01.02.2015

{Gelesen}: Die letzte Rechnung | P. Robinson

klick zu Amazon.de

Autor: Peter Robinson
Titel: Die letzte Rechnung
Reihe: Inspector Alan Banks (7)
Übersetzer: Andree Hesse
Genre: Englischer Krimi
Verlag: Ullstein Taschenbuch, [01.07.2003]
TB, 415 Seiten, z.Z. nur gebraucht oder als Sammlerstück erhältlich
ISBN: 354825683X
noch nicht als eBook verlegt
gelesen ohne Leselotte

Bewertung: 

Klappentext:

Inspector Banks ermittelt wieder

An einem Abend im Mai dringen zwei maskierte Männer in das abgelegene Haus der Familie Rothwell in Yorkshire, fesseln Mutter und Tochter und erschießen den Vater in dem nahe gelegenen Schuppen. Der Mord gleicht einer Exekution. Aber warum? Was hat der unauffällige Steuerberater getan, um auf diese Weise hingerichtet zu werden? Inspector Alan Banks setzt seinen Job aufs Spiel, als er in einem Wettlauf gegen die Zeit Stück für Stück die Wahrheit ans Licht bringt ...

Meine Meinung:

Dass fast 1 Jahr zwischen dem Lesen des 6. und dieses 7. Falls vergangen ist, lag keineswegs daran, dass mir die Bücher nicht zusagen würden. Im Gegenteil, ich verschlinge sie geradezu. Ich möchte sie nur gern in der Reihenfolge lesen, in der sie spielen, auch wenn die Fälle abgeschlossen sind und durchaus getrennt voneinander gelesen werden können. Das siebte Buch befindet sich leider nicht in meiner Bibliothek, erst wieder das achte, und leider scheint es keine eBook-Version zu geben… Jetzt konnte ich das Buch leihen und bin nun wieder “auf Reihe” Zwinkerndes Smiley

Inspector Alan Banks ist durch und durch Polizist. Da kann ein Arbeitstag auch durchaus schon mal 24 Stunden haben, wenn er an einem Fall dran ist. Inzwischen ist er mir sogar irgendwie ans Herz gewachsen, und das obwohl die Reihe noch in einer Zeit spielt, in der (fast) alle rauchen, und das auch noch am Arbeitsplatz! So auch Banks. Er raucht zu viel und trinkt zu viel. Aber er ist noch einer von der alten Schule, der nicht so leicht jemanden laufen lässt, selbst wenn es der einfachere Weg wäre. Ein Mann mit Herz und Verstand.

Die Reihe spielt in den Dales in Yorkshire und ist in diesem Fall durchaus auch ein wenig politisch. Doch das Beste an diesem Fall sind eher die tiefen Einblicke in sein Privatleben, wo sich langsam eine Krise abzuzeichnen beginnt.

Besonders an den Büchern ist Banks Liebe zur klassischen Musik. Wer die Reihe verfolgt, erfährt einiges über verschiedene Werke und erfährt auch viel über die seelische Verfassung des Ermittlers. In diesem Fall kauft er u.a. Musik von Aram Chatschaturjan. Und prompt werde ich wieder an meinen Musikunterricht erinnert Smiley

Ein typischer britischer Krimi, der durchaus spannend ist, wenn auch nicht in dem Maße, wie es ein Politthriller es wäre. Doch wer etwas für Ermittler-Arbeit übrig hat, wird auf seine Kosten kommen.

Ich gebe 09/10 Punkte.

Der erste Satz:

Um dreizehn Minuten vor drei Uhr am Morgen hob der uniformierte Constable das Absperrband und winkte Chief Inspector Alan Banks durch.

Bücher der Reihe:

  1. Augen im Dunkeln – beendet 05.07.2009 – 08/10 Punkte
  2. Eine respektable Leiche – beendet 18.01.2010 – 09/10 Punkte
  3. Ein unvermeidlicher Mord – beendet 29.06.2010 – 08/10 Punkte
  4. Verhängnisvolles Schweigen – beendet 17.02.2013 – 09/10 Punkte
  5. In blindem Zorn – beendet 29.12.2008 – 09/10 Punkte
  6. Das verschwundene Lächeln – beendet 23.02.2014 – 09/10 Punkte
  7. Die letzte Rechnung – beendet 01.02.2015 – 09/10 Punkte
  8. Der unschuldige Engel
  9. Das blutige Erbe
  10. In einem heißen Sommer
  11. Kalt wie das Grab
  12. Wenn die Dunkelheit fällt
  13. Ein seltener Fall
  14. Kein Rauch ohne Feuer
  15. Eine seltsame Affäre
  16. Im Sommer des Todes
  17. Wenn die Dämmerung naht
  18. Inspector Banks kehrt heim

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...