20.10.2005

Tagesausflug nach Oldenburg

Auch eine Woche Urlaub kann man vielschichtig gestalten, selbst wenn Probleme mit dem fahrbaren Untersatz auftauchen - zumindest war ich fest dazu entschlossen. Schließlich gibt es ja das Niedersachsen-Ticket, mit dem man bis zu 5 Personen für 22 € kreuz und quer durch Niedersachsen, Hamburg und Bremen düsen kann, solange man bis 3 Uhr Morgens am nächsten Tag wieder zuhause angekommen ist.Also haben wir uns nach dem Frühstück auf den Weg gemacht - per pedes zum Bahnhof und waren nach etwas mehr als 4 Stunden incl. Aufenthalten in Hannover und Bremen endlich in Oldenburg angekommen. - Als erstes merkten wir, dass der Service-Schalter noch gar nicht in Betrieb war und die großflächige Karte von Oldenburg an der Wand nicht wirklich weiter half. Zumindest trabten wir schon mal in die richtige Richtung und eine nette junge Frau bestätigte dann auch unsere Route, so dass wir recht zügig das Schloss fanden. In dem Schloss befindet sich das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburgs, und für seine 3 € Eintritt bekam man dermaßen viel geboten, dass wir das Prinzenpalais, trotzdem es im Preis enthalten war, im wahrsten Sinne des Wortes links liegen ließen. Ich hab eine Menge übrig für gute Gemälde und Sammlungen von Porzellan, mittelalterlichen Gegenständen und Möbeln, aber am meisten haben mich die Ausstellung über Papiertheater und die Anfänge der Film- und Kinoindustrie interessiert und beeindruckt. Und wenn nicht meine Füße und mein Magen langsam ihren Tribut gezollt hätten, ich hätte dort noch stundenlang zubringen können...So ließen wir uns in einer bayrischen Kneipe nieder und hielten Brotzeit :) Anschließend gingen wir in der Innenstadt die Fußgängerzonen entlang, gingen in etliche Geschäfte und dort bekam ich dann auch die Idee, die mir noch für das Geburtstagsgeschenk für eine liebe Freundin gefehlt hat. In einem Laden fand ich so viele schöne Dinge, dass ich mich für nichts Besonderes entscheiden konnte und somit gar nichts mitnahm. Leider konnte ich an den Buchläden nicht wirklich vorbei gehen, und beruhigte mein Gewissen mit der Ausrede, dass ich so etwas für die lange Bahnfahrt hätte :)Nun bin ich wieder zuhause, habe müde Füße und freue mich intensiv auf mein Bett, aber bin noch immer so voller Eindrücke... Aber letzten Endes wird die Müdigkeit obsiegen :)
erstellt von Sunsy, 20.10.2005

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...