20.12.2014

{Gehört}: The Green Mile | Stephen King


Stephen King
The Green Mile
Mystery-Thriller
Übersetzer: Joachim Honnef
Heyne Verlag, 18.02.2011
TB, 576 Seiten, 9,99 €
Kindle-Edition: 8,99 €
Random House Audio, 05.12.2014
Spieldauer: 14 Std., 15 Min (ungekürzt)
Sprecher: David Nathan
Regulärer Preis: 25,95 €
im Premium-Abo 24,16 € oder 1 Guthaben
im Flexi-Abo: 9,95 €

Bewertung: 

Inhaltsangabe (Audible):

"The Green Mile" - so nennt sich der Todestrakt des Staatsgefängnisses Cold Mountain. John Coffey wurde zum Tode verurteilt, weil er zwei Mädchen missbraucht und ermordet haben soll. Dem Hünen wohnt aber auch eine übernatürliche Kraft inne... Kann ein Mörder zugleich ein begnadeter Heiler sein? Und wenn ja, darf oder sollte man ihn dann töten?

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2011 Heyne. Aus dem Amerikanischen von Joachim Honnef (P)2014 Random House Audio

Meine Meinung:

Meiner Meinung nach ist “The Green Mile” einer der schönsten Romane, die Stephen King geschrieben hat, und das, obwohl er mit dem eigentlichen Genre Horror nichts zu tun hat und der Roman ursprünglich in Teilen erschienen ist, so ähnlich wie die Teile von “The Wall” im eBook-Format (Thomas Thiemeyer) gerade. Wer kennt den Film nicht, in dem Tom Hanks die Hauptrolle spielt? Eine wirklich ausgezeichnete Verfilmung! Den Film habe ich mehrmals gesehen und wollte das Buch unbedingt lesen, vor allem, seit es in einem Band zu haben ist, aber als ich dann bei Audible registrierte, dass eine ungekürzte Hörbuchfassung erscheint, und David Nathan sie liest, disponierte ich kurzerhand um und bestellte vor. Denn das Gespann “King-Nathan” ist einfach nicht zu toppen.

Zu Herzen gehende Lektüre öffnet nicht selten die Schleusen und lässt Leser wie Hörer zu Kleenex greifen. Den Film habe ich bestimmt 4x gesehen, ich wusste ganz genau, was auf mich zukam, aber als dann die letzte Hörbuch-Stunde anbrach, konnte ich die Tränen nicht mehr zurück halten.

Gleich mehrere Wunder geschehen in “The Green Mile”, beginnend mit einer Maus, die im Todestrakt offenbar nach jemandem sucht, bevor der Gefangene überhaupt angekommen ist. Wer den Film kennt, erinnert sich an die schmerzhafte Blasenentzündung von Paul Edgecombe, die John Coffey durch simples Berühren heilt. Allein das hat mich jedes Mal zutiefst berührt, denn ich weiß leider aus Erfahrung sehr genau, was für Höllenqualen man bei einer solchen Entzündung erleiden muss.

Obwohl es kein Horror-Roman ist, ist dies ein typischer “Stephen King”. King lässt seinen Protagonisten nach etlichen Jahrzehnten diese Geschichte zu Papier bringen, und so pendeln wir zwischen der Gegenwart (dem Zeitpunkt, an welchem die Geschehnisse aufgeschrieben werden) und dem Zeitpunkt, als die Geschichte geschah, hin und her. Dazu kommt, dass Paul Edgecombe bereits ein alter Mann ist, als er sich zum Schreiben hinsetzt, und er die Geschehnisse nicht immer in der richtigen Reihenfolge notiert. Dieses kleine Detail zeugt vom großen Können des Schriftstellers. Einfach genial.

Das Hörbuch ist ein Juwel, das ich mit Sicherheit irgendwann erneut hören werde. Ich gebe 11/10 Punkte.

Zitat:

»Gucken Sie das an, Boss Edgecombe«, sagte er. »Sie gleich sehen, was Mr. Jingles tun kann!« Er griff hinter die Zigarrenkiste und zog eine kleine hölzerne Rolle hervor,' eine Garnspule ohne Garn.
»Woher hast du die?« fragte ich, obwohl ich es zu wissen glaubte. Es gab wirklich nur eine Person, von der er die Rolle bekommen haben konnte.
»Von TootToot«, sagte er. »Schauen Sie zu, Boss.«

Zum Sprecher:

David Nathan ist der Eine, DER Stephen King-Sprecher schlechthin. Hier treffen der Meister des Horrors und der Meister des Vorlesens zusammen und bilden eine einzigartige Symbiose. Ein top Sprecher!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...