22.01.2020

{Gelesen}: Lavendel-Gift | Carine Bernard

200119 Lavendel-Gift
Autorin: Carine Bernard
Titel: Lavendel-Gift
Reihe: Die Lavendel-Morde (2)
Genre: Kriminalroman
Verlag: Knaur eBook, [01.10.2019]
Kindle-Edition: ASIN: B07QBXTVPW, [256 Seiten]
auch im TB- und ungek. HB-Format erschienen
Whispersync for Voice verfügbar
hier: gelesen auf dem Kindle Paperwhite
mein Dank geht an NetGalley.de 

klick zu Amazon.de
klick zu Thalia.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Lavendel-Duft, französische Küche und ein hinterhältiger Mord: Willkommen in der Provence!
Der zweite Provence-Krimi in der Reihe »Die Lavendel-Morde« von Carine Bernard begleitet Polizei-Schülerin Lilou Braque, die gerade ihr letztes Praktikum für die Ausbildung zur Commissaire in einem kleinen Städtchen in der Provence absolviert, bei ihrem ersten Mordfall.
Lilou ist schockiert: Gleich die erste Mord-Ermittlung in ihrer Karriere betrifft sie auch persönlich. Ihr Nachbar Frédéric Benoit wurde eiskalt ermordet. Aber wer würde dem hilflosen alten Mann, für den Lilou oft gekocht hat, etwas antun? Steckt hinter dem Familien-Kochbuch, das Frédéric ihr kurz vor seinem Tod anvertraut hat, vielleicht mehr als eine Sammlung köstlicher Koch-Rezepte?
Lilous Verdacht stößt bei ihrem Vorgesetzten Commissaire Demoireau auf wenig Zustimmung, deshalb verfolgt sie mit Schwung und einer gehörigen Portion Intuition ihre eigenen Spuren. In Simon, dem charmanten Großneffen des Ermordeten, findet sie unvermutet Unterstützung. Doch kann sie ihm wirklich vertrauen? Dem Mörder jedenfalls geht es um weitaus mehr als alte Koch-Rezepte ...
Der Urlaubs-Krimi »Lavendel-Gift« überzeugt mit einer jungen weiblichen Ermittlerin, alten Bekannten aus dem Krimi »Lavendel-Tod« und jeder Menge provenzalischer Atmosphäre und Kulinarik. Die Autorin Carine Bernard hat ein Faible für Frankreich und besonders für die Provence und erkundet Land und Leute am liebsten entlang kleiner Nebenstraßen mit dem Campingbus. Die Krimi-Reihe »Die Lavendel-Morde« (Band 1: »Lavendel-Tod«, Band 2: »Lavendel-Gift«) ist eine wunderbare Mischung aus Urlaubsfeeling und spannendem Krimi – nach Art der Provence.

Meine Meinung:

Der zweite Roman aus dieser Reihe hat mir richtig gut gefallen. Die Protagonistin wurde ausgetauscht – hier ist es nicht Molly Preston, die ermittelt, sondern Lilou Braque, die zur Commissaire ausgebildet wird. Eine junge Frau, die dem Stil der Reihe treu bleibt, gern kocht und die französische Küche genießt.

Das Cover ist geschmackvoll gehalten und passt zum ersten Buch, der Titel allerdings hat mit dem Inhalt des Romans wenig zu tun. Lavendel gibt es zwar zu Hauf, das hier auch zum Kochen verwendet wird, aber kein Gift. Die Mord-Methode ist eine völlig andere.

Auf den Inhalt gehe ich nicht weiter ein, die Inhaltsangabe bei Amazon ist schon aussagekräftig genug. – Es geht um Mord, um tolle Kochrezepte und sogar um die Liebe. Die Autorin lässt die Szenerie in der Provence spielen, in der es Lavendelfelder und wunderschöne Landschaften gibt, es ist Sommer, und es macht Spaß, sich an Lilous Fersen zu heften, ihr beim Kochen zuzusehen und darauf zu warten, dass sie der Vermutung des Lesers nachgeht. Das Kopfkino funktioniert einwandfrei, denn Carine Bernard hat ihrer Geschichte mit den Figuren Leben eingehaucht.

Eine leichte Sommerlektüre mit Charme und leichtem Spannungsbogen ist das, was den Leser erwartet. Wunderbar für zwischendurch und bei mir 08/10 Punkte wert.

200119 Lavendel-Gift

Bücher der Reihe:

1. Lavendel-Tod – beendet 13.08.2019 – 07/10 Punkte
2. Lavendel Gift – beendet 19.01.2020 – 08/10 Punkte

19.01.2020

{Gelesen}: Hoffnung | Christian Klemkow

200116 ExplorationCapri4
Autor: Christian Klemkow
Titel: Hoffnung
Reihe: Exploration Capri (4)
Genre: Science Fiction
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform, [27.03.2015]
Kindle-Edition: ASIN: B00V9A8SXQ, [402 Seiten]
hier: Leseexemplar vom Autor – vielen Dank!
gelesen auf dem Kindle Paperwhite

klick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Teil 4: HOFFNUNG
Die Odyssee geht weiter.
Tausend Jahre nach der partiellen Zerstörung der Sonne ist die Erde zu einem lebensfeindlichen, eisigen Ort geworden. Ausgelöscht vom Wahnsinn des Krieges, scheint die Menschheit vergessen und verloren zu sein. Was bleibt, ist der allgegenwärtige Tod.
„Wozu noch kämpfen, wenn alles verloren ist?“
„Für die Hoffnung!“
Auf zwei Himmelskörpern gestrandet, bleibt den Überlebenden der Arche auf der Erde nicht mehr viel Zeit. Ihr Sauerstoffvorrat geht langsam zur Neige, während die übrigen Mitglieder der Explorer in der Falle des Mondes um jeden Tropfen Treibstoff kämpfen. Stets auf der Flucht vor einem neuen gefährlichen Feind, sind es jedoch nicht nur die geheimnisvollen Sphären, die den verbliebenen Menschen nach dem Leben trachten.
Der letzte Kampf der Explorer hat begonnen. Nur eine Lösung birgt noch Hoffnung. Kann der furchtbare Plan die Zukunft retten?
„Hoffnung“ ist die direkte Fortsetzung von „Zerstörung“ und gehört zur mehrteiligen dramatischen Endzeit-Science-Fiction-Buchreihe „Exploration Capri“, die ihre Leser auf eine spannende Reise durch Raum und Zeit entführt.

Meine Meinung:

Dieses 4. Buch der Reihe ist äußerst spannend und actionreich mit so mancher Wendung. Vielleicht ist es tatsächlich gut zu wissen, dass dies nicht das Ende, nicht der Schluss der Reihe ist, denn für mich bleibt das Ende trotz fast eindeutigem Ausgang dennoch ein Cliffhanger ;) – ein Cliffhanger mit Hoffnung! Und das sogar in zweifacher Hinsicht.

Mir gefällt diese Reihe tatsächlich sehr gut. Der Anfang war mir mit zu vielen wissenschaftlichen Vorträgen gespickt, aber die folgenden Bände beschreiben eine Odyssee im Weltraum, nachdem die Menschheit sich quasi selbst vernichtet hat und die Crew in der Explorer weiterhin um das nackte Überleben kämpfen muss. Leider dezimiert sich ihre Anzahl immer weiter, aber die Charaktere entwickeln sich, zeigen menschliche, unvollkommene Züge und lassen diese Irrfahrt daher realistisch wirken. Denn all die Tatsachen, die wir schon jetzt täglich beobachten können, wie sich die Diskussionen um den Klimawandel hinziehen und nur minimale Entscheidungen seitens der Regierungen getroffen werden, aber gerade eben nicht weltweit, zeigen auf, wie wahrscheinlich der Untergang der Menschheit tatsächlich ist.

Der Charakter Viktors bleibt mir allerdings ein Rätsel. Ich persönlich halte eine 180 Grad-Drehung innerhalb weniger Tage für unrealistisch. Sein Verbrechen kam nicht von ungefähr, er WAR unberechenbar, und das nicht nur während der Reise in der Explorer, sondern bereits davor. Ich kann mir deshalb nicht vorstellen, dass er lediglich durch seine Verletzungen plötzlich zu einem ausgeglichenen, guten Menschen avanciert, die Frage nach dem Heldentum mal ganz ausgespart. Deshalb gibt es einen Punkt Abzug – bleiben immer noch 09/10 Punkte.

Eine einzige Frage stelle ich mir allerdings zum Schluss doch noch: Können Lebensmittel tatsächlich derart konserviert werden, dass sie 1000 Jahre halten und noch immer genießbar sind? Beantworten kann mir diese natürlich niemand, denn Beweise dafür kann es noch nicht geben. Die Vorstellung, eine mehrere Jahrhunderte alte Mahlzeit zu mir zu nehmen, gefällt mir allerdings nicht wirklich ;)

Die Reihe hingegen ist fantastisch! Ich kann sie allen Sci-Fi-Fans, die auf Abenteuer im Weltraum stehen, wärmstens empfehlen!

200116 ExplorationCapri4

Bücher der Reihe:

1. Inferno – beendet 17.09.2019 – 06/10 Punkte
2. Verschollen – beendet 25.10.2019 – 08/10 Punkte
3. Zerstörung – beendet 14.11.2019 – 10/10 Punkte
4. Hoffnung – beendet 16.01.2020 – 09/10 Punkte
5. Erwachen
6. erscheint voraussichtlich im 1. Quartal 2020

18.01.2020

{Gehört}: Der Verräter | Sam Feuerbach

200116 Krosann6
Autor: Sam Feuerbach
Titel: Der Verräter
Reihe: Die Krosann-Saga (6)
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Verlag: Audible Studios, [06.10.2016]
Sprecher: Robert Frank
Spieldauer: [712 Minuten], ungekürzt
auch im eBook- und TB-Format erschienen
Whispersync for Voice verfügbar
hier: gehört über die Audible-App

klick zu Amazon.de
klick zu Audible.de

Inhaltsangabe (Audible):

Ihre Vergangenheit - ein einziger Albtraum. Ein Blick in ihre Zukunft zeigt: Es geht noch schlimmer. Sie setzt alles dran, um diese zu verändern. Der Prinz hat seinen Vater, seine Heimatburg, sein Land verloren. Reich ist er nur an Feinden. König Schohtars Übermacht stürmt die letzte Mauer. Dagegen helfen diesmal kein Artefakt und keine Magie. Bolkan Katerron findet sich dort wieder, von wo er einst geflohen ist: mitten im Spiel von Mord, Macht und Verrat.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2016 Sam Feuerbach (P)2016 Audible Studios

Meine Meinung:

… irgendwie … LOGISCH

Die Reihe um den Prinzen/König Karek und all seine Freunde habe ich beendet. Zum Schluss hatte ich sogar ein paar Tränen in den Augen, denn selbst Nika ist endlich angekommen und hat ihr Glück gefunden. Und es gab ein paar sehr tiefgehende Gedanken des Autors, die 1:1 aus der fantastischen Welt auf unsere anzuwenden sind und mich sehr berührt haben.

Dass dies seine erste Reihe ist, merkt man nicht. Sam Feuerbach ist ein Naturtalent von Autor. Seine Fantasie scheint grenzenlos, die Umsetzung, um uns Lesern und Hörern spannende Stunden zu bescheren, ist begnadet. Sein Schreibstil, sein Talent, eine komplette Welt inclusive Eigenarten der Charaktere, Figuren, Geschöpfe und Geografie zu erschaffen, seine Charaktere wachsen und sich entwickeln zu lassen und dennoch “eine runde Geschichte” zu erzählen, ist einfach grandios. Es gibt überhaupt keine Kleinigkeit, ich ich bemängeln könnte, das ist schon fast gruselig ;)

Der Abschluss der 6-teiligen Reihe hat mir sehr gut gefallen, und ich gebe nicht nur dem Autor 10/10 Punkte, sondern auch dem Sprecher Robert Frank, der eine brillante Arbeit abgeliefert hat. Allein seine Stimmenvielfalt ist erstklassig.

Ich kann sämtliche Bücher des Autors uneingeschränkt empfehlen und zudem ans Herz legen, sie sich von Robert Frank vorlesen zu lassen. Es ist ein Genuss! Wobei auch das Lesen seine Vorzüge hat, da das eigene Vorstellungsvermögen ein berauschendes Kopfkino bescheren kann. Warum also nicht die Möglichkeit des Whispersync for Voice nutzen (kleiner Tipp)? Ich bin restlos begeistert!

Bücher von Sam Feuerbach:

Die Krosann-Saga
1. Die Auftragsmörderin – gehört 26.08.2019 – 09/10 Punkte
2. Der Schwertmeister – gehört 05.09.2019 – 09/10 Punkte
3. Die Sanduhr – gehört 27.09.2019 – 09/10 Punkte
4. Die Myrnengöttin – gehört 03.12.2019 – 10/10 Punkte
5. Der Seelensper – gehört 02.01.2020 – 10/10 Punkte
6. Der Verräter – gehört 16.01.2020 – 10/10 Punkte

Der Totengräbersohn: Buch 1 – gelesen 26.02.18 – 08/10 Punkte
Der Totengräbersohn: Buch 2 – gelesen 13.04.18 – 10/10 Punkte
Der Totengräbersohn: Buch 3 – gelesen 20.04.18 – 11/10 Punkte
Der Totengräbersohn: Buch 4 – gelesen 13.12.18 – 10/10 Punkte

Bücher der Reihe Instabil von Sam Feuerbach & Thariot:

- Instabil. Die Vergangenheit ist noch nicht geschehen – beendet 03.12.2017 – 11/10 Punkte
- Instabil. Die Gegenwart ist nur ein Kartenhaus – beendet 14.12.2017 – 11/10 Punkte
- Instabil. Die Zukunft ist Schnee von gestern – beendet 25.05.2018 – 10/10 Punkte

Weitere Bücher von Sam Feuerbach & Thariot:

- Echtzeit-Trilogie – beendet 07.07.2018 – 10/10 Punkte
- Nimand ist perfeckt: Schrott und Kaviar

12.01.2020

{Gelesen}: A Lady’s Maid: Die Zofe | Richelle Staffan

200109 Zofe
Autorin: Richelle Staffan
Titel: A Lady’s Maid: Die Zofe
Reihe: noch nicht
Genre: Erotischer Roman
Verlag: Amazon Media EU, 2019
Kindle-Edition: ASIN: B082DGQB3F, 346 Seiten
wird noch im ePub-Format erscheinen
gelesen auf dem Kindle Paperwhite
mein Dank geht an die Autorin für das Leseexemplar

klick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Sinnlicher Schmerz und prickelnde Gefahr
Der neue mitreißende Erotik-Thriller von Richelle Staffan
Gerade war Christopher Collins noch auf einem Date mit seiner Traumfrau, im nächsten Moment wird er zu einem Tatort gerufen: Der Kunde eines exklusiven Londoner SM-Studios wurde ermordet.
Bei seinen Ermittlungen trifft Christopher auf Olivia Carver: Als verführerische Zofe lässt sie die ausgefallensten erotischen Fantasien ihrer Kunden Wirklichkeit werden.
Doch wer wollte einen ihrer treuesten Kunden tot sehen?
Ein gefährliches Spiel beginnt, denn ein weiterer Mord geschieht und plötzlich geht es um alles …

Meine Meinung:

Die Autorin Stephanie Richel wagt sich unter Pseudonym mutig an ein anderes Genre als Urban-Fantasy. Das wunderschöne Cover, das einen Hauch vom exquisiten Kostüm der Protagonistin Olivia, der Zofe, erahnen lässt, suggeriert einen Thriller. Doch werden diejenigen, die einen Thriller erwarten, enttäuscht werden. Es handelt sich vielmehr um einen erotischen Roman, der mehrere Mordfälle im Hintergrund bietet.

Vorrangiges Thema ist die SM-Szene. Detailliert wird die Beziehung einer/s Dom zu seiner/ihrer Sub geschildert, mehrere Rollenspiele in einem luxuriösen Etablissement und während einer sich an Erotik-Messen anlehnenden Convention geschildert, die großen Einfallsreichtum erahnen lassen und Einblick in derartige Berufszweige gewähren. Es geht um ausgelebte Macht, Narzissmus, überschreitende Grenzen, die Dominanz der Frau, aber noch um so viel mehr.

An Sexszenen mangelt es nicht. Auch die gleich eingangs beginnende Liebesgeschichte zwischen dem DS Christopher Collins zu seiner Traumfrau gibt reichlich Einblick in das Liebesleben der beiden. LeserInnen, die gern erotische Literatur lesen, werden hier voll auf ihre Kosten kommen, zumal die Mordgeschichte im Hintergrund für ein wenig Abwechslung und Nervenkitzel sorgt.

Das Setting ist in London und Umgebung angesiedelt. Die Charaktere der Protagonistin Olivia als auch des DS Collins sind sehr gut ausgearbeitet und detailliert geschildert, die anderen werden vermutlich in eventuellen Folgebänden an Tiefgang gewinnen, denn hier ging es ja in erster Linie um die Person der Zofe und die Liebesgeschichte des ermittelnden Beamten. Der Schreibstil der Autorin ist auch hier flüssig und sehr gut zu lesen.

Ein wirklich interessantes Buch. Allen D/s-Interessierten und Erotikliebhabern kann ich das Buch empfehlen. Für die Ausarbeitung dieses Themas gebe ich 07/10 Punkte, muss aber leider einen Punkt Abzug geben, weil mir Ermittlungsarbeit für einen Krimi bzw. Thriller gefehlt hat.

OT: Hier in diesem Blog habe ich die Kommentarfunktion aus datenschutzrechtlichen Gründen abgestellt, in meinem Zweitblog bei Booklikes ist sie noch vorhanden. Wer kommentieren oder mich erreichen möchte, kann dies also bei Booklikes tun (ich bin dort ebenfalls unter Sunsy registriert) – Momentan ist allerdings der Server nicht erreichbar, ich hoffe, das ändert sich recht bald wieder – oder via Twitter bzw. Facebook bei eingeschränkter Öffentlichkeit. Oder aber ihr nutzt das Kontaktformular ;) – Meine Rezensionen erscheinen ebenso immer auf Amazon/Audible, gegebenenfalls auch bei Thalia.

200109 Zofe

Bücher der Autorin:

Das Luna-Projekt: Die Fälle der Liga Foundation – beendet 01.07.2019 – 09/10 Punkte

A Lady’s Maid: Die Zofe – beendet 09.01.2020 – 06/10 Punkte