29.11.2010

Der Winter ist kommen…

EIGENTLICH wollte ich heute ein paar Blitzpfannkuchen backen (bitte nicht mit Eierkuchen verwechseln, die in einer Pfanne gewendet werden – diese von mir Erwählten sehen eher wie Quarkkeulchen aus) – hab ich totalen Appetit drauf, aber als ich dann endlich durch die Schnee- und Automassen manövriert hatte und zu Hause war, und der Mann an meiner Seite sich eine Fleischwurst warm machte und demzufolge nicht mitessen würde – aber nur so richtig frische, noch warme Blitzpfannkuchen am besten schmecken – habe ich beschlossen, meinen knurrenden Magen noch ein Weilchen zu ignorieren und habe einen Topf mit Linsensuppe angesetzt… Wenn diese fertig ist, werde ich noch ein Foto der Suppe machen und euch auch mein Rezept verraten.
Bis dahin sitze ich noch ein bisschen am PC, bestelle Weihnachtsgeschenke und lade ganz nebenbei ein Hörbuch herunter. Mein Chef hat auf seiner Butter einen Hörbuch-Gutschein entdeckt – und da er weiß, dass ich unterwegs viel Hörbuch höre, hat er ihn mir auf den Schreibtisch gelegt. Von Libri.de ist er, und ich konnte zwischen 3 Hörbüchern wählen.
Entschieden habe ich mich für “Der Nobelpreis” von Andreas Eschbach. Der Download als zip-Datei dauert jetzt immer noch 56 Minuten lt der Anzeige im Browserfenster! Wahnsinn! Das geht bei Audible aber schneller…


Kurzbeschreibung (Libri.de)
Hans-Olof Andersson, Mitglied des Nobelpreiskomitees, lässt sich nicht bestechen. Doch genau das versuchen Unbekannte: Er soll für einen bestimmten Kandidaten stimmen. Als Andersson sich weigert, entführen sie seine Tochter. Was niemand weiß: Der Bruder seiner verstorbenen Frau ist ein knallharter Einbrecher und Industriespion, der keine Gnade kennt, wenn es um seine letzte lebenden Angehörige geht. Er stürzt sich in die Ermittlungen. Doch mit dem, was er herausfindet, hätte niemand gerechnet ...
Außerdem muss ich euch noch diese schönen Topflappen von Ewa zeigen. Sie hat sie per Doubleface gestrickt und mir heute mitgebracht - sind die nicht schön? DANKE Ewa

Hab ich mich vorher schon für diese Technik interessiert, bin ich nun erst recht angefixt, seit ich die Teile in der Hand hatte. Jetzt will ich wissen, wie das geht und auch ausprobieren! Aber erst müssen die Geschenke fertig gestellt werden…

1 Kommentar:

  1. Interessante Geschichte, das DF ;)

    Dummerweise fehlt mir gerade die Konzentration dafür, weil man viel zählen muss. Aber Technik und Ergebnis sind klasse! Langeweile kommt auch nicht auf...
    Ich hoffe, ich bekomme meinen Schal noch fertig bis Weihnachten...

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...