20.02.2009

Aufgehübscht

Die Straße der weißen Dörfer im Süden Spaniens ist eine Reise wert. Überhaupt hat Andalusien einiges zu bieten. Nicht alle Deutschen sind gleich Ballermann, viele lieben Spanien nicht wegen Party non-stop. Gerade wer sich für Architektur interessiert, dürfte hier so einiges finden, das das Digifieren lohnt. Und das Essen ist äußerst lecker
Ihr merkt schon - ich habe Hunger. Eigentlich bin ich recht pünktlich nach Hause gekommen, aber hatte dann einen Frisörtermin. "Meine" Frisörin hat aufgehört, eine Mitarbeiterin hat einen Krankenschein, und so hat die Chefin mit nur einer Praktikantin den Laden geschmissen und mir meine Haare sehr schön und ein bisschen asymmetrisch selbst geschnitten. Sie nimmt es sehr genau, unterhält sich die ganze Zeit mit den Kunden, versorgt sie mit Kaffee, Cappuccino und hat mir auch gleich noch die Augenbrauen gefärbt. Ich habe mich sehr wohl gefühlt, aber ganze 2 Stunden dort gesessen. Jetzt ist es schon spät, also werde ich nur noch eine Scheibe Brot essen, mir ein Bier holen und mich dann mit meinem Strickzeug und dem Buch, das mal wieder sehr spannend geworden ist, aufs Sofa verkrümeln. Meine Selbstversuche, mich euch mit meiner aufgehübschten Frisur zu präsentieren, sind kläglich gescheitert. Ich fand mich üüüüüberhaupt nicht ansehenswert. Irgendwie sehe ich immer Sch* aus, wenn ich selbst knipse... und der Laird sieht wieder zu, die Bälle mit dem Holz über das Netz zu befördern, steht also auch nicht mal eben zur Verfügung. Aber am Montag dürfte es einige Damen geben, die vielleicht ein paar gute Fotos mit mir zuwege bringen   Da mein Chef uns einen zusätzlichen Feiertag am Rosenmontag gönnt, konnte ich nämlich einem ganz speziellen Treffen in DU zustimmen. Ich freu mich schon wie Bolle. Mehr verrate ich aber noch nicht, sondern erst nach dem Treffen mit ein paar Bilderchen.

Ach übrigens:

You Know You Knit Too Much When...
...your stove breaks, and to come up with the money for a new one, you just have to quit buying yarn for a while.
© Stephanie Pearl-McPhee - Never Not Knitting

Also das kann mir nicht passieren - ich habe nämlich einen Notgroschen . Und der wird auch nur dann angetastet, wenn eine größere Reparatur ins Haus steht oder etwas neu angeschafft werden muss wie ein neuer Herd, eine neue Waschmaschine, ein neuer Trockner (ohne kann ich nicht mehr), nur auf einen Geschirrspüler kann ich absolut verzichten bei 2 Tellern, 2 Tassen, 2 Messern und 2 Löffeln ) - ergo kann ich immer Garn kaufen, ohne Angst haben zu müssen, zu viel zu stricken

1 Kommentar:

  1. *looool* Haste auch einen Wollnotgroschen????

    Bin absolut gespannt auf die Bilders Deiner neuen Frisur. *gar nicht neugierig bin*

    LG
    Linda

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...