17.04.2021

{Gelesen}: Sleepless–Tiefe Fluchten | Andreas Brandhorst

210416 Sleepless6
Autor: Andreas Brandhorst
Titel: Sleepless – Tiefe Fluchten
Reihe: Sleepless (6)
Genre: Medizinthriller
Verlag: Piper Spannungsvoll, [109 Seiten]
auch im TB- und HB-Format erschienen
Whispersync for Voice verfügbar
hier: gelesen auf dem Kindle Paperwhite
und über die Kindle-App

klick zu Amazon.de
klick zu Audible.de
klick zu Thalia.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Globales Unheil bahnt sich an. Die Welt, wie wir sie kennen, bricht auseinander. Die E-Book-Reihe zur Hörbuch-Serie von Bestsellerautor Andreas Brandhorst
Immer mehr Menschen leiden nach der Einnahme des Medikaments Sleepless an Psychosen und mentalen Veränderungen. Wer Sleepless absetzt, wird zu einem »Schläfer« und bleibt nur noch ein oder zwei Stunden wach. Die Welt ist in Aufruhr und eine Lösung des globalen Problems nicht in Sicht. Carolin Alberts, die Gründerin des Start-ups, das Sleepless vertreibt, torpediert währenddessen mit ihrer neuen politischen Macht alle Versuche, Sleepless unter staatliche Kontrolle zu stellen ...

Meine Meinung:

So kurz vor dem Finale wird es – kaum vorstellbar – noch spannender und für mich schwerer, eine Rezension ohne große Spoiler zu schreiben ;)

Fakt ist, dass ich ganz am Schluss dieses 6. Teils enttäuscht bin, wie sich die Story entwickelt hat. Ich hätte mir gewünscht, dass die Fronten klar definiert bleiben zwischen “Wachen” und “Schläfern”. Ich trauere um weitere Tote, die sich mir im Laufe der Story ins Herz geschlichen haben, aber wahrscheinlich muss das so sein, damit die Geschichte nicht zu happy wird.

Immerhin ist noch immer alles offen, wie der Kampf um die Weltherrschaft (the Brain lässt grüßen) ausgeht. Ich hoffe wirklich, dass Rieker und Lily das Ruder noch rumreißen können und gebe 09/10 Punkte.

210416 Sleepless6a

Bücher des Autors:

1. Das Erwachen – beendet 10.03.2018 – 09/10 Punkte
2. Die Tiefe der Zeit – beendet 04.06.2018 – 08/10 Punkte
3. Das Schiff – beendet 18.11.2018 – 09/10 Punkte

1. Sleepless 1 – gelesen 14.02.2021 – 09/10 Punkte
2. Sleepless 2 – gelesen 15.02.2021 – 08/10 Punkte
3. Sleepless 3 – gelesen 06.03.2021 – 07/10 Punkte
4. Sleepless 4 – gelesen 16.03.2021 – 09/10 Punkte
5. Sleepless 5 – gelesen 05.04.2021 – 09/10 Punkte
6. Sleepless 6 – gelesen 16.04.2021 – 09/10 Punkte
7. Sleepless 7 – erscheint 03.05.2021

15.04.2021

{Gelesen}: Das Orakel | Daphne Niko

210415 Orakel
Autorin: Daphne Niko
Titel: Das Orakel
Reihe: Sarah Weston (3)
Genre: Thriller, Abenteuer, Archäologie
Übersetzerin: Madeleine Seither
Verlag: Luzifer, [16.07.2020]
Kindle-Edition: ASIN B01NBPD3B0, [372 Seiten]
auch im TB-Format erschienen
hier: gelesen auf dem Kindle Paperwhite
und über die Kindle-App

klick zu Amazon.de
klick zu Thalia.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Sarah Weston findet ein verloren geglaubtes griechisches Artefakt – und entdeckt eine Verschwörung zum Bau einer ultimativen Terrorwaffe.
In Delphi, jener Stadt in den Bergen, die von den griechischen Göttern zum Mittelpunkt der Erde bestimmt wurde, lässt ein neuheidnischer Kult mit sorgfältiger Genauigkeit antike Rituale zu Ehren des Gottes Apollon wiederaufleben und spricht Suchenden aus aller Welt Orakel aus.
Als Antiquitäten aus einem Museum im nahegelegenen Theben gestohlen werden, werden die britische Archäologin Sarah Weston und ihr amerikanischer Partner Daniel Madigan in eine Handlung verstrickt, die weit über harmlose Rollenspiele hinausgeht. Jemand benutzt das Orakel von Delphi als Deckmantel für einen Informationsaustausch, mit verheerenden Folgen für die westliche Welt.
Vom Drahtzieher des Kults gegeneinander ausgespielt befinden sich Sarah und Daniel in einem Wettlauf gegen die Zeit und ihre eigenen persönlichen Dämonen um die Entdeckung der Hinweise, welche die Menschen der Antike hinterlassen haben. Ihre Mission: Den ursprünglichen Nabelstein aufspüren, auf welchem eine vergessene pythagoreische Formel ausführlich jene Naturereignisse beschreibt, die zum Zusammenbruch des minoischen Reichs führten.
Aber werden sie ihn rechtzeitig finden, um den ultimativen Terrorakt verhindern zu können?

Meine Meinung:

Fast schon unmöglich, so ist diese Story noch spannender als die vorangegangene, fiebern wir Leser mit den uns inzwischen ans Herz gewachsenen Protagonisten und versuchen mit unserem geringen Wissen mitzuhalten, wenn sich überaus intelligente Bösewichte Dinge einfallen lassen, die nicht nur uns, sondern auch die Welt erschüttern könnten.

Daniel kommt an seine physischen und psychischen Grenzen, und selbst Sarah ist sich so manches Mal nicht sicher, wem sie noch vertrauen kann. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Und es ist spannend mitzuerleben, auf welche Weise die beiden Archäologen dieses Mal siegen. Und dass sie siegen würden, war schon deshalb klar, weil es einen 4. Band der Reihe gibt ;)

Mir hat das Verschlingen dieses Buches sehr viel Freude gemacht. Ich habe nichts zu bemängeln und gebe gern die volle Punktzahl und eine uneingeschränkte Kaufempfehlung :)

210415 OrakelA

Bücher der Autorin:

  1. Der zehnte Heilige – gelesen/gehört 01.06.2016 – 08/10 Punkte
  2. Das Rätsel Salomons – gelesen 18.02.2021 – 09/10 Punkte
  3. Das Orakel - gelesen 15.04.2021 – 10/10 Punkte
  4. Der Feuervogel

14.04.2021

{Gelesen}: Todestaucher | Martin Barkawitz

210412 Todestaucher
Autor: Martin Barkawitz
Titel: Todestaucher
Reihe: nein
Genre: Thriller
Verlag: Amazon Publishing, [09.08.2018]
Kindle-Edition: ASIN B01N7QRRCF, [150 Seiten]
hier: gelesen auf dem Kindle Paperwhite

klick zu Amazon.de
klick zu Thalia.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Die geheimnisvolle Unterwasserwelt erkunden und vielleicht einen Schatz finden - Emily träumt schon seit Jahren davon, im Meer zu tauchen. Als ihre Mutter sie jetzt aufmuntern möchte und ihr einen Tauchkurs schenkt, freut Emily sich riesig. Doch kaum sind sie, der sympathische Andy und die anderen Tauchschüler an Bord der Fortuna, werden sie von Raubtauchern verfolgt und angegriffen. Dann zieht auch noch ein mächtiger Hurrikan auf, und plötzlich treibt Emily allein im Meer - voller Angst, die Verbrecher könnten sie finden. Die nächste Welle könnte ihre letzte sein ...

Meine Meinung:

Den 5Sterne-Rezensenten kann ich mich nicht anschließen.

Das Cover ist wunderschön, hat nur überhaupt nichts mit dem Buch zu tun. Leider. Auch Titel und Genre Mystery-Thriller sind irreführend, denn das Buch hat zwar mit Tauchen an sich zu tun, aber rein gar nichts Mysteriöses. Thriller lasse ich noch gelten, aber im Grunde genommen fehlt auch für dieses Genre eine ganze Menge Thrill.

Die Ideen sind gut, reichen für mehrere Bücher, und die Story liest sich auch flüssig, allerdings sind die Charaktere gar nicht ausgearbeitet, ihre Handlungen sind äußerst selten nachvollziehbar, so dass ich zwischenzeitlich dachte, in dem Buch fehlten eine ganze Menge Seiten.

Zudem sind zu viele Themen angefangen worden. Die Geschichte erscheint sehr unrealistisch, und dass ohne Leiche eine Mordermittlung beginnt, hat selbst den Anwalt in der Story gewundert.

Im Grunde genommen fühlt sich das Buch wie eine Aneinanderreihung von skizzierten Ideen an, leider aber ist sie nichts Halbes und nichts Ganzes. Sie zeigt lediglich, dass der Autor Fantasie und Ideen hat, an der Umsetzung hapert es aber noch.

Ich gebe nach reiflicher Überlegung 04/10 Punkte, weil ich nicht abgebrochen habe und schlussendlich wissen wollte, wie es ausgeht, wenn ich auch wiederholt mit den Augen rollen musste.

210412 TodestaucherA

13.04.2021

{Gelesen}: Brandwunden | Elke Bergsma

210411 Hasenkrug10
Autorin: Elke Bergsma
Titel: Brandwunden
Reihe: Büttner & Hasenkrug (10)
Genre: Ostfriesland-Krimi
Verlag: Amazon Publishing, [16.06.2015]
Kindle-Edition: ASINB00ZVD4V8I, [364 Seiten]
auch im TB-Format erschienen
hier: gelesen auf dem Kindle Paperwhite
und über die Kindle-App

klick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Als Hauptkommissar David Büttner und sein Assistent Sebastian Hasenkrug die in einem Sarg aufgebahrte Leiche des Groothuser Bestattungsunternehmers Suntke Mennen in Augenschein nehmen, liegt ein weiteres Opfer bereits tot in den Trümmern eines abgebrannten Stallgebäudes in Woltzeten. Alles deutet daraufhin, dass im zweiten Fall wieder der Feuerteufel am Werk war, der in den vergangenen Wochen bereits mehrfach sein Unwesen in der Krummhörn trieb, und dessen Taten nun sein erstes menschliches Opfer forderten.
Wenn auch die Vorverurteilungen der Dorfbewohner nicht lange auf sich warten lassen, so halten sich Büttner und Hasenkrug bei der Aufklärung der Fälle lieber an die Fakten. Doch das ist angesichts einer renitenten Dorfbevölkerung, in der ein jeder beim jeweils anderen ein Motiv für die Taten zu sehen glaubt, gar nicht so einfach.

Meine Meinung:

Dreh- und Angelpunkt des Buches ist ein Feuerteufel, der sein Unwesen treibt und noch nicht einmal davor zurückschreckt zu zündeln, wenn Tiere oder Menschen dabei zu Schaden kommen können. Die Dorfgemeinschaft ist auch eine Sache für sich. Einesteils sind sie für einander da und haben eigentlich keine Privatsphäre, alles, aber auch wirklich absolut alles wird herumerzählt und getratscht, Geheimnisse gibt es da nicht. Und andererseits rotten sie sich auch zusammen, um einen vermeintlichen Feuerteufel aufzuhängen. Gerüchte nehmen Gestalt an, so dass die Ermittler eigentlich nicht wirklich wissen, wem sie was glauben können.

Dieses Mal hat eher Sebastian Hasenkrug den Humor für sich entdeckt und David Büttner muffelt vor sich hin. Und einfach ist der Fall, oder die Fälle – es sind ja eigentlich zwei – wahrlich nicht.

Die Auflösung am Ende kommt mir dann ein bisschen zu schnell und wird mir auch ein bisschen zu rasch abgehandelt. Da konnte ich mich noch gar nicht so recht auf die neue Lage einstellen, denn an diesen Täter hatte ich nicht gedacht. Mein Verdacht ging eher in eine andere Richtung. Und auch – ohne jetzt spoilern zu wollen – ist die Erklärung, warum ich überhaupt nicht an diesen Menschen gedacht habe, die mir quasi in die Hand gegeben wird, nicht so wirklich schlüssig. So fehlte mir hier etwas. Und deshalb gebe ich auch nur 08/10 Punkte, obwohl das Buch wirklich spannend war.

210411 Hasenkrug10a

Bücher der Reihe Büttner & Hasenkrug von Elke Bergsma:

  1. Windbruch – gelesen 08.11.2020 – 09/10 Punkte
  2. Das Teekomplott - gelesen 24.11.2020 – 09/10 Punkte
  3. Lustakkorde - gelesen 25.11.2020 – 09/10 Punkte
  4. Tödliche Saat - gelesen 27.11.2020 – 09/10 Punkte
  5. Dat witte Lücht - gelesen 29.11.2020 – 08/10 Punkte
  6. Puppenblut - gelesen 04.01.2021 – 07/10 Punkte
  7. Stumme Tränen - gelesen 08.01.2021 – 09/10 Punkte
  8. Schweigende Schuld - gelesen 21.01.2021 – 09/10 Punkte
  9. Fluchträume - gelesen 11.02.2021 – 09/10 Punkte
  10. Brandwunden - gelesen 11.04.2021 – 08/10 Punkte
  11. Strandboten
  12. Maskenmord
  13. Eisige Spuren
  14. Seelenrausch
  15. Scheinwelten
  16. Dunstkreise
  17. Zornesbrut
  18. Sippenverfall
  19. Todesgruft
  20. Bitteres Erbe
  21. Lodernde Wut
  22. Dünennebel
  23. Meeresklagen
  24. Herbstzeittode
  25. Schwarze Lettern
  26. Hetzjagd
  27. Platzverweis

mit D. Jensen und S. Ptak:

- Das Schweigen der Opfer – gelesen 24.01.2021 – 06/10 Punkte