11.12.2015

{Gelesen}: Der Winterwundermann | Janet Evanovich

klick zu Amazon.de
Autor: Janet Evanovich
Titel: Der Winterwundermann
Reihe: Stephanie Plum (9)
Übersetzer: Thomas Stegers
Genre: humorvoll-schräge Weihnachtskomödie
Verlag: Manhatten, [02.11.2009]
TB, 176 Seiten, 12,95 €
ISBN: 3442546702
Kindle-Edition: 177 Seiten, 9,99 €
ASIN: B004P1JCWW
gelesen [via Skoobe auf dem iPad mini]

Bewertung: 
Inhaltsangabe (Amazon):
Stephanie Plum feiert Weihnachten
Es sind nur noch vier Tage bis Weihnachten, doch Stephanie Plums Welt ist alles andere als fröhlich. Weder Baum noch Geschenke sind organisiert, und ihr ist so weihnachtlich zumute wie einem Truthahn zu Thanksgiving. Als ein paar Tage vor dem Fest dann statt des Weihnachtsmanns ein fremder Mann in ihrer Küche steht, ist Stephanie endgültig überfordert. Sie mag ja an seltsame Leute gewohnt sein – man nehme nur ihre Familie –, aber dieser Typ ist tatsächlich sehr merkwürdig. Angeblich heißt er Diesel, ist ziemlich attraktiv, und Stephanie hat keine Ahnung, wie er in ihre Wohnung gekommen ist – oder warum. Hat er womöglich etwas mit dem flüchtigen Spielzeugwarenhändler Sandy Claws zu tun, der ins Winterwunderland entschwunden zu sein scheint? Stephanie versucht, der Sache auf den Grund zu gehen und bekommt es dabei mit wütenden Elfen, explodierenden Weihnachtsbäumen und einem ganz speziellen Herrn zu tun, den ihre Großmutter von der Männerjagd mitgebracht hat …
Meine Meinung:

Ich habe etwas übrig für diese schräge Familie und Stephanies skurrile Art. Obwohl ich bislang nur den Auftakt zur Serie gelesen und mich nun kurz vor Weihnachten für dieses Zwischenspiel entschieden habe, ist mir das verrückte Huhn bereits ans Herz gewachsen. Sie und ihre coole Oma.

Ich wusste also, worauf ich mich einlasse, als ich mit der Lektüre begann. Deshalb verwunderte es mich nicht, dass da plötzlich ein fremder und dazu noch attraktiver Mann in Stephs Küche steht, quasi aus dem Nichts materialisiert. Und es wunderte mich auch nicht, dass es in der Story um Spielzeugherstellung und Elfen, ob nun echte oder falsche geht, dass die ganze Story nur den Sinn hat, sich mit Weihnachten zu beschäftigen und ansonsten einfach nur verrückt ist und einem ein Grinsen ins Gesicht zaubert.

Dies ist nichts Tiefschürfendes, keine Liebesgeschichte mit Happy End oder Weihnachtsstory, die zu Tränen rührt. Dies ist eine schräge Komödie, die weil so überzogen und merkwürdig, einfach nur so herrlich zum Lachen ist. Und deshalb verdient sie auch 07/10 Punkte und ist nicht nur mittelprächtig.

Allerdings hat auch diese Geschichte es nicht geschafft, mir ein Weihnachtsfeeling zu vermitteln. Genau wie Steph habe ich nämlich auch keinerlei Weihnachtsdeko verteilt. Mir ist einfach noch überhaupt nicht weihnachtlich. Allerdings habe ich ihr zumindest eines voraus: Ich habe schon fast alle Geschenke :)

Fazit:

Für mich einfach eine humorvoll-skurrile Weihnachtsgeschichte, die ein Dauergrinsen verursacht.

Winterwundermann
Zitat:
Mary Alice und Angie saßen vor dem Fernsehgerät.
»He«, wandte ich mich an sie. »Hat einer von euch Grandmas Gebiss gesehen? Es war in einem Glas in der Küche, und jetzt ist es weg.«
»Ich dachte, Grandma wollte es wegwerfen, deswegen habe ich es Charlotte gegeben«, sagte Mary Alice.
Bücher der Reihe:

01. Einmal ist keinmal – beendet 11.11.2015 – 09/10 Punkte
02. Zweimal ist einmal zu viel
03. Eins, zwei, drei und du bist frei
04. Aller guten Dinge sind vier
05. Vier Morde und ein Hochzeitsfest
06. Tödliche Versuchung
07. Mitten ins Herz
08. Heiße Beute
09. Der Winterwundermann – beendet 11.12.2015 – 07/10 Punkte
10. Reine Glückssache
11. Kusswechsel
12. Die Chaos Queen
13. Kalt erwischt
14. Liebeswunder und Männerzauber
15. Ein echter Schatz
16. Glücksklee und Koboldküsse
17. Kuss mit lustig
18. Kuss mit Soße
19. Der Beste zum Kuss
20. Küsse sich, wer kann
21. Kuss Hawaii
22. Küssen und küssen lassen
23. Küss dich glücklich
24. Zusammen küsst man weniger allein

Kommentare:

  1. Aaaah, das gehört zu einer Serie, jetzt wird mir einiges klarer.

    Ich hab das nämlich gerade (offenbar gleichzeitig mit Dir ;)) als Hörbuch gehört. Die Oma fand ich auch sehr witzig, der REst hat mich jetzt nicht so wahnsinnig vom Hocker gerissen.

    Aber schau doch mal auf meinem Blog, ich gebe mir ja gerade die volle Weihnachtsdröhnung, vielleicht ist da auch was für Dich bei, um den Weihnachts"motor" endlich anzuwerfen!

    Ich drück Dich!
    JED

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank, Jessi-Schatz für deinen Kommentar :)
      Dummerweise komme ich gerade kaum zum Lesen, aber vielleicht in der Zeit zwischen den Jahren, da hab ich nämlich Urlaub, und meine Whg wird noch nicht so weit fertig sein, dass ich renovieren kann...
      Ich drück dich fest zurück :)
      glg, Elke

      Löschen
    2. @ Elke

      Dann ab zu den Hörbüchern! Da kann man auch gut nebenbei Plätzchen backen, den Baum schmücken etc.
      Ich fand gerade "Weihnachten mit Mama" ziemlich cool. Rezi folgt!

      Wünsche Dir noch schöne Tage bis zum Fest der Feste!

      LG,
      JED

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...