09.08.2015

{Gelesen}: Ein Sommer und vier Tage | Adriana Popescu

klick zu Amazon.de

Autor: Adriana Popescu
Titel: Ein Sommer und vier Tage
Genre: Jugendroman, Erste Liebe
Verlag: cbj, [27.07.2015]
TB, 320 Seiten, 12,99 €
ISBN: 3570171493
Kindle-Edition: 320 Seiten, 9,99 €
ASIN: B00XPDH12E
gelesen [via Skoobe auf dem iPad Mini]

Bewertung: 

Inhaltsangabe (Amazon):

Sommer, Sonne, Strand und jede Menge Amore
Sich mal so richtig verknallen! Das wär‘s, denkt sich die 16-jährige Paula, der ihr wohlbehütetes Leben manchmal ganz schön auf die Nerven geht. Lernen, lernen, lernen und dann Karriere machen, das kann doch nicht alles sein! Paula würde viel lieber ferne Länder bereisen, ein richtiges Abenteuer erleben und sich mal so richtig, richtig verlieben. Als sie während der Busfahrt nach Amalfi ins Sommerferienlager versehentlich an einer norditalienischen Raststätte zurückgelassen wird – ausgerechnet mit dem süßesten Typen der Gruppe –, packt sie die Gelegenheit beim Schopf und lässt sich für vier köstliche, völlig losgelöste Tage mit ihm allein durch Italien treiben … Tanzen im Mondschein am Strand all inclusive.

Meine Meinung:

Dies ist ein wunderbarer Jugendroman einer Ersten Liebe, gleichzeitig Abenteuer- und Reiseroman und dürfte uns allen unter die Haut gehen.

In der ersten Person geschrieben, befinden wir uns sofort als Paula in der Geschichte und erleben mit ihr und durch sie unsere Erste Liebe zu Lewis und Italien, finden Parallelen zu unserer eigenen Geschichte und fühlen geradezu das prickelnde Glück, das einen überfällt, wenn es das erste Mal “Wumm” bei beiden macht.

Nicht nur die Städte und Sehenswürdigkeiten Italiens, das besondere Flair und Gerüche werden hervorragend beschrieben, sondern auch die Gefühle der beiden Jugendlichen – und ich war sofort wieder dort, obwohl ich gerade die Orte besucht habe, die erwähnt, aber nicht bereist wurden, wie der Gardasee und Parma. Ich war Paula, sah und fühlte und konnte mich nicht losreißen, so dass ich kurzerhand bis weit nach meiner Schlafenszeit las, bis ich jedes Wort aufgesogen hatte…

Das Buch ist spannend geschrieben mit einigen Überraschungen. Dass ich sofort wusste, was die Szene beim Kauf der Schneekugel zu bedeuten hatte, hat mich nicht gestört. Es war ja kein Krimi. Auch die Dummheiten etwas später habe ich Paula verziehen, wenn ich selbst auch nie Derartiges tun würde.

Ein Tag – ein Buch: Das gibt es auch nicht allzu häufig bei mir ;)

Ganz klarer Fall für einen Überflieger und damit 11/10 Punkte wert!

Zitate:

Ein Glück ist das Atmen in unserem Organismus vorprogrammiert, sonst müsste mich spätestens jetzt jemand daran erinnern.

Meine Schritte führen mich in die Abteilung mit Büchern, weil die mich magisch anzieht. Egal, wo ich bin, wenn es Bücher zu kaufen gibt, muss ich einfach kurz hinschauen.


Sommer4

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...