22.07.2012

Kurzrezi: Die Tribute von Panem (1) – S. Collins

cover

Suzanne Collins
Die Tribute von Panem (1)
Tödliche Spiele
Fantasy
Oettinger
Kindle-Edition: 12,99 €, 417 Seiten
HC: 17,90 €
Broschiert: 9,99 €
Download bei Audible (ungekürzt) 20,95 € oder im Flexi-Abo für 9,95 €
ASIN: B008FYVI8Q

Bewertung:

Inhaltsangabe (Amazon):

In einem Nordamerika der fernen Zukunft regiert das Kapitol mit eiserner Hand. Die meisten Menschen in den unterjochten zwölf Distrikten kämpfen tagtäglich ums Überleben. So auch die sechzehnjährige Katniss. Sie sorgt dafür, dass ihre kleine Schwester Prim und ihre Mutter nicht verhungern, indem sie unerlaubterweise hinter dem Zaun des Distrikts auf die Jagd geht. Doch der Hunger ist nicht die größte Bedrohung: Jedes Jahr werden die „Hungerspiele” ausgetragen, eine Art Gladiatorenkampf. Aus jedem Distrikt werden dafür ein Mädchen und ein Junge zwischen zwölf und sechzehn Jahren ausgelost. Und dieses Jahr trifft es Prim. Doch Katniss geht für ihre Schwester in den grausamen Kampf, der so lange dauert, bis nur noch einer von den vierundzwanzig „Spielern” am Leben ist. Das ist furchtbar genug, doch zu allem Überfluss ist einer von Katniss’ Gegnern ausgerechnet Peeta, der ihr schon einmal das Leben gerettet hat ...

Obwohl zum Hype erklärt und von mir daher zunächst gemieden, hat mich dann doch die sehr gute Bewertung in verschiedenen Blogs, bei goodreads und meiner Freunde und Bekannten dazu bewogen, mir die eBooks auf meinen Kindle Touch zu ziehen. Nach dem harten Thriller von Chris Carter wollte ich einfach das Genre wechseln. Manchmal muss das einfach sein.

Und dieses Buch aus dem Genre Fantasy (Horror und Dunkle Mächte) hat mich von den ersten Seiten an in seinen Bann gezogen. Wenn ich mich auch nicht vollständig mit Katniss, der Heldin dieses Romans, identifizieren konnte, so hatten einige der Romanfiguren meine Sympathie, ihr eingeschlossen. Es ging sogar so weit, dass ich 2 Stunden vor dem Schlafengehen aufhören musste, weiter zu lesen, weil ich sonst nicht hätte schlafen können! Und entgegen meiner Annahme, nach Beenden des Buches könne ich nun gut schlafen, habe ich mich letzte Nacht dann wieder hin und her gewälzt – Zeichen, gleich mit dem 2. Buch weiter zu machen.

An zwei Stellen habe ich sogar ein Kleenex gebraucht!

Der Schreibstil der Autorin aus der Ich-Perspektive war anfangs für mich etwas problematisch, weil ich völlig unwissend an die Lektüre gegangen bin und absolut keine Ahnung hatte, welches Geschlecht und Alter der Protagonist hat – es dauerte eine Weile, bis die Romanheldin ein Gesicht bekam. Ich bin auch sehr dankbar, dass es in diesem Buch außer zu Küssen zu keiner intimeren Aktion kam, das passte dort auch einfach nicht hin. Außerdem kommt das Buch auch sehr gut ohne solche Szenen aus, die so mancher Autor einbaut, um die Verkaufszahlen in die Höhe zu treiben.

Von mir gibt es daher ein “sehr gut” mit 10/10 Punkten! Super und sehr empfehlenswert.

Kommentare:

  1. Hi Sunsy.

    Das BUchhabe ichauch gelesen und fand es auch super. Die 2 Folgebände liegen hier auch noch , leider noch ungelesen. Ich bin aber mal gespannt, wie die die beiden Teile gefallen.

    ICh habe ja leider oft das Problem, das ich Serien nicht hintereinander weg lesen kann, sondern meißtens erstmal was anderes zwischendurch brauche. LEider kommt es so aber oft dazu, das es ewig dauert, ehe ich mich an den nächsten Band wage.

    Dir noch viel Spaß beim lesen.

    Liebe Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Iris,
      geht mir meistens auch so. Aber eh ich die Nächte wieder nicht schlafen kann, weil mein Gehirn die Geschichte weiterspinnt, lese ich sie lieber weiter ;) Kommt auch nicht oft vor...
      Hab einen schönen Sonntag!
      glg

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...