07.09.2014

{Gelesen}: Harry Potter und der Orden des Phönix | J. K. Rowling

klick zu Amazon.de

Joanne K. Rowling
Harry Potter und der Orden des Phönix
Harry Potter (5)

Übersetzer: Klaus Fritz
Fantasy, Kinder- u. Jugendbuch
Pottermore Limited, 2012
HC, 1024 Seiten, 28,90 €
TB, 1024 Seiten, 12,99 €
Kindle-Edition: geschätzte 832 Seiten, 9,99 €
ASIN: B005CRPAGA
gelesen auf dem Kindle Paperwhite

Bewertung: 

Inhaltsangabe (Amazon):

Es sind Sommerferien und wieder einmal sitzt Harry bei den unmöglichen Dursleys im Ligusterweg fest. Doch diesmal treibt ihn größere Unruhe denn je - Warum schreiben seine Freunde Ron und Hermine nur so rätselhafte Briefe? Und vor allem: Warum erfährt er nichts über die dunklen Mächte, die inzwischen neu erstanden sind und sich unaufhaltsam über Harrys Welt verbreiten? Noch ahnt er nicht, was der geheimnisvolle Orden des Phönix gegen Voldemort ausrichten kann ... Als Harrys fünftes Schuljahr in Hogwarts beginnt, werden seine Sorgen nur noch größer. Und dann schlägt der Dunkle Lord wieder zu. Harry muss seine Freunde um sich scharen, sonst gibt es kein Entrinnen.

Meine Meinung:

Dieser Band ist der bisher dickste, und so dauert es auch einige Zeit, bis Harry überhaupt in Hogwarts eintrifft. Doch auch im Ligusterweg und dem Anwesen der Blacks geschehen seltsame Dinge, Harry muss zu einer Anhörung, die allein schon merkwürdig abläuft, und er wird bewusst ahnungslos gelassen, was der Orden des Phönix plant, ja Dumbledore scheint ihn sogar zu meiden.

In diesem Buch hat es Harry schwer, seine Wut im Zaum zu halten. Immer wieder macht er ihr Luft und scheint erst langsam zu lernen, wann man besser den Mund hält. Auch eine Nebenwirkung des Erwachsenwerdens?

In Hogwarts ändert sich einiges, und nicht zum Guten. Lange Zeit sieht es sehr düster aus für Schüler und auch Lehrer. Und es gibt da eine gewisse Person, der nicht nur ich am liebsten bei jedem Erwähnen den Hals umgedreht hätte… Manchmal hat es mich verrückt gemacht, dass das Zaubereiministerium derart blind ist, dass ich schon befürchtete, sie seien vom Dunklen Lord unterwandert.

Uns begegnen Riesen und Geschöpfe wie Thestrale, die nur von Zauberern gesehen werden können, die jemanden haben sterben sehen. Und wir fühlen Harrys Schmerz…

Zitat:

Snape erwiderte seinen Blick einen Moment lang, dann sagte er verächtlich: »Gewiss haben selbst Sie das inzwischen rausgefunden, Potter? Der Dunkle Lord ist hervorragend in Legilimentik –«
»Was ist das? Sir?«
»Das ist die Fähigkeit, Gefühle und Erinnerungen aus dem Kopf einer anderen Person herauszuziehen –«
»Er kann Gedanken lesen?«, sagte Harry rasch und sah seine schlimmsten Befürchtungen bestätigt.

Eine gelungene Fortsetzung der vorigen Romane, ereignisreich und oft auch grausam. Ich gebe 10/10 Punkte.

Bücher der Reihe:

  1. Harry Potter und der Stein der Weisen: beendet 03.08.2014
  2. Harry Potter und die Kammer des Schreckens: beendet 04.08.2014
  3. Harry Potter und der Gefangene von Askaban: beendet 11.08.2014
  4. Harry Potter und der Feuerkelch: beendet 22.08.2014
  5. Harry Potter und der Orden des Phönix: beendet 06.09.2014

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...