29.05.2011

Ausgehört: Sturz der Titanen – Ken Follett

Ken Follett
Sturz der Titanen
Jahrhundertsaga
Historischer Roman
gelesen von Philipp Schepmann
Dauer: 37 Stunden (ungekürzt)

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

Europa, 1914: Eine deutsch-österreichische Aristokratenfamilie, die durch politische Spannungen zerrissen wird. Eine Familie aus England zwischen Arbeiterschicht und Adel. Und zwei Brüder aus Russland, die in den Strudel der Revolution geraten und sich auf verschiedenen Seiten gegenüberstehen. Ken Folletts neue Trilogie spielt zwischen 1914 und 1989 und erzählt von drei Familien aus drei Ländern, deren Schicksale auf dramatische Weise miteinander verknüpft sind - und wird Geschichte schreiben!

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Ken Follett ist gelungen, was meine Lehrer nicht geschafft haben: Ich habe ein komplettes Buch über den 1. Weltkrieg gehört, in voller Länge.

Was mich hier besonders fasziniert hat war, dass es nicht nur um ein Einzelschicksal ging, sondern die historisch belegten Geschehnisse in mehreren Teilen der Welt quasi zeitgleich erzählt wurden. So war ich nicht nur an der Front und lag in Schützengräben, ich ging auch zu politischen Versammlungen in Russland und Großbritannien, ich sah von oben auf die Arbeiter herab und bangte jung verheiratet zuhause um meinen Ehemann,… meinen Sohn…

Nicht nur einmal hatte ich Tränen in den Augen und lauschte gebannt, obwohl ich die Eckdaten natürlich aus dem Geschichtsunterricht kannte. Aber Geschichte ist mir selten so nahe gegangen. Ich hörte, wie die Mächtigen um Entscheidungen rangen, verfolgte Verbohrtheit und Intelligenz, Machtlosig- und Skrupellosigkeit.

Philipp Schepmann ist eine gute Wahl für den Sprecher. In jede Situation und jeden Protagonisten fühlt er sich ein und gibt ihnen absolut passende Stimmen. Das Snobistische der britischen Aristokratie z.B. konnte ich sehr gut heraushören. Bravo!

Warum ich letztendlich dennoch “nur” 8 von 10 Punkte gebe (eine gute “2”) liegt daran, dass ich eine Aversion gegen Kriegsfilme und –bücher habe und mir daher die Szenen an den verschiedenen Fronten einfach zu lang waren. Dies ist ja auch nur eine vollkommen subjektive Einschätzung, auch wenn sie sich mit den bisherigen Einschätzungen bei Audible deckt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...