15.05.2011

Ausgehört: Opferlämmer – Jeffery Deaver

Jeffery Deaver
Opferlämmer
aus der Lincoln-Rhyme-Reihe
Thriller
Dauer: 14 Std, 4 Min (ungekürzt)
gelesen von Dietmar Wunder

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

New York wird von einer beispiellosen Anschlagsserie in Atem gehalten, vor der sich niemand sicher fühlen kann. Denn der Attentäter tötet mit einer Waffe, die in unserer hochtechnisierten Welt so unsichtbar wie allgegenwärtig ist: Elektrizität. Angesichts immer neuer Opfer machen sich der gelähmte Ermittler Lincoln Rhyme und seine Assistentin Amelia Sachs auf die atemlose Jagd nach einem buchstäblich unfassbaren Täter, der keinerlei Spuren hinterlässt und kaum mehr als ein Phantom zu sein scheint. Doch Lincoln Rhyme weiß, dass ihr Gegner allzu real ist - ein zu allem bereiter Killer, dem nichts so viel Freude bereitet wie das grausame Spiel mit der Angst...

Dieser neue Fall für Lincoln Rhyme und Amelia Sachs treibt das Ermittlerduo bis an seine Grenzen - und weit darüber hinaus.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Das Ermittler-Duo Lincoln Rhyme und Amelia Sachs sind einmal wieder gefragt. Es hat einen Anschlag gegeben, bei dem ein aus Strom erzeugter Lichtbogen anscheinend einen Bus zerstören sollte. Der eingehende Erpresserbrief fordert ein vorübergehendes Abschalten des Stromnetzes – andernfalls würden Menschen sterben. Das Mordwerkzeug: Srom.

Während Lincoln Rhyme mit Kathryn Dance und den mexikanischen Behörden an einem weiteren Fall arbeitet, überstürzen sich in NY die Ereignisse. Anschaulich, allein schon durch die immer wieder vorgelesenen Listen der Tafel, wo sämtliche Resultate der Spurensicherung und Ermittlungstätigkeit festgehalten werden, bleiben wir an den Ermittlungen beteiligt, ja bleibt der Spannungsbogen beinahe ständig fast unverändert hoch – auf Hochspannung sozusagen. Selbst die Szenen in den Umspannwerken sind weder langweilig noch –atmig.

Zwischenzeitlich hatte ich zwar fast schon das Gefühl, das Ende zu erahnen, wurde dann aber doch von einer überraschenden Wendung der Geschehnisse überrumpelt. Hier ist Jeffery Deaver wieder ein super Thriller gelungen, der die volle Punktzahl verdient.

Zudem überzeugt auch der Sprecher Dietmar Wunder. Nuancierte Akzente und stimmliche Schattierungen führen uns die unterschiedlichen Mitwirkenden vor Augen und bringen die auf Hochtouren rotierende Ermittlungsarbeit auf atemberaubende Weise nahe. Top! 10/10 Punkte!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...