24.02.2008

Meinung: Die Rebellin

Puuuuh... nicht aufhören konnte ich auf den letzten 300 Seiten... Und nun ist der erste Band der Gilde der Schwarzen Magier von Trudi Canavan Die Rebellin verschlungen - ratzekahl . Die Note dafür ist eine klare 1, also Punkten (10 Punkte wären eine 1+, und da eine Steigerung durchaus noch möglich ist, kann und will ich sie hier noch nicht vergeben .

Nicht verstehen kann ich folgenden Kommentar von N.I.C.K.:
Tut mir wirklich leid, aber die Serie ist einfach nur grausam. Den ersten Band kann man noch gut lesen, danach geht es aber nur noch Berg ab...
Da sei dir mal nicht so sicher ;) Ich habe insgesamt auch sehr viel Fantasy Literatur gelesen und "Die Gilde der Schwarzen Magier" werde ich sicherlich nicht noch einmal anfassen. Dann lieber von George R.R. Martin die "Das Lied von Eis und Feuer" Reihe lesen. Die Bücher strotzen vor Grausamkeiten und sind auch noch gut.
(http://sunsys.twoday.net/stories/4714297/#comments)

Was an diesem Buch grausam sein soll, hat sich mir wohl nicht enthüllt... Im Gegenteil konnte ich mich in fast jeden Akteur hineinversetzen, wenn ich natürlich auch so meine Vorlieben entwickelt habe und voller Spannung den Werdegang verfolgen. Natürlich wusste ich im voraus schon, dass Sonea sich schlussendlich dazu durchringen würde, in die Gilde einzutreten, denn schließlich heißen die Folgebände "Die Novizin" und "Die Meisterin" - allein das verrät schon so einiges. Aber ich habe das Gefühl, als sollte die Trilogie sich wieder als ein "rundes" Werk entpuppen, denn bisher haben alle Einzelfäden der Handlungsstränge irgendeinen Sinn und Zweck verfolgt. Ich freue mich jedenfalls schon auf die Folgebände (Band 2 hab ich bereits als Hörbuch auf meinem iPod - wenn auch zusätzlich noch papiern im Regal - und werde es mir wohl bald beim Autofahren anhören...)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...