22.08.2016

{Gelesen}: Der Tag, als ich die Welt umarmte | Miranda Dickinson

160822 WeltUmarmen

Autorin: Miranda Dickinson
Titel: Der Tag, als ich die Welt umarmte
Übersetzerin: Anita Sprungk
Genre: Liebesroman, ChickLit
Verlag: MIRA Taschenbuch [18.07.2016]
TB: 448 Seiten, 9,99 €, ISBN: 3956495810
Kindle-Edition: 385 Seiten, 9,99 €, ASIN: B0198EX8AM
hier: Leseexemplar von NetGalley.de – VIELEN DANK !!!
gelesen auf dem Kindle Paperwhite

klick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Schon ihr ganzes Leben lang träumt Harriet Langton von der großen weiten Welt, von exotischen Ländern – und besonders von dem romantischen Zauber Venedigs! Durch ihren Job in einem Reisebüro ist sie diesem Traum ein klitzekleines Stückchen näher. Aber selbst reisen? Fehlanzeige. Ihr Fast-Verlobter will immer nur campen. Da tritt Alex ins Reisebüro – und in Harriets Leben. Er reist gern, fotografiert gut, kocht toll. Mit ihm scheint die Welt auf einmal nicht mehr so unerreichbar groß. Kein Wunder, dass sie schnell beste Freunde werden. Aber erst, als Alex sich mit einer anderen verloben will, erkennt Harriet, was sie wirklich fühlt

Meine Meinung:

Harriet ist eine gutgläubige, etwas naive junge Frau, die große Träume von der Welt hat, diese aber nur vom Sofa aus erkundet, allen eine gute Freundin ist, zuverlässig und hilfsbereit. Seit 7 Jahren ist sie schon mit ihrem Rob zusammen, doch in letzter Zeit hat er nur noch seine Arbeit im Kopf und ist auch viel an den Wochenenden dabei, einen Vertrag unter Dach und Fach zu bekommen. So fühlt sie sich zunehmend einsamer. Als Viv, Alex’ Mutter, plötzlich die glorreiche Idee hat, ihrem Sohn dabei helfen zu wollen, die richtige Frau zu finden und Harry damit beauftragt, nimmt das Chaos seinen Lauf.

Eine spritzig-witzige Story, die in Rückblicken aus einer Toilettenkabine heraus erzählt wird und in einem flüssigen, sehr gut lesbarem Schreibstil gehalten ist. Allerdings ist vieles vorhersehbar, was mir aber nicht die Freude am Lesen genommen hat. Wer allerdings Tiefgang erwartet, der sollte zu anderen Büchern greifen. Dieses Buch gehört eindeutig in die Kategorie “ChickLit” und ist leichte Unterhaltung für zwischendurch. Und genau das habe ich auch bekommen.

Ich gebe 07/10 Punkte.

Zitat:

„Okay“, sagte er eines Mittwochabends, als er ihr die Schüssel mit dem würzigen, rauchigen ungarischen Gulasch reichte. „Stell dir vor, ich würde dir jetzt ein Flugticket schenken, mit dem du irgendwohin fliegen könntest.“

Bücher der Autorin:

- Der Tag, als ich die Welt umarmte – beendet 21.08.2016 – 07/10 Punkte
- Fünfzig Dinge, die du tun sollst, wenn ich tot bin
- Die wunderbare Welt der Rosie Duncan
- Und dann küsste er mich
- Acht Wochen und ein Leben lang

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...