24.07.2011

Reste-Stinos 20/2011

socken20

Jeden Tag bin ich nicht zum Stricken gekommen in der letzten Woche. Die Zeit war irgendwie immer weg. Und ich hab Rücken. Diesmal lasse ich das aber nicht wieder monatelang schleifen. Ich hab mir gleich für morgen früh einen Termin beim Sportarzt geholt. Der hat das letzte Mal meinen rechten Arm auch wieder hin bekommen.

Aber zumindest habe ich zweierlei Reste aus Monatsunikaten von Tausendschön zu Reste-StinkNormalos verstrickt. Verwandt habe ich hier den Rest Kirschpraline und Beerentraum, toe-up verstrickt mit einer stumpfen Bandspitze, auf dem Fußrücken um dem Schaft 3re/1li, einer Bumerangferse, einem 1re/1li-Bündchen und italienisch abgenäht. Diese Socken haben eine Gr. 38 und wiegen 55 g. Sie wandern in den Geschenkekarton Smiley mit geöffnetem Mund

Ein Projekt habe ich bei Ravelry jetzt nicht extra dazu angelegt. Ich habe vor, noch weitere Reste auf die gleiche Art zu verarbeiten, immer, wenn Garne recht gut zusammen passen. Ich nehme dazu allerdings keine lange Rundstricknadel (ich mag das Ziehen am Seit nicht), sondern zwei Nadelspiele und stricke trotz allem quasi fast zeitgleich, indem ich die Knäuele jeweils beim einen Socken von innen und beim anderen Socken von außen verstricke. Klappt super, und ich kann so gut wie alles verstricken Smiley mit geöffnetem Mund

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...