28.08.2011

Ausgehört [rezi] – Erlösung – J. Adler-Olsen

Jussi Adler-Olsen
Erlösung – Carl Mørck 3
Thriller
gelistet unter Skand. Krimi
gelesen von Wolfram Koch
Dauer: 8 Std, 24 Min (gekürzt)

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

Jahrelang bleibt der Hilfeschrei ungehört, als Brief im Inneren einer verwitterten Flaschenpost verborgen. Dann landet die Botschaft im Sonderdezernat Q für unaufgeklärte Fälle. Entsetzt stellen Kommissar Carl Mørck und sein Assistent Assad fest, dass der Brief mit menschlichem Blut geschrieben wurde. Offenbar ist er das letzte Lebenszeichen zweier Jungen, die Jahre zuvor entführt wurden. Doch wer sind diese Jungen? Warum haben ihre Eltern nie eine Vermisstenanzeige aufgegeben? Sind sie womöglich noch am Leben? Bald steht fest: Der Täter läuft noch immer frei herum.

Dieser 3. Teil um den Vize-Polizeikommissar Carl Mørck (hat einige Parallelen zu John Rebus bei Ian Rankin) hat mir wieder besser gefallen, auch wenn ich wiederholt bemängeln muss, dass es sich leider nur um eine gekürzte Version des Romans handelt, und ich davon ausgehe, dass große Passagen einfach gestrichen worden sind. Somit werde ich wohl nicht drum herum kommen können, mir die komplette Serie noch in gedrucktem Zustand zu besorgen…

Das Motiv hinter den Entführungen erahne ich zwar, aber durch die Kürzung fehlt doch eine ganze Menge, um das Wie und Warum wirklich vollständig zu begreifen. Viele Fragen bleiben einfach offen, um die komplette Inszenierung wirklich glaubhaft werden zu lassen. Ich zweifle nicht daran, dass es möglich ist, aber mir fehlen einfach noch Details.

Der Spannungsbogen aber ist vorhanden und fast ständig auf höchstem Level. Sehr gut finde ich auch, dass mit der Entführung der beiden Jungen vor vielen Jahren begonnen wird, so hat der Hörer gleich eine gute Vorstellung von der Flaschenpost.

Etwas merkwürdig fand ich dann die Schizophrenie von Rose/Irsa im Polizeidienst und die ganz kurz erwähnte Problematik derselben, den immer nur kurz erwähnten gelähmten Kollegen von Mørck, welcher mittlerweile in seinem Wohnzimmer liegt, und die angesprochene Problembewältigung des neuen Psychologen, also das Trauma Mørcks. Entweder gab es immer noch keine hinreichende Klärung oder Adler-Olsen plant eine lange Serie, in welcher er jedes Thema nur stückchenweise anspricht. Nun, das werde ich wohl nur herausfinden, wenn ich die Bücher zusätzlich gelesen habe.

Rein als Hörbuch bewertet gebe ich dennoch eine schwache “1”. Es hat mich gekonnt auf meiner langen Fahrt hin und zurück von meinen familiären Problemen abgelenkt Smiley mit geöffnetem Mund

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...