24.01.2021

{Gelesen}: Das Schweigen der Opfer | E. Bergsma, D. Jensen, S. Ptak


Autorinnen: Elke Bergsma, Dörte Jensen, Susanne Ptak
Titel: Das Schweigen der Opfer
Reihe: nein
Genre: Psychothriller
Verlag: Amazon Publishing, [01.01.2021]
Kindle-Edition: ASIN B08PPD6X6L, [240 Seiten]
auch im TB-Format erschienen
hier: gelesen auf dem Kindle Paperwhite

klick zu Amazon.de
klick zu Thalia.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Jahrelang herrschte Schweigen zwischen den zerstrittenen Geschwistern Renken. Nun kehren sie nach Ostfriesland zurück, denn auf ihrem inzwischen zum Hotel umgebauten Bauernhof wurde die Leiche der seit fünfzehn Jahren vermissten Kirsten Brandner gefunden – eingemauert in eine Kellerwand.
Wieder in der Krummhörn, müssen sich die Geschwister nicht nur mit ihren grauenvollen, so lange verdrängten Erinnerungen auseinandersetzen, sondern auch mit einem Unbekannten, der die dunklen Geheimnisse ihrer Vergangenheit zu kennen scheint.
Ist es Kirstens Mörder, der auf dem alten Gulfhof noch immer sein Unwesen treibt?
Die drei Autorinnen haben sich jeweils mit erfolgreichen Ostfrieslandkrimi-Reihen einen Namen gemacht. Mit diesem gemeinsamen Thriller haben sie sich erstmals zu einem Team zusammengefunden. Ein Experiment, aber ein ungemein spannendes - sowohl in der Umsetzung als auch im Ergebnis.

Meine Meinung:

Es fällt schwer, sich in diese Story hineinfallen zu lassen. Gründe dafür gibt es einige. Beispielsweise kommen sämtliche Männer per se äußerst schlecht weg. Egal, um wen es sich dabei handelt, er verhält sich machohaft und grausam oder verfahren, auf einige Personen absolut fixiert und von seiner Meinung nicht abzubringen. Aber auch keine der Frauen lädt dazu ein, sich mit ihr identifizieren zu wollen. Gedankengänge und Handlungen sind selten wirklich nachvollziehbar, und die ganze Story scheint konstruiert und von der Realität meilenweit entfernt.

Drei Viertel des Buches waren für mich auch nicht sonderlich spannend, ich war häufig mit Kopfschütteln beschäftigt und hätte zu dem Zeitpunkt nur 04/10 Punkte gegeben. Doch selbst der Rest klärt dann viel zu schnell auf und lässt den Leser etwas ratlos zurück.

Schade. Die Büttner-&-Hasenkrug-Reihe von Elke Bergsma gefällt mir sehr gut, da haben wir es auch mit richtiger Ermittler-Tätigkeit zu tun, aber nach diesem Gemeinschaftswerk der drei Autorinnen bin ich nicht geneigt, Bücher der beiden anderen beiden lesen zu wollen. Dieses Buch ist allenfalls mittelmäßig, und da honoriere ich vor allem die Fähigkeit, schreiben zu können, mit Dialogen und Gedankengängen zu arbeiten und durch Szenenwechsel Cliffhanger einzubauen, um ein gewisses Maß an Spannung aufrecht zu erhalten. Wobei mich meine Ahnung, was den Täter anging, nicht getrogen hat. Und das trotz der reichlich vorhandenen Auswahl.

Bücher der Reihe Büttner & Hasenkrug von Elke Bergsma:

  1. Windbruch – gelesen 08.11.2020 – 09/10 Punkte
  2. Das Teekomplott - gelesen 24.11.2020 – 09/10 Punkte
  3. Lustakkorde - gelesen 25.11.2020 – 09/10 Punkte
  4. Tödliche Saat - gelesen 27.11.2020 – 09/10 Punkte
  5. Dat witte Lücht - gelesen 29.11.2020 – 08/10 Punkte
  6. Puppenblut - gelesen 04.01.2021 – 07/10 Punkte
  7. Stumme Tränen - gelesen 08.01.2021 – 09/10 Punkte
  8. Schweigende Schuld - gelesen 21.01.2021 – 09/10 Punkte
  9. Fluchträume
  10. Brandwunden
  11. Strandboten
  12. Maskenmord
  13. Eisige Spuren
  14. Seelenrausch
  15. Scheinwelten
  16. Dunstkreise
  17. Zornesbrut
  18. Sippenverfall
  19. Todesgruft
  20. Bitteres Erbe
  21. Lodernde Wut
  22. Dünennebel
  23. Meeresklagen
  24. Herbstzeittode
  25. Schwarze Lettern
  26. Hetzjagd

mit D. Jensen und S. Ptak:

- Das Schweigen der Opfer – gelesen 24.01.2021 – 06/10 Punkte

21.01.2021

{Gelesen}: Schweigende Schuld | Elke Bergsma

210121 Hasenkrug8
Autorin: Elke Bergsma
Titel: Schweigende Schuld
Reihe: Büttner & Hasenkrug (8)
Genre: Ostfriesland-Krimi
Kindle-Edition: ASIN B00Q0JXS8G, [364 Seiten]
auch im TB-Format erschienen, [09.12.2014]
hier: gelesen auf dem Kindle Paperwhite

klick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Während einer Ausflugsfahrt auf einem ehemaligen Krabbenkutter geht bei stürmischer See die frisch verheiratete Simone Wiemers über Bord. Hauptkommissar David Büttner und sein Assistent Sebastian Hasenkrug gehen zunächst von einem Unfall aus. Doch schon bald stellt Simones Bruder Alex die Behauptung auf, die junge Frau sei absichtlich über die Reling gestoßen worden. Als nur kurz darauf eine weitere Leiche gefunden wird, nehmen Büttner und Hasenkrug in den Dörfern Visquard und Manslagt die Ermittlungen auf – und sehen sich einem Sumpf aus dubiosen Grundstücksgeschäften und wohlgehüteten Familiengeheimnissen gegenüber, deren Enthüllung drei alteingesessene Familien in ihren Grundfesten erschüttert.

Meine Meinung:

Polizeiarbeit einmal etwas anders. Mehrere Morde geschehen in Ostfriesland, und David Büttner & Sebastian Hasenkrug sind sich nicht ganz sicher, ob diese vielleicht alle miteinander zu tun haben oder doch unabhängig von einander zu sehen sind. Fakt ist jedenfalls, dass nach und nach Dinge ans Tageslicht kommen, die mehrere Familien über Jahrzehnte hinweg gehütet und nicht darüber gesprochen haben. Und so führte eins zum Anderen. Viele Menschen haben über so viele Jahre leiden müssen, doch die beiden Ermittler schaffen es tatsächlich allem auf den Grund zu gehen und die Familiengeheimnisse ans Licht zu zerren sowie alle Morde aufzuklären.

Humorvoll geschrieben, mit einem hohen Spannungsbogen versehen und mit alten Hausmitteln zur Erkältungsbekämpfung gespickt, natürlich auch dem erwähnten kulinarischen Genuss Büttners gewürzt, macht das Lesen Freude. Mir hat das Buch wieder sehr gut gefallen. Ich gebe 09/10 Punkte.

210121 Hasenkrug8a

Bücher der Reihe:

  1. Windbruch – gelesen 08.11.2020 – 09/10 Punkte
  2. Das Teekomplott - gelesen 24.11.2020 – 09/10 Punkte
  3. Lustakkorde - gelesen 25.11.2020 – 09/10 Punkte
  4. Tödliche Saat - gelesen 27.11.2020 – 09/10 Punkte
  5. Dat witte Lücht - gelesen 29.11.2020 – 08/10 Punkte
  6. Puppenblut - gelesen 04.01.2021 – 07/10 Punkte
  7. Stumme Tränen - gelesen 08.01.2021 – 09/10 Punkte
  8. schweigende Schuld - gelesen 21.01.2021 – 09/10 Punkte
  9. Fluchträume
  10. Brandwunden
  11. Strandboten
  12. Maskenmord
  13. Eisige Spuren
  14. Seelenrausch
  15. Scheinwelten
  16. Dunstkreise
  17. Zornesbrut
  18. Sippenverfall
  19. Todesgruft
  20. Bitteres Erbe
  21. Lodernde Wut
  22. Dünennebel
  23. Meeresklagen
  24. Herbstzeittode
  25. Schwarze Lettern
  26. Hetzjagd

19.01.2021

{Gelesen und gehört}: Vor deinem Grab | Alexander Hartung

210119 JanTommen2
Autor: Alexander Hartung
Titel: Vor deinem Grab
Reihe: Jan Tommen (2)
Genre: Thriller
Verlag: Edition M, [15.07.2014]
Kindle-Edition: ASIN B00K5WRVPU, [315 Seiten]
Whispersync for Voice verfügbar und genutzt
auch im TB- und HB-Format erschienen
Sprecher: Martin L. Schäfer
Spieldauer: [9 Std., 23 Min.], ungekürzt

klick zu Amazon.de
klick zu Audible.de
klick zu Thalia.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Der zweite Fall für Jan Tommen und sein Team.

Ein weinender Mann sendet einen Notruf an die Polizeizentrale. Es ist Nacht. Er steht auf dem Friedhof und hat soeben sein eigenes Grab entdeckt, sein Todestag ist morgen. Die junge Beamtin rät ihm, die nächste Wache aufzusuchen, aber sie hat die Lage falsch eingeschätzt. Am nächsten Tag liegt der Arzt mit zertrümmertem Schädel in der Grube.

Was wie ein morbider Scherz beginnt, entwickelt sich für Jan und sein unkonventionelles Ermittlerteam zu einem wahren Albtraum. Denn obwohl der Kommissar seine Freunde, den Geldeintreiber Chandu, den Hacker Max und die Rechtsmedizinerin Zoe um sich schart, um den Fall zu lösen, scheint er dem Mörder nicht näher zu kommen. Ständig tauchen neue Gräber auf – und mit ihnen Todesversprechen. Die Polizei scheint machtlos zu sein, denn niemand kann die Opfer schützen.

Meine Meinung:

Ich habe das Buch über Kindle Unlimited geliehen, und da es das gleich im Bundle als eBook und Hörbuch zu beziehen hab, habe ich die Chance wieder einmal ergriffen, allerdings muss ich zugeben, dass es in diesem Fall besser ist, das Buch lediglich zu lesen. Der Sprecher hat sich zwar bemüht, in meinen Ohren aber oft falsch betont und den im Buch vorhandenen Genitiv in einen gesprochenen Dativ verwandelt. Das betrübt mich wirklich und wertet das Hörbuch in meinen Ohren ab.

An den 1. Fall konnte ich mich nur noch sehr schemenhaft erinnern, der zweite wirkt ein wenig konstruiert und nicht sehr glaubwürdig, ist aber spannend und teilweise witzig geschrieben. Als gebürtige Berlinerin bin ich ein wenig über die wenig plausiblen Handlungsorte gestolpert. Verstecken kann man sich neben der größten Synagoge weit und breit eigentlich nicht…

Ansonsten macht das Lesen des Thrillers Spaß, und am Ende werden dann alle Fragen beantwortet, die sich so im Laufe der Ermittlung ergeben. Für das eBook gebe ich 07/10 Punkte, für das Hörbuch nur 06/10 Punkte.

210119 JanTommen2a

Bücher der Reihe:

1. Bis alle Schuld beglichen – beendet 14.06.2016 – 08/10 Punkte
2. Vor deinem Grab – gelesen / gehört 19.01.2021 – 07/10 Punkte
3. Wenn alle Hoffnung vergangen
4. Die Erinnerung so kalt
5. Was verborgen bleiben sollte
6. Wenn die Zeit gekommen ist
7. Als die Nacht begann

17.01.2021

{Gehört}: Sein letztes Werk | Harriet Mansfield

210117 GreenHaven12
Autorin: Harriet Mansfield
Titel: Sein letztes Werk
Reihe: Green Haven (12)
Übersetzer: keine Angabe
Genre: Cosy Crime
Verlag: Audible Studios, [21.12.2020]
Sprecherin: Cornelia Meinhardt
Spieldauer: [4 Std., 47 Min.], ungekürzt
hier: gehört über die Audible-App

klick zu Amazon.de
klick zu Audible.de

Inhaltsangabe (Audible):

Charles Lawrences' letztes Werk ist sein bestes, findet Maggie Mirren im zwölften Teil von Harriet Mansfields Cosy-Crime-Reihe. Noch interessanter als das Buch ist allerdings die Frage: Wer hat den Schriftsteller umgebracht?

Der so berühmte wie unsympathische Schriftsteller Charles Lawrence feiert die Vollendung seines neuen Romans im Rose Cottage. Zwei Tage nach der großen Party ist er tot - erstochen. Als Täter kommen in Frage: sein Assistent, seine Geliebte, der Konkurrent, die Putzfrau... Jetzt ist Maggies Scharfsinn gefragt. Hannah kümmert sich gut um den kranken Jim, Nick kümmert sich zu gut um Hannahs Küche - und an Weihnachten freuen sich gleich drei Familien über Zuwachs.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2020 Harriet Mansfield (P)2020 Audible Studios

Meine Meinung:

Dieses Hörbuch hat Audible zu Weihnachten kostenlos an seine Abonnenten verteilt. Vielen Dank dafür.

Leider bin ich nicht überzeugt und werde kein weiteres Hörbuch aus dieser Reihe hören. Die Story ist völlig spannungsfrei, und irgendwie habe ich das Gefühl, immer abgedriftet zu sein – wie sonst lässt sich erklären, dass ich nicht weiß, wer den zweiten Mord begangen hat?

Positiv zu nennen ist nicht nur die humorvolle und lebensfrohe Interpretation der Sprecherin (mir persönlich hat das gut gefallen und meine Bewertung angehoben), sondern auch das Humorvolle im Schreibstil der Autorin.

Ich gebe also nicht 5, sondern 06/10 Punkte.