das Gesetz des Chronos

Das verbotene Eden
1. Eden I
2. Eden II
3. Eden III

Evolution
1. Die Stadt der Überlebenden – beendet 14.02.2019 – 07/10 Punkte
2. Der Turm der Gefangenen – beendet 23.06.2019 – 07/10 Punkte

{Gehört}: Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert

190619 HarryQuebert
Autor: Joël Dicker
Titel: Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert
Reihe: nein
Genre: Zeitgenössische Literatur
Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH, [13.08.2013]
Sprecher: Torben Kessler
Spieldauer: 1.222 Hörminuten, ungekürzt
Whispersync for Voice verfügbar
hier: gehört über die Audible-App

klick zu Amazon.de
klick zu Audible.de

Inhaltsangabe (Audible):

Ein Skandal erschüttert das friedliche Städtchen Aurora an der amerikanischen Ostküste: 33 Jahre nachdem die zauberhafte Nola dort spurlos verschwand, taucht sie wieder auf. Als Skelett im Garten ihres einstigen Geliebten, des hochangesehenen Schriftstellers Harry Quebert. Als er verhaftet wird, ist der Einzige, der noch zu ihm hält, sein ehemaliger Schüler und Freund Marcus Goldman, inzwischen selbst ein erfolgreicher Autor. Überzeugt von der Unschuld seines Mentors - und auf der Suche nach einer Inspiration für seinen nächsten Roman - beginnt Goldman auf eigene Faust im Fall Nola zu ermitteln.

©2013 Piper Verlag GmbH, München (P)2013 Hörbuch Hamburg HHV GmbH, Hamburg

Meine Meinung:

Der Leser oder Hörer erfährt bei diesem Buch eine Überraschung mit einigen nicht erwarteten Wendungen, was schon mit dem Umstand beginnt, dass es kein typisch amerikanischer Roman ist. Man höre und staune: Nicht EINMAL kommt die Nationalhymne vor oder das übersteigerte Nationalbewusstsein. Auch Action mit rasanten Verfolgungsjagden sucht man hier vergebens, wenn man mal von dem einem Mal in der Vergangenheit absieht, als bei diesem Fall ein offensichtlich darin verwickeltes Fahrzeug von der Polizei gejagt wird.

Die Erzählperspektiven wechseln zwischen der Gegenwart von 2008 und dem Verschwinden des 15jährigen Mädchens 1975. Mehrere Erzählstränge, dazu auch immer wieder Rückblenden zu der Zeit, als der Erzähler Schüler seines Mentors war, sind miteinander verwoben und offenbaren erst zum Ende hin die unerwartete Wahrheit.

Detailreich geschildert, jedoch für mich erst ab ungefähr dem letzten Drittel wirklich spannend, erfahren wir die Geschichte einer unglaublichen Liebe. Mehr verrate ich hier nicht, denn es geht um weitaus mehr.

Mir hat das Buch gut gefallen, der Sprecher hat wirklich hervorragend gelesen, und somit war ich über 20 Stunden lang gut unterhalten. Ich gebe 08/10 Punkte.

Bücher des Autors:

1. Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert – beendet 19.06.19 – 08/10 Punkte
2. Die Geschichte der Baltimores
3. Das Verschwinden der Stephanie Mailer

08.06.2019

{Gehört}: Hummeln im Herzen | Petra Hülsmann

190602 HummelnImHerzen
Autorin: Petra Hülsmann
Titel: Hummelm im Herzen
Reihe: Hamburg-Reihe (1)
Sprecherin: Nana Spier
Verlag: Lübbe Audio, [23.09.2016]
gekürzte Version: [272 Minuten]
mp3-Download via Thalia.de
hier: gehört über die Musik-App auf dem iPhone

klick zu Amazon.de
klick zu Thalia.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Eine wundervolle Liebesgeschichte voller Humor und Herzenswärme
Der Verlobte eine Niete, das gemeinsame Haus nicht länger ein Zuhause und der Job wegen einer falschen Bemerkung ein Ex-Job - Lena ist reif für einen Neuanfang. Für Selbstmitleid bleibt Lena aber kaum Zeit. Ihr Leben muss dringend generalüberholt werden, und außerdem zieht ausgerechnet sie als Ordnungsfanatikerin in die chaotische WG ihrer besten Freundin. Vor allem Mitbewohner Ben nervt! Der ist nämlich nicht nur unglaublich arrogant, sondern auch ein elender Womanizer. Umso irritierter ist Lena, als ihr Herz beim Gedanken an ihn immer öfter auffällige Aussetzer hat ...

Probleme eines iPhone-Besitzers:

Wenn man ein iPhone sein eigen nennt, hat man viele Vor- und auch so manche Nachteile. Ein unbestrittener Vorteil ist ganz einfach, dass das Betriebssystem gegenüber Android einfacher zu händeln ist und mit weniger Fehlern aufwartet (so meine Erfahrung). Ein Nachteil ist, dass man Inhalte nur über iTunes auf das Smartphone bekommt, wenn sie nicht über Apps direkt geladen werden, wie z.B. meine Hörbücher über Audible. Und das ist gar nicht so einfach.

Nun habe ich am letzten Feiertag von Thalia die erfreuliche Mitteilung erhalten, dass sie mir dieses Hörbuch schenken. Das Buch stand auf meiner Merkliste bei Skoobe, aber inzwischen hat der Verlag das Recht zurückgezogen, es sich dort ausleihen zu dürfen. Somit hab ich zugegriffen und das Hörbuch kurzerhand “gedownloadet” (es gibt schon interessante Wortschöpfungen *lach*).

Und damit fing eine Reihe von Versuchen an, die letzten Endes dann doch zum gewünschten Erfolg führten. Die normale Musik-App, die iOS mitbringt, zeigt das Hörbuch nämlich einfach nicht an, wenn es als Hörbuch deklariert ist. Ich hab es dann nach zig Versuchen mit verschiedenen Apps in Musik umbenannt. Und siehe da – ich konnte das Hörbuch auch in der richtigen Reihenfolge hören. – Nachteil gegenüber der Audible-App: Wenn ich nicht am Ende eines Tracks aufgehört habe zu hören, durfte ich mir diesen noch einmal anhören. – In die Audible-App hab ich das Hörbuch übrigens nicht gekriegt. Wahrscheinlich geht das über Umwege auch, aber ich hatte nach zig Versuchen einfach keinen Bock mehr.

Meine Meinung:

Gekürzte Hörbuch-Versionen sind ja eigentlich nicht so ganz meins, aber in diesem Fall war es vielleicht ganz gut, denn ich hatte doch so meine Schwierigkeiten, mich in eine 30jährige, recht naive junge Frau hineinzudenken, die immer noch auf dem Weg der Selbstfindung zu sein schien und sich eher wie eine 18-20jährige verhielt. Im Laufe des Hörbuchs wurde sie dann aber doch erwachsen und zeigte viel Empathie, konnte über ihren Schatten springen und bekam ihr Leben letzten Endes auf die Reihe.

Die Story ihrer Liebe allerdings, die hat mir sehr gut gefallen, denn diese fällt ja bekanntlich überall hin, auch dorthin, wo man sie überhaupt nicht erwartet. Der Beginn dieser Geschichte ist das Ende einer Verlobung, und das quasi schon fast vor dem Traualtar. Mit der Auflösung der Verlobung verliert Lena auch ihr Zuhause und kurz danach ihren Job und zieht zu ihrem Bruder in eine WG. – Für mich übrigens eine interessante Vorstellung, denn ich habe nie in einer solchen gewohnt. -

Lena fällt zunächst in eine Art Schockstarre und pflegt ihre Trostlosig- und Traurigkeit im Selbstmitleid bis zu dem Punkt, an dem sie einen 3-Punkte-Plan fasst:

1. – neuer Job mit Karrieremöglichkeit
2. – den richtigen Mann finden und
3.  (ja, was war eigentlich Punkt 3?)

Wie auch immer. Meistens kommt es anders, als man plant, und so konnte ich oft mit einem Grinsen im Gesicht den Kapriolen folgen, die Lena nun wieder vollführte, bis sie endlich angekommen war…

Nana Spier liest. Und das macht sie wirklich gut, ich konnte ihrer Stimme gut folgen, war nur ein paar Mal irritiert, wenn sie ihre Stimmlage veränderte, der Sprecher aber der gleiche blieb. Und so gebe ich nach reiflicher Überlegung 07/10 Punkte und danke vielmals für 272 humorvolle Hörminuten.

Bücher der Reihe

1. Hummeln im Herzen – beendet 02.06.2019 – 07/10 Punkte
2. Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen
3. Glück ist, wenn man trotzdem liebt
4. Das Leben fällt, wohin es will
5. Wenn’s einfach wär, würd’s jeder machen
6. Meistens kommt es anders, wenn man denkt

04.06.2019

{Gelesen}: Unbarmherzig | Inge Löhnig

190602 Unbarmherzig
Autorin: Inge Löhnig
Titel: Unbarmherzig
Reihe: Gina Angelucci (2)
Genre: Kriminalroman
Verlag: Ullstein eBooks, [31.05.2019]
Kindle-Edition: ASIN B07K4518RP, [385 Seiten]
hier: Leseexemplar von NetGalley.de – vielen DANK!
#Unbarmherzig #NetGalleyDE #NetGalleyDEChallenge
Whispersync for Voice verfügbar

klick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Gina Angelucci, Spezialistin für Cold Cases bei der Münchner Kripo, ist aus der Elternzeit in den Dienst zurückgekehrt. Ihr Ehemann und Kollege Tino Dühnfort betreut die kleine Tochter. Als in dem idyllischen Dorf Altbruck zwei Leichen gefunden werden, die mehrere Jahrzehnte verscharrt gewesen waren, übernimmt Gina die Ermittlungen. Die Identität der Toten nach so langer Zeit zu klären, erscheint zunächst als unlösbare Aufgabe. Dann wird klar, dass das weibliche Opfer aus dem Baltikum stammt. War sie eine Zwangsarbeiterin? Während Gina einen Mörder sucht, der vielleicht selbst nicht mehr am Leben ist, bemerken sie und Tino nicht, dass ihnen jemand ihr privates Glück missgönnt und es zerstören will.

Meine Meinung:

Seit Jahren schon bin ich Fan von Inge Löhnig und lese all ihre Bücher, egal, ob Tino Dühnfort, Gina Angelucci oder jemand ganz anders Ermittler ist. Ihre Art zu schreiben deckt sich wunderbar mit meinen Erwartungen. Das Setting, die Figuren, alles entsteht vor meinem inneren Auge in leuchtenden Farben und lässt so das Kopfkino ohne Stocken laufen.

In “Unbarmherzig” gibt es so gesehen zwei Fälle, die aufgedeckt werden wollen. Auf einem Kies-Abladeplatz werden über 70 Jahre alte Knochen gefunden, und Gina möchte gern den Familien mitteilen, was aus ihren mutmaßlich vermissten Familienangehörigen geworden ist. In ihrem eigenen Bekanntenkreis wird ebenfalls seit Jahren jemand vermisst, und sie weiß um das Hoffen und Bangen der Angehörigen. Selbst im privaten Bereich gibt es Aufregung, scheint die kleine Familie gestalkt zu werden…

Spannung ist von Anfang an vorhanden und baut sich mit den Ermittlungen weiter auf. Sehr gut sind auch die kursiv gedruckten Spots in die Vergangenheit, die uns mehr über die tragischen Vorfälle im II. Weltkrieg in diesem kleinen Ort verraten und die Knochen wieder zu lebenden Menschen werden lassen, die ihre Geschichte erzählen.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, so dass ich gern 09/10 Punkte gebe und eine Empfehlung aussprechen kann.

190602 UnbarmherzigA

Bücher der Autorin:
Dühnfort-Reihe

1. Der Sünde Sold – rezensiert 02.02.2012 - 09/10 Punkte
2. In weißer Stille – rezensiert 11.02.2012 - 09/10 Punkte
3. So unselig schön – rezensiert 21.02.2012 - 10/10 Punkte
4. Schuld währt ewig – rezensiert 25-03.2012 - 10/10 Punkte
5. Verflucht seist du – rezensiert 13.10.2013 - 06/10 Punkte
6. Deiner Seele Grab – rezensiert 31.07.2014 – 10/10 Punkte
7. Nun ruhet sanft – beendet 24.03.2016 – 10/10 Punkte
8. Sieh nichts Böses – beendet 30.07.2017 – 10/10 Punkte

Gina Angelucci-Reihe:

1. Gedenke mein – beendet 17.04.2016 – 11/10 Punkte
2. Unbarmherzig – beendet 02.06.2019 – 09/10 Punkte

- Mörderkind – rezensiert 03.01.2015 – 08/10 Punkte

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...