28.07.2011

Ausgehört [Rezi] – Der Hund von Baskerville – A. C. Doyle

Sir Arthur Conan Doyle
Der Hund von Baskerville
eine Sherlock Holmes-Episode
Krimi-Klassiker
gelesen von Wolfgang Gerber
Dauer: 1 Std,, 48 Min (gekürzt)

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

Region Dartmoor, England: Auf der Familie Baskerville lastet ein dämonischer Fluch. Jedesmal, wenn ein Baskerville sterben soll, treibt sich ein riesiger Hund in den Mooren herum. Als Sir Henry, der letzte Überlebende des Clans, um seine Existenz fürchtet, schaltet er den Meisterdetektiv Sherlock Holmes ein...

Dem Hörbuch liegt eine gekürzte Lesefassung zugrunde.

OK, ich glaube, ich bin langsam verwöhnt. Denn obwohl Wolfgang Gerber seine Aufgabe als Leser gut erfüllt  hat und auch bei extralangen Schachtelsätzen den Überblick nicht verlor und ich zumal diese Episode kannte, riss sie mich hier nicht vom Hocker.

Mögliche Ursache könnte die gekürzte Version sein, ich vermute aber, dass ich mich gegenüber so manchem Klassiker weiter entwickelt habe und an Spannungsbögen gewohnt bin, die mir dann doch oft bei den “alten” Autoren fehlen. – Ich glaube, heute würde ich mir auch nicht mehr Lourdes von Zola antun…

Zum Glück, sage ich hier, ist diese Episode rasch gehört gewesen Zwinkerndes Smiley bevor es wirklich langweilig wurde.

Anschließend habe ich etwa eine Stunde Winterkartoffelknödel gehört. Aber auch das ist irgendwie nichts für mich… Wie doch die Geschmäcker verschieden sind Zwinkerndes Smiley

Dafür darf ich die nächsten Tage ein Hörbuch hören, das es noch gar nicht gibt Zwinkerndes Smiley - bin schon gespannt, wie mir das gefällt…

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...