07.10.2013

Ausgehört: The Stand: Das letzte Gefecht – Stephen King

Stephen King
The Stand: Das letzte Gefecht
Horror, gesellschaftskritisch
Lübbe Audio, 15.05.2012
Dauer: 54 Std., 8 Min (ungekürzt)
gelesen von David Nathan
Download: 37,20 €
oder 9,95 € im Flexi-Abo
gehört über die Audible-App auf dem iPhone

Bewertung: 

Inhaltsangabe (Audible):

In einem entvölkerten Amerika versucht eine Handvoll Überlebender die Zivilisation zu retten. Ihr Gegenspieler ist eine mythische Gestalt, die man den Dunklen Mann nennt, die Verkörperung des absolut Bösen. In der Wüste von Nevada kommt es zum Entscheidungskampf um das Schicksal der Menschheit.

"The Stand", Stephen Kings Vision vom letzten Gefecht zwischen Gut und Böse, war bislang nur in einer stark gekürzten Version zugänglich. Die hier veröffentlichte Urfassung zeigt die Größe seines apokalyptischen Entwurfs. Manche nennen diesen Roman sein Meisterwerk!

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Randall Flagg, der dunkle Mann oder der wandelnde Geck ist mir schon aus “Die Augen des Drachen” als böser Zauberer bekannt. Nun bekommt er für mich eine tiefere Bedeutung als Dämon und zählt bereits zu meinen “Bekannten”. Dargestellt als Gegenspieler mit gewinnendem Lächeln, angenehmer Stimme und der Kraft der Suggestion wickelt er die Menschen scheinbar um seinen Finger. Doch es gibt sie, die Menschen, die ihm widerstehen können, wenn auch um den Preis ihres eigenen Todes…

In diesem Mammutwerk kämpfen nicht nur Gut gegen Böse, Anhänger Gottes gegen diejenigen des Abgesandten der Hölle, sondern auch Menschen nach der Katastrophe eines Virenbefalls um das Überleben. Da wurde eine Art Grippe-Virus in einem geheimen Forschungslabor als Waffe entwickelt, das sich ständig selbst mutiert, so dass kein Serum, kein Antikörper hergestellt werden kann. Bei einem Unfall gelangt das Virus nach draußen und infiziert binnen kurzer Zeit die gesamte Menschheit. Nur wenige scheinen auf unerklärliche Weise immun und überleben.

Auch bei King spricht Gott nicht persönlich mit uns, sondern durch Träume, die zu Mutter Abigail führen, eine alte Frau, die als Auserwählte Gottes die Menschen versammelt, ihnen Hoffnung gibt und ihnen einen Weg weist. Und wie nicht anders zu erwarten erfahren wir eine ganze Menge über die einzelnen Menschen, die in dieser Apokalypse aufeinander treffen, miteinander und gegeneinander arbeiten. Wir hören von Mut, Verzweiflung, übersinnlichen Wahrnehmungen und fiebern mit Stu, Fran, Tom Cullen, Larry Underwood und vielen mehr, werden Zeuge von schrecklichen Ereignissen und kleinen Wundern.

Was geschieht, wenn wir Menschen so rücksichtslos leben, uns nur um uns selbst kümmern und an uns selbst denken? Ist eine solche Apokalypse denkbar?

Nach diesen 54 Stunden Hörgenuss fühle ich mich erschüttert, etwas ausgelaugt, aber nicht ohne Hoffnung. Irgendwie geht es immer weiter. Und letztendlich musste sich Randall Flagg geschlagen geben. Doch sterben wird er als Dämon nicht. Er kehrt immer wieder und versucht die Menschen – also Vorsicht!

David Nathan – mein persönlicher Favorit unter den Sprechern – hat diesen dicken Schmöker hervorragend zu Gehör gebracht. Ich habe nichts an ihm zu mäkeln und gebe für seine Leistung die volle Punktzahl 10/10 Punkte. Für die Story gebe ich 08/10 Punkte, mir war ein bisschen zu viel “Amerikanisch” darin und an einer Stelle war mir auch die Darstellung Gottes, der über Leichen geht, zu viel.

In der Gesamtbewertung sind es also 09/10 Punkte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...