09.10.2015

[Gehört]: Makarionissi | Vea Kaiser

Autor: Vea Kaiser
Titel: Makarionissi
Genre: zeitgen. Literatur
Verlag: Kiepenheuer&Witsch, [11.05.2015]
HC, 464 Seiten, 19,99 €
ISBN: 3462047426
Kindle-Edition: 17,99 €
ASIN: B00VZABFVM
Argon Verlag, [21.05.2015]
Spieldauer: 9 Std., 52 Min (gekürzt)
Sprecher: Burghart Klaußner
Regulärer Preis: 19,95 €
im Premium-Abo 18,57 € oder 1 Guthaben
im Flexi-Abo: 9,95 €

Bewertung: 

Inhaltsangabe (Audible):

Alles beginnt in einem vom Krieg entzweiten Dorf an der albanisch-griechischen Grenze. Mit einer Großmutter und Kupplerin par excellence, die keine Intrige scheut, um den Fortbestand ihrer Familie zu sichern. Sie will die kluge, sture Eleni mit ihrem Cousin Lefti verheiraten, der sich nichts sehnlicher wünscht als Frieden. Als Kinder unzertrennlich, entzweien sich die beiden jedoch umso stärker als Erwachsene. Ihre Wege führen in eine niedersächsische Kleinstadt, wo sich die Erotik der deutschen Sprache offenbart, zu einem trauernden Schlagerstar in der österreichischen Provinz und einem arbeitslosen Gewerkschafter in Griechenland, der verzweifelt seinen Ehering sucht, um dem Tod ein Schnippchen zu schlagen.
Mit hinreißender Tragikomik, einem liebevollem Blick für Details und furioser Fabulierlust folgt Vea Kaiser der Geschichte einer unvergesslichen Familie, die auseinandergerissen werden musste, um zusammenfinden.

©2015 Verlag Kiepenheuer & Witsch Verlag GmbH & Co KG, Köln (P)2015 Argon Verlag GmbH

Meine Meinung:

Dies ist ein leises, wunderschönes Buch, das aktueller nicht sein könnte und gleich mehrere Generationen umfasst. Fast schon eine Familiensaga in einem Band und unbedingt lesenswert. Trotz aller Tragik humorvoll geschrieben, entführt uns die Geschichte zunächst in ein griechisches Dorf an der albanischen Grenze, später dann nach Hildesheim in Niedersachsen, einen Ort in Österreich und sogar in die Schweiz. Makarionissi ist der Name einer griechischen Insel, der Ort, an dem die Familie letzten Endes wieder zusammenkommt, nachdem sie lange entzweit war.

Das Hörbuch ist zwar eine gekürzte Version (eine ungekürzte habe ich nicht finden können), doch hat mich der Sprecher absolut überzeugt. Er bringt sämtliche Dialekte und Akzente hervorragend zu Gehör, taucht in die Geschichte ein und gibt jeder Figur eine eigene Stimme durch leichte stimmliche Nuancen. Besser geht nicht.

Wahrscheinlich hätte mir eine ungekürzte Fassung dennoch besser gefallen, denn vieles fand ich recht kurz gestreift, wo ich gern länger verweilt hätte.

Eine beachtliche Leistung für die junge, 1988 in Österreich geborene, Autorin, zumal dies schon ihr zweites Buch ist.

Von mir gibt es 08/10 Punkte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...