27.08.2007

Ich lese: Dreh dich nicht um


Das keltische Labyrinth habe ich ausgelesen, und ich muss sagen, es hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil von Lyn Hamilton mit nicht wenig Witz und Charme hat mir sehr gut getan und zum Ende hin hatte ich sogar wieder mal Tränen in den Augen. Aber mehr verrate ich noch nicht, werde aber in den nächsten Tagen die Rezension dazu schreiben

Bevor ich mir wieder einen historischen Roman ziehe, folgt ein bisschen Gerichtsmedizin - wieder ein Wanderbuch:



Karin Slaughter
Dreh dich nicht um
Thriller
Wunderlich-Verlag
HC, 462 Seiten
ISBN: 3805207727


Inhaltsangabe:

Als die Leiche des Studenten unter der Brücke gefunden wird, deutet alles auf einen Selbstmord hin. Für Sara Linton, Gerichtsmedizinerin des kleinen Städtchens, und ihren Ex-Mann Polizeichef Jeffrey Tolliver, traurige Routine. Deshalb denkt sich Sara nichts dabei, ihre hochschwangere Schwester Tessa im Wagen warten zu lassen, während sie den Fundort in Augenschein nimmt. Aber als Sara zum Auto zurückkehrt, ist Tessa verschwunden. Schließlich finden sie sie in einem Wäldchen. Blutüberströmt und ohne Bewusstsein. Jemand hat mehrfach mit einem Messer auf ihren Bauch eingestochen. Während im Krankenhaus der Kampf um Tessas Leben beginnt, stehen Sara und Jeffrey vor einem Rätsel: Haben sie es mit einem wahnsinnigen Rassisten zu tun?

Kommentare:

  1. Hallo liebe Sunsy,ich weiß ich bin ein fauler Schreibteufel.
    Wollte Dir eine schöne Woche wünsche und mal Besserung geloben.
    LG Mona

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Mona, nicht schlimm... ich hab auch langsam meine Schwierigkeiten mit der Blogroll... die Liste ist schon ellenlang *lach*

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...