14.01.2013

Ausgehört: Winter der Welt – Ken Follett


Ken Follett
Winter der Welt
Jahrhundertsaga (2)
Historischer Roman
Dauer: 35 Std., 50 Min (ungekürzt)
gelesen von Philipp Schepmann
Download: 45,95 € oder im
Flexi-Abo: 9,95 €
gehört über die Audible-App 

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

Der Krieg ist vorbei. Doch der Friede ist trügerisch. In Deutschland verspricht der Führer dem Volk eine große Zukunft. In den USA kämpft der Präsident gegen die Folgen der Weltwirtschaftskrise. Und in Russland zerbricht die Hoffnung der Revolution unter dem Terror der Bolschewisten.

Der zweite Teil von Folletts großer Jahrhundert-Saga erzählt eine Geschichte von Heldentum und Tragödie, Anpassung und Widerstand, Liebe und Hass. Während sich die einen in Verblendung und Schuld verstricken, werden den anderen die Augen geöffnet für das Unmenschliche, das im Namen der Ideologie geschieht.

"Winter der Welt" ("Winter of the World", 2012) ist der zweite Roman der Jahrhundert-Saga von Ken Follett.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Ken Follett hat sicherlich Menschen wie mich im Visier gehabt, als er begann, die Geschichte des vergangenen Jahrhunderts aufzuschreiben und mit Hilfe von menschlichen Schicksalen zu würzen und interessant zu gestalten. Denn ich habe mich leider nie sehr für Geschichte begeistern können. Nicht ganz unschuldig daran waren seinerzeit meine Lehrer…

Nun sehe ich Vieles in einem ganz anderen Licht, begreife einiges, was nach den hier beschriebenen Jahren geschah, viel besser und freue mich schon auf das nächste Buch.

Ken Follett nimmt Familien aus Amerika, Großbritannien, Russland und Deutschland und zeigt an deren Schicksalen, wie Politik auf jeden einzelnen wirkt, was wir Menschen im vergangenen Jahrhundert erdulden und erleiden mussten, was wir gewagt, gewonnen und verloren haben und welch Tier doch der Mensch ist.

Mir haben beide Bücher viel gegeben. Vieles habe ich beim Hören hautnah miterlebt und so manche Träne vergossen. Auch Philipp Schepmann, der schon den ersten Band ungekürzt vorlas, wäre wohl auch meine Sprecherwahl gewesen. Mit viel Gefühl bringt er uns jede einzelne Situation nahe und denkt sich auch gut in die Frauen hinein.

Nur eines stößt mir bei diesem Buch sauer auf: viel zu viel Erotik, viel zu viele Szenen, die in allen Einzelheiten geschildert werden. Was hat sich der Autor wohl dabei gedacht? Seine Bücher verkaufen sich doch auch ohne dies sehr gut…

07/10 Punkte von mir.

Kommentare:

  1. Ich bin auch grad bei diesem Hörbuch und bin sehr gefangen in der Geschichte.

    Allerdings habe ich gar nichts gegen das bisschen Erotik. Ich kenne Bücher bei denen Erotik eine viel größere Rolle spielt und sicher auch kein Erotikbuch darstellen soll.

    Die Menschen damals haben sich auch begehrt und das ist ja gut so. Ich denke der Autor wollte damit auch die guten Momente rüberbringen und nicht nur ausschließlich die negativen Seiten des Krieges.

    lG Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Cindy,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Du magst recht haben, aber mir waren die vielen detaillierten Schilderungen dennoch zu viel. Wenn ich einen Erotik-Roman lesen/hören will, tue ich das. Bei Ken Follett erwarte ich etwas anderes.

      Liebe Grüße - Elke

      Löschen
  2. Hallo liebe Elke,
    ich hab gerade begonnen den 1. Teil davon zu lesen, es steht hier schon längere ZEit, aber audible-Rezis haben mich jetzt richtig neugierig gemacht. Ein Problem bei Follett, auch bei den Säulen und den Toren waren zuviele Erotikmomente drin, die irgendwie fehl am Platz waren. Warum er das macht, keine Ahnung. Wie Du sagst, seine Werke brauchen das nicht, verkaufen sich auch so. Aber ich seh es ihm nach ;-) Er gehört zu meinen Lieblingsautoren und schafft es einfach einen so in die Geschichte reinzuziehen, dass man nicht mehr raus will bevor nicht die letzte Seite gelesen ist.
    Ich bin wieder unterwegs im Bloggerland und freu mich auch bei Dir hoffentlich wieder regelmässig reinzuschneien.
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Kerstin,
      schön, wieder von dir zu lesen :D
      Ich hab ja gar nichts gegen ein bisschen Erotik, ich hoffe, das ist nicht falsch rüber gekommen, aber in diesem Roman ist es mir eindeutig zu viel. Wenn du diesen Teil der Reihe liest, wirst du es sicherlich selbst auch merken. Hier ist mehr davon drin als in seinen anderen Büchern, und detaillierter... außerdem ist der Begriff "Erotik" auch eher verschönt, wenn du verstehst, was ich meine.
      Ganz liebe Grüße zurück! Und hab ein schönes WE!

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...