19.02.2011

Kurzrezi: Gott schütze dieses Haus–E. George

cover

Elizabeth George
Gott schütze dieses Haus
Englischer Krimi
1. Fall von Lynley und Havers
Goldmann
TB, 382 Seiten
ISBN: 3442058082

Bewertung:

Klappentext:

Jahrhundertelang hat ein Nest im englischen Yorkshire im Dornröschenschlaf verbracht  bis ein brutaler Mord die Spinnweben zerreißt. Denn der Dorfpfarrer, Pater Hart, macht eine grauenhafte Entdeckung: William Teys, eines seiner treuesten Schäfchen und hoch angesehenes Gemeindemitglied, liegt enthauptet in seiner Scheune. Neben ihm kauert Roberta, seine leicht debile neunzehnjährige Tochter, die behauptet: “Ich war’s.” Dann verstummt sie.

Ein Fall für Scotland Yard, das ein höchst ungleiches Team zur Aufklärung des Verbrechens schickt: Inspector Thomas Lynley, attraktiv, weltmännisch, galant, und seine Mitarbeiterin Barbara Havers, ein hässliches Entlein, die neben dem charmanten Lynley noch plumper und unbeholfener wirkt. In nervenaufreibender Kleinarbeit entwirren die beiden ein dunkles Netz, das die Abgründe hinter einer biederen Fassade von Wohlanständigkeit kaschiert, entlarven eine grausige Wahrheit, die mehr als ein Leben zerstört hat.

Dies ist der Roman, in dem Barbara Havers und Thomas Lynley das erste Mal zusammen arbeiten. Beide sind noch mit ihren eigenen Problemen beschäftigt und müssen sich regelrecht zusammen raufen. Interessant, wie Elizabeth George beiden so verschiedene Charaktere verpasst, wie es unterschiedlicher gar nicht gehen kann. Während Lynley buchstäblich immer die gute Schule nach außen zeigt, nie aus der Haut fährt und immer höflich und korrekt bleibt, verrennt sich Barb in ihren depressiven Stimmungen und kann sich oft einfach nicht beherrschen.

In diesem Roman kommt eigentlich jeder auf seine Kosten. Hier gibt es “Geister”, viele unterschiedliche Menschen und Charaktere, Mord, Blut, zwischenmenschliche Regungen und Spannung non-stop. Gut, ich hatte schon so einen Riecher, der sich dann bestätigt hat, wobei die ganzen Hintergründe sich als noch viel schlimmer herausstellten als ich mir überhaupt vorstellen konnte. Abgründe taten sich hier auf!

Dieses Buch kann ich guten Gewissens allen Krimi-Fans ans Herz legen. Von mir gibt es die volle Punktzahl!


Als nächstes hole ich mir mal wieder einen historischen Roman vom SuB, den zweiten Band einer Trilogie, den ersten hab ich bereits gelesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...