12.09.2015

{Gehört}: Layers | Ursula Poznanski

Autor: Ursula Poznanski
Titel: Layers
Genre: Jugendbuch, Thriller
Verlag: Loewe , [17.08.2015]
TB, 448 Seiten, 14,95 €
ISBN: 3785582307
Kindle-Edition: 12,99 €
ASIN: B00XCG17ME
Der Hörverlag, [17.08.2015]
Spieldauer: 12 Std., 44 Min (ungekürzt)
Sprecher: Jens Wawrczeck
Regulärer Preis: 10,95 €
im Premium-Abo 10,19 € oder 1 Guthaben
im Flexi-Abo: 9,95 €

Bewertung: 

Inhaltsangabe (Audible):

Die Wahrheit ist vielschichtig
Der neue Jugendthriller von der "Erebos"-Autorin Ursula Poznanski
Dorian lebt auf der Straße und steckt so richtig in der Klemme: Er fühlt sich von der Polizei verfolgt. Unverhofft hilft ihm ein Fremder und versteckt ihn in einer Villa, wo Dorian Kleidung, Essen und sogar Schulunterricht erhält. Doch umsonst ist nichts im Leben. Als Gegenleistung soll er geheimnisvolle, versiegelte Werbegeschenke verteilen. Als Dorian eines der Geschenke für sich behält, gerät sein Leben in Gefahr.

©2015 Loewe Verlag GmbH, Bindlach (P)2015 Der Hörverlag

Meine Meinung:

Ursula Poznanski hat mir bisher immer sehr spannende Lese- oder Hörstunden beschert. Ob nun die Jugendbücher wie die Dystopie-Trilogie, “Erebos” oder aber die Bea Kasparsky-Reihe im Thriller-Bereich. So habe ich mir auch ihr neuestes Buch trotz oder gerade wegen der interessanten und weit auseinander driftenden Kritiken im Hörbuch-Format geholt.

Was den Sprecher angeht, war dies auf jeden Fall eine gute Entscheidung. Man nimmt Jens Wawrczeck jede Rolle ab. Wie ein Virtuose führt er uns durch die haarsträubende Story und weckt so in uns doch immer wieder Zweifel, ob wir mit unserer Vermutung richtig liegen und gehen über langatmige Strecken des Nachdenkens leichter hinweg. Hätte ich gelesen, hätte ich da wohl quer gelesen.

Die Idee hat was. Ein auf der Straße lebender Jugendlicher wird in einer sehr merkwürdigen Situation von einem jungen Mann entdeckt und zu einer Villa gebracht, wo er zusammen mit anderen Jugendlichen besser lebt als bei seinem gewalttätigen Vater. Die einzige Gegenleistung, die die Jugendlichen erbringen sollen ist, Flyer mit Spendenaufrufen zu verteilen oder kleine Botendienste zu erledigen. Doch Dorian hinterfragt, rebelliert und gerät langsam in eine lebensbedrohliche Situation.

Zeitweise hatte ich das Gefühl, kein Jugendbuch mit einem 17jährigen Hauptdarsteller, der seine erste Liebe entdeckt, sondern eher ein spannendes Abenteuerbuch für einen 12jährigen zu lesen, mit Drachen, Schlangen, Würmern und anderen Fantasiegebilden bzw. virtuellen Trugbildern. Aktionen waren für mich nicht immer nachvollziehbar, vor allem, weil ich bereits ganz zu Anfang “wusste”, was MIR seltsam vorkam und was ICH hinterfragen würde.

Eine interessante Wendung gab es dann für diejenigen, die nicht mit mir schon sehr früh durchschaut haben, vor wem man sich besser in Acht nehmen sollte und ein Ende, das zum Nachdenken anregen kann.

Das Buch hat Potential, war durchaus spannend, wenn auch mit etlichen Längen, aber nicht so gut, wie all ihre anderen Bücher, die ich bislang gelesen oder gehört habe. Etwas hat gefehlt. Für mich die Glaubwürdigkeit. Die ganze Situation war surreal. – Und eine für mich entscheidende Frage wurde nicht beantwortet: Warum bekam Dorian ständig diese furchtbaren Kopfschmerzen, die immer schlimmer wurden? Was genau war der Auslöser?

Ich gebe 06/10 Punkte oder 65/100.

Bücher von Ursula Poznanski:

1. Erebos – rezensiert 30.05.2015 – 10/10 Punkte
2. Saeculum – rezensiert 08.07.2015 – 07/10 Punkte
3.1. Die Verratenen – rezensiert 22.10.2013 – 10/10 Punkte
3.2. Die Verschworenen – rezensiert 28.10.2013 – 10/10 Punkte
3.3. Die Vernichteten – rezensiert 28.07.2014 – 10/10 Punkte
6. FÜNF – rezensiert 28.02.2013 – 09/10 Punkte
7. Blinde Vögel – rezensiert 16.08.2013 – 09/10 Punkte
8. Stimmen – rezensiert 06.04.2015 – 11/10 Punkte
9. Layers – beendet 09.09.2015 – 06/10 Punkte

Kommentare:

  1. Hach, bei Ursula Poznanski bin ich auch hin und her gerissen!
    "Erebos" und "Saeculum" waren einfach nur toll, "Fünf" fand ich schon seeehr langatmig.

    Schade... Ich hatte wieder auf Spannenderes von ihr gehofft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kritiken gehen hier ja wieder weit auseinander. Es gibt durchaus auch 5 Sterne-Bewertungen ;) - und die Geschmäcker sind halt verschieden. Das ist auch gut so. - Wer weiß, vielleicht gefällt es dir ja wieder richtig gut? Schlecht ist es jedenfalls nicht... :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...