28.02.2013

Kurzrezi: FÜNF – Ursula Poznanski

cover


Ursula Poznanski
FÜNF
Thriller
Rowohlt
TB, 384 Seiten, 01.07.2013, 9,99 €
Kindle-Edition: 16.02.2012, 12,99 €
ASIN: B006MY0IAK
gelesen auf dem Kindle Paperwhite 

Bewertung:

Inhaltsangabe (Amazon):

Eine Frau liegt tot auf einer Kuhweide. Ermordet. Auf ihren Fußsohlen: eintätowierte Koordinaten. An der bezeichneten Stelle wartet ein grausiger Fund: eine Hand, in Plastikfolie eingeschweißt, und ein Rätsel, dessen Lösung zu einer Box mit einem weiteren abgetrennten Körperteil führt. In einer besonders perfiden Form des Geocachings, der modernen Schnitzeljagd per GPS, jagt ein Mörder das Salzburger Ermittlerduo Beatrice Kaspary und Florin Wenninger von einem Leichenteil zum nächsten. Jeder Zeuge, den sie vernehmen, wird kurz darauf getötet, und die Morde geschehen immer schneller. Den Ermittlern läuft die Zeit davon, sie ahnen, dass erst die letzte Station ihrer Rätselreise das entscheidende Puzzleteil zutage fördern wird ...

Nachdem ich das ungekürzte Hörbuch abgebrochen habe, weil mir die Sprecherin Nicole Engeln nicht zusagt, aber mich das Thema interessiert, habe ich kurzerhand zum eBook gegriffen. Manchmal ist es eben doch besser, ein Buch selbst zu lesen.

Ursula Poznanski führt uns hier in das Geocaching ein, indem wir mit den Ermittlern den Angaben eines sogenannten “Owners” folgen. Lange Zeit ist nicht klar, warum der Täter sich ausgerechnet die Ermittlerin Beatrice Kaspary ausgesucht hat, um sich mitzuteilen.

Im Laufe der Zeit tut sie mir richtig Leid. Nicht nur ihr Exmann tyrannisiert sie mit nächtlichen Anrufen, sie muss auch oft ihre Eltern bitten, sich um ihre Kinder zu kümmern, weil sie eben selten bis nie einen normalen Feierabend machen kann. Und dann kommt alles noch viel schlimmer…

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Idee, das Geocaching unmittelbar mit einer Ermittlung zu kombinieren, ist etwas Neues, habe ich so noch nicht gelesen. Auch dieser Aspekt hat für Spannung gesorgt. Nur die Alleingänge von Bea und ihre etwas übersteigerten Reaktionen manchen Kollegen gegenüber haben mich etwas irritiert.

Fragen bleiben letzten Endes keine mehr offen. Das Buch ist eine “richtig runde Sache”.

Ich gebe 09/10 Punkte. Super!

Noch ein Wort zum Preis, der hat mich denn doch ganz schön vom Hocker gehauen. Bislang gibt es nur das eBook und das Hörbuch, und alle eBook-Anbieter verlangen einheitlich den gleichen Preis. Das Taschenbuch, das bei Amazon bereits vorbestellbar ist, soll dann 30 % weniger kosten als das eBook heute. – Ich bin gespannt, ob nach Erscheinen des TBs im Juli 2013 der eBook-Preis angeglichen wird…

27.02.2013

Ausgehört: Timeline – Michael Crichton


Michael Crichton
Timeline – Eine Reise in die Mitte der Zeit
Science Fiction
Dauer: 17 Std., 06 Min (ungekürzt)
gelesen von Oliver Rohrbeck
Random House Audio, 2013
Download: 29,95 € oder im
Flexi-Abo: 9,95 €
gehört mit der Audible-App auf dem iPhone

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

An der idyllischen Dordogne in Frankreich liegt das Ausgrabungscamp des amerikanischen Geschichtsprofessors Edward Johnston. Hier bekämpften sich Engländer und Franzosen Mitte des 14. Jahrhunderts während des Hundertjährigen Krieges, und die vier Ruinen - zwei Festungen, eine Mühle und ein Kloster - sind für Johnston und seine Studenten ein ideales Betätigungsfeld. Eines Tages kommt Professor Johnston ein unheimlicher Verdacht: Könnte es sein, dass die amerikanische High-Tech-Firma ITC, die sein Forschungsprojekt seit Jahren großzügig unterstützt, eine Zeitmaschine entwickelt hat und damit bereits in die Vergangenheit gereist ist? Wie sonst ist die Genauigkeit eines Aufrissplans des Klosters zu erklären, der ihm aus Amerika in die Hände gespielt wurde? Wutentbrannt fährt Johnston in die USA.

Nur wenige Tage später erreicht ein erregter Anruf das Camp: Der Professor sei ins Mittelalter gereist, und seine Studenten würden dringend gebeten, ihn von dort zurückzuholen. Auf den Wissenschaftshistoriker Chris, die Architektin Katherine und den Alltagshistoriker André wartet die Begegnung mit einer sensationellen Maschinerie, die die Erfüllung eines uralten Menschheitstraum in greifbare Nähe rückt - und eine Reise zurück in eben die Zeit, an deren Erforschung sie schon seit Jahren arbeiten. Die Verlockung, sie hautnah zu erleben - und dabei den Professor zu retten - ist größer als jede Angst...

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Mein Lieblingsbuch von Michael Crichton Absolut mein Ding. Zeitreise, Historie, Wissenschaft, Fiction und dabei so spannend und mitreißend, dass es schwer fällt, das Hörbuch zum Schlafen und Arbeiten zu unterbrechen. Michael Crichton hat nicht nur einen sehr guten Science Fiction-Roman geschrieben, in welchem die Theorie des “Multiversums” die entscheidende Rolle spielt, sondern auch eine Menge historischer Fakten recherchiert. Somit ist das Buch auch ein halber historischer Roman…

Oliver Rohrbeck ist auch bei diesem Hörbuch wieder der perfekte Sprecher. Ich hätte mir keinen besseren wünschen können. Schon allein darum habe ich diesmal nicht zum eBook, sondern dem Hörbuch gegriffen und es nicht eine Sekunde bereut.

Auch der Film zählt zu meinen Lieblingsfilmen, was selten genug bei verfilmten Büchern vorkommt, obwohl er gegenüber dem Buch etwas verändert wurde.  Aber Gerard Butler spielt André Marek Muss ich erwähnen, das ich die DVD besitze und den Film bereits mehrmals gesehen habe?

Ich gebe 11/10 Punkte -  hier stimmt einfach alles – genial!

22.02.2013

Kurzrezi: Der übersehene Mann – Chr. McKenna

cover


Christina McKenna
Der übersehene Mann
der etwas andere Liebesroman
AmazonCrossing, 2012
Kindle-Edition: 3,99 €
zum Valentinstag 2013 für 0,99 €
TB, 317 Seiten, 9,99 €
ASIN: B008XLUBIE
gelesen auf dem Kindle Paperwhite 

Bewertung:

Inhaltsangabe (Amazon):

Bauer Jamie McCloone und Lehrerin Lydia Devine leiden beide unter dem kürzlichen Verlust eines geliebten Menschen. Sie geben eine Kontaktanzeige auf, um ihrer Einsamkeit endlich zu entfliehen. Mit Hilfe von Briefen umwirbt der ungehobelte Jamie die ehrbare Lydia. Sie ist bereit, sich auf ihn einzulassen. Doch Jamies traumatische Kindheit und die daraus resultierende Tabletten- und Alkoholsucht werden zu einer nahezu unüberwindbaren Hürde in ihrer Beziehung im ländlichen Irland.

Gleich zu Anfang möchte ich erwähnen, was ich erst ganz am Ende erfuhr, nämlich dass es sich bei den Kindesmisshandlungen im Waisenhaus um Tatsachen handelt. Es hat tatsächlich solche Waisenhäuser über den Zeitraum eines ganzen Jahrhunderts lang in Irland gegeben. Das letzte wurde gar erst 1996 geschlossen! Und so ist nicht alles in diesem Buch fiktiv und hat mich tief erschüttert.

Die Geschichte dagegen hat mich gefesselt. Christina McKenna beschreibt nicht nur Orte und Tätigkeiten detailreich, sie lässt auch die Sprechweise der Menschen zum Leben erwachen. Es ist, als sei man in Irland, weg vom Trubel, in der ländlichen Idylle und ließe sich darauf ein, einmal alles langsam angehen zu lassen, und ganz nebenbei lernt man ein paar Menschen kennen, die einem in ihrer Einfachheit allmählich immer mehr ans Herz wachsen.

Sie Szenen wechseln immer wieder zwischen Jamie und Lydia und zeigen, wie verschieden die Leben der beiden sind. Doch sind da auch Gemeinsamkeiten, Ähnlichkeiten. Und so finden sich nach vielen Jahren zwei Menschen, die zueinander gehören, am Ende doch noch und haben mich zu den Kleenex greifen lassen.

Dieses Buch ist kein Nackenbeißer oder Ähnliches. Die Beziehung von Jamie zu Lydia ist auch eine andere als man anfangs vermutet hat…

Ein sehr gefühlvolles Buch mit einer mahnenden Botschaft, unsere Kinder zu schützen und alles dafür zu tun, dass solche Zustände sich nicht wiederholen.

Ich gebe 09/10 Punkte.

21.02.2013

Ausgehört: Sphere – M. Crichton


Michael Crichton
Sphere: Die Gedanken des Bösen
Science Fiction
Dauer: 13 Std., 53 Min. (ungekürzt)
gelesen von Oliver Rohrbeck
Random House Audio, 2012
Download: 24,95 € oder im
Flexi-Abo: 9,95 €

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

Mitten im Pazifik, tief am Meeresgrund verborgen, wird ein Raumschiff entdeckt. Ein US-Expertenteam soll die technologisch hoch entwickelte Konstruktion untersuchen, doch das riesige UFO gibt den Forschern zahlreiche Rätsel auf: Messungen ergeben, dass es schon seit 300 Jahren dort unten im Meer liegt und während dieser Zeit eine tödliche Fähigkeit entwickelt hat...

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Michael Crichton ist einer der Schriftsteller, die für Spannung, gruselige Szenarien und gut recherchierte Science Fiction sorgen. "Jurassic Park" kennt wohl jeder und "Sphere: Die Gedanken des Bösen" ist sicherlich mit eins seiner besten Bücher.

An den Film kann ich mich grad nicht erinnern, ich weiß nur noch, dass Dustin Hoffman mitspielt. Aber das war nur gut, denn so war das Hörbuch von Anfang bis Ende neu für mich und packte mich total. Oft wusste ich nicht, wo der Autor noch mit mir hin wollte, aber ich saugte begierig die wissenschaftlichen Fakten auf und schlitterte von einer Katastrophe in die nächste. Erst am Ende machten manche Sätze Harrys Sinn. Und die beiden letzten Sätze jagten mir eine Gänsehaut über den Rücken.

Oliver Rohrbeck ist ein sehr guter Sprecher. Ich bewundere seine Stimmenvielfalt und sein schauspielerisches Talent, denn er spielt jede einzelne Person und wechselt dabei mühelos von einer in die andere, von aggressiv zu verführerisch zu phlegmatisch und zurück. Genial!

Nun gehört dieses Buch mit zu meinen liebsten Sci-Fi-Büchern. Danke, Audible!

Ich gebe 10/10 Punkte – genial!

17.02.2013

Kurzrezi: Verhängnisvolles Schweigen – P. Robinson

cover


Peter Robinson
Verhängnisvolles Schweigen
Inspektor Alan Banks’ 4. Fall

Britischer Krimi
Ullstein, 15.07.2009
TB, 398 Seiten, 8,95 €
gelesen in der Leselotte

Bewertung:

Klappentext:

In einem Tal im idyllischen Norden Englands findet ein Wanderer den bereits verwesenden Leichnam eines Mannes. Niemand kennt den Toten. Als sich herausstellt, dass der Mann ermordet wurde, beginnt Inspector Banks zu ermitteln. Bald stößt der erfahrene Polizist auf eine Spur, die ihn in die Vergangenheit der Gegend zurückführt - und damit zu zwei weiteren bislang ungeklärten Fällen.

Dieses Buch habe ich gestern begonnen und heute ausgelesen. Das allein sagt schon alles, oder? Es hat mich nicht losgelassen. Ich muss allerdings zugeben, dass ich auf dem Holzweg war und einen anderen Mann für den Mörder hielt.

In diesem Buch kommt Einiges zusammen: eine naive, völlig falsch erzogene und schöne junge Frau, bei der die Psyche schwer gelitten hat, ein Kerl, der dies ausnutzt und sie benutzt, die Distanz zwischen Ober- und Unterschicht, politische Ansätze, ein Dorf, das irgendwie zusammenhält, eine wundervolle Landschaft, die berühmte Leiche im Keller und zudem immer neue Leichen…

Inspector Banks führt uns außerdem nach Canada, als er einer Spur folgt und räumt mit einigen Vorurteilen auf. Dieser Fall hat es in sich, ist ziemlich verzwickt, aber Banks gibt nicht auf!

In diesem Buch wird viel geraucht und getrunken. Auch so ein Klischee eines britischen Polizisten. Die Lebenserwartung kann demzufolge nicht besonders hoch sein. Wenn die Polizisten nicht im Dienst sterben, dann an Lungenkrebs oder Leberzirrhose bzw. Nierenversagen… Allerdings muss ich schon zugeben, dass so ein Bitter wirklich gut schmeckt!

Ich gebe diesem Buch 09/10 Punkte.


Welches Buch als nächstes in meine Leselotte wandern wird, weiß ich noch nicht. Ich habe mich heute Morgen kurz entschlossen, das begonnene Hörbuch FÜNF von Ursula Poznanski abzubrechen und stattdessen das eBook zu lesen. Ich komme einfach nicht mit der Sprecherin klar. Die Stimme, die sie Stefan Gerlach gibt (auch wenn er “Übung braucht” und möglicherweise noch Azubi sein könnte – ich habe erst 80 Minuten gehört und weiß es noch nicht besser) ist einfach katastrophal. Auch Beatrice’ Stimme gefällt mir nicht. Sie ist eine Polizistin, Mutter und alles andere als ein “Blödchen”, hätte also meiner Meinung nach eine etwas tiefere und nicht so eine hohe Piepsstimme verdient.

Also habe ich mal 2 eBooks in der Mache. Ob ich aber tatsächlich abwechselnd lese oder nacheinander, das wird sich zeigen.

16.02.2013

Strickfortschritt beim RVO

rvo1b

Nun habe ich euch schon wieder eine ganze Zeit nichts Strickiges gezeigt… Liegt aber daran, dass ich bei diesem RVO einmal einen kompletten Ärmel ribbeln und neu stricken musste und kürzlich beim Anprobieren auch den Rolli als etwas zu eng am Hals anliegend empfand und daher erneut strickte.

Die Zeit, dass ich einfach darüber hinweg gehe, ist vorbei. Wenn ich nun einen Pulli für mich stricke, dann will ich ihn auch gern tragen und nicht nur um des schnellen Fertigstellens wegen einfach weiter stricken.

Wie ihr hier also sehen könnt, hat der RVO einen Rollkragen und lange Ärmel bekommen. Und weil die bevorratete Unisono von 400 g dann nur bis zum Bauchnabel gereicht hätte, hab ich mir kurzerhand noch einen Strang kommen lassen. Damit der Farbpartie-Unterschied nicht zu drastisch kommt, habe ich einige Zentimeter alle 2 Reihen abgewechselt und stricke nun nur noch mit dem letzten Knäuel weiter. Nun kann der Pulli auch schön lang werden und ggfs. sogar auch zu Leggins getragen werden. Dann mit breitem Gürtel…

Und, ich freu mich schon aufs Tragen

15.02.2013

Ausgehört: Töchter des Schweigens – E. Barceló


Elia Barceló
Töchter des Schweigens
Roman
Dauer: 7 Std., 46 Min (gekürzt)
gelesen von: Nina Petri
Hörbuch Hamburg 2011
Download: 17,95 € oder im
Flexi-Abo: 9,95 €

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

Margarita, Ana, Magdalena, Teresa, Carmen, Candela und Soledad: Sie haben ihre Kindheit zusammen verbracht, gemeinsam die Liebe entdeckt, Pläne geschmiedet und einander vertraut. Und sie teilen ein Geheimnis: ein schreckliches Erlebnis in der Vergangenheit. Etwas, das in einer mallorquinischen Nacht geschah, das sie alle zu Schuldigen macht und ihr Leben bestimmt. Als sie sich nach vielen Jahren wiedersehen, scheint die Zeit stehen geblieben zu sein, werden alte Gefühle neu entfacht. Bis eine von ihnen unter rätselhaften Umständen ihr Leben verliert. Und auf einmal wird das, was einst geschah, zur gefährlichen Bedrohung.

Anfangs fiel es mir nicht leicht, mich zurecht zu finden, denn in diesem gekürzten Hörbuch gibt es nicht nur immer wieder Zeitsprünge in die Vergangenheit und ähneln sich manche Namen, die Protagonisten haben auch im Laufe der Zeit ihre Namen geändert. So war ich zu Beginn etwas verwirrt. Vielleicht wäre dies bei dem Buch oder ungekürzten Hörbuch nicht so stark geschehen.

Ganz allmählich wird durch die Rückblenden Genaueres über die Jugend der inzwischen etwa 50jährigen Frauen aufgedeckt, und der Hörer stellt Vermutungen an, was wirklich damals geschehen ist und wer dafür verantwortlich war. All die Geheimnisse der jungen Mädchen, die teilweise schwerer wiegen als so manches Geheimnis unserer eigenen Vergangenheit, und welche unter allen Umständen gehütet werden, werden dem Hörer offeriert. Schockierende Einblicke lassen eine Unterbrechung oder Pause kaum zu.

Eine große Liebe ist Teil der Geschichte, eine Liebe, die eine Wartezeit von 30 Jahren überdauert, neu entflammt und dabei so tief und umfassend ist, dass sie mich zu Tränen rührte.

Und noch ein Gefühl durchflutete mich, als ich etwas mehr erfuhr. Der Ursache allen Übels musste Einhalt geboten werden. Wie kann es Menschen geben, die zu einer derartigen Niedertracht fähig sind, und das im Jugendalter?! Die Aufsichtspersonen waren viel zu sehr mit ihren eigenen Problemen beschäftigt, um etwas zu bemerken. Doch wie diese Person so lange ihre Schlingen auslegen konnte, ohne dafür zur Verantwortung gezogen zu werden, macht mich wütend.

Nina Petri hat sehr gut gelesen. Ich mag ja die etwas raueren, rauchigen Frauenstimmen lieber als die glockenhellen. Ich selbst spreche kein Spanisch, aber ihre Aussprache hörte sich authentisch an.

Noch immer bin ich aufgewühlt und gebe 09/10 Punkte.

14.02.2013

Kurzrezi: Das Hades Labyrinth – R. Wekwerth

cover


Rainer Wekwerth
Das Hades Labyrinth
Dark Fantasy-Thriller
Amazon Media EU
Kindle-Edition: ca. 245 Seiten, 2,99 €
(am 15.07.2012 kostenlos)
ASIN: B007EB89UQ
gelesen auf dem Kindle Paperwhite

Bewertung:

Inhaltsangabe (Amazon):

In unterirdischen Tunneln und Höhlen schafft sich Adam eine eigene Stadt: Als junge Frauen entführt werden und im Nichts verschwinden, wird Hauptkommissar Daniel Fischer auf den Fall angesetzt. Er folgt den Spuren in die Tiefe und trifft auf einen Mann, der ihn an die Grenze des Menschseins führt ...

Jetzt im Nachhinein lese ich, dass es eine lektorierte Fassung geben soll, und Dank der automatischen Buchaktualisierung hätte ich eigentlich in den Genuss der überarbeiteten Fassung kommen sollen. Aber entweder war mein Kindle Paperwhite zu kurz online, um dies durchzuführen, oder ich hätte mir das Buch ein weiteres Mal herunterladen müssen… Damit muss ich mich dringend eingehender befassen, denn die Fassung, die ich gelesen habe, war grauenhaft fehlerträchtig. Und damit meine ich nicht nur orthographische Fehler.

Das hat mir doch sehr das Lesen vermiest. Wäre die Fassung also so gut lektoriert gewesen, wie man es von gedruckten Büchern gewohnt ist, hätte ich sicherlich noch einen Punkt mehr gegeben.

Im Großen und Ganzen deckt sich meine Einschätzung mit der von Suedmoors Rezension bei Amazon, nur dass ich die fantastischen Elemente nicht abwertend empfand.

Ich gebe 08/10 Punkte für diese spannende Story.

13.02.2013

Ausgehört: Die Herrenlose – W. H. Hodgson


William Hope Hodgson

Die Herrenlose
Gruselkabinett (53)
Hörspiel
Titania-Medien
über die Zeitschrift “Bücher” 2/2013 kostenlos
mp3-Download: 7,99 € oder
hier 6,99 €
Dauer: 1 Std., 06 Min
gespielt u.a. von: Stefan Kaminski und Friedrich Georg Beckhaus

Bewertung:

Inhaltsangabe (Titania Medien):

Nach einem schweren Sturm entdeckt die Besatzung des Schiffes Bheopte ein umher treibendes, herrenloses Wrack. Im Sonnenuntergang beschließen sie, dort an Bord nach dem Rechten zu sehen. Ein – wie sie erkennen müssen – lebensgefährliches Unterfangen…

Ein kurzes Hörspiel für zwischendurch, hervorragend gespielt und auch interessant und spannend, zumindest was im Rahmen eines so kurzen Zwischenspiels möglich ist. Was ich ja immer faszinierend finde, ist der Reichtum an Hintergrundgeräuschen. Man hat doch tatsächlich das Gefühl, auf hoher See zu sein.

Ich gebe 08/10 Punkte vor allem wegen der grandiosen schauspielerischen Leistung der Sprecher!

12.02.2013

Ausgehört: Der Name des Windes – P. Rothfuss


Patrick Rothfuss
Der Name des Windes
Königsmörder-Chronik (1)
Fantasy
Dauer: 28 Std., 8 Min (ungekürzt)
gelesen von Stefan Kaminski
Der Hörverlag – 2012
Download: 11,95 € oder im
Flexi-Abo: 9,95 €

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

"Vielleicht habt ihr von mir gehört" ...von Kvothe, dem für die Magie begabten Sohn fahrender Spielleute. Das Lager seiner Truppe findet er verwüstet, die Mutter und den Vater tot. Wer aber sind diese Chandrian, die weißglänzenden, schleichenden Mörder seiner Familie? Um ihnen auf die Spur zu kommen, riskiert Kvothe alles. Er lebt als Straßenjunge in der Hafenstadt Tarbean, bis er auf das Arkanum, die Universität für hohe Magie aufgenommen wird. Vom Namenszauber, der ihn als Kind fast das Leben gekostet hätte, erhofft sich Kvothe die Macht, das Geheimnis der sagenumwobenen Dämonen aufzudecken.

Der erste Tag der Königsmörder-Chronik ist ein meisterhafter Einstieg in eine neue Welt der Fantasy und Magie, mit eigenen Gesellschaftsformen und -schichten, unterschiedlichen Sprachen und Namen, und erzählt den Beginn der Geschichte eines hochbegabten Jungen, dem einige Steine in den Weg gelegt werden, und welchem es dennoch gelingt, sich zur Universität durchzuschlagen, um lernen zu können.

Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, haben Tiefgang und sind vielschichtig, wirken auch anhand ihrer Fehler so real. Keine Schwarz-Weiß-Malerei, wenn es auch den einen oder anderen Charakter gibt, dem man nichts Gutes abgewinnen kann.

Kvothe wächst zu einer Art Held heran und muss lernen, sich zu beherrschen. Das fällt ihm nicht immer leicht, vor allem, wenn ihm sein Widersacher wieder einen Strich durch die Rechnung macht, aber bislang konnte er sich und andere retten, und irgendwie ging es immer weiter. Kvothe ist ein junger Mann, der sucht und während seiner Suche seinen eigenen Weg geht, ohne dabei über Leichen zu gehen. Er ist einem von Beginn an sympathisch.

Stefan Kaminski ist der ideale Sprecher für dieses Hörbuch. Er liest oder spielt es nicht nur, er LEBT das Buch, jede Stimmfärbung, jedes Schlucken, Krächzen oder heisere Flüstern geht unter die Haut und lässt uns mitten in diesem Geschehen sein. Ich bin begeistert!

Dieses Hörbuch ist mehr als nur sehr gut, es ist genial! Ich vergebe 11/10 Punkte

11.02.2013

Kurzrezi: Das Albtraumreich des Edward Moon – J. Barnes

cover


Jonathan Barnes
Das Albtraumreich des Edward Moon
skurrile britische Fantasy
Piper
HC, 399 Seiten, 15,90 €
TB: 9,95 €
ISBN: 3492701574
Herausgegeben: 08/2008
geliehen vom Laird
gelesen in der Leselotte

subjektive Bewertung:

Umschlagstext:

London, im Jahr 1901: Edward Moon hat seine besten Zeiten als Bühnenzauberer hinter sich. Seine wahre Vorliebe gilt jedoch dem Lösen von Kriminalfällen. Gemeinsam mit seinem Assistenten, einem zwei Meter großen, schlafwandelnden Giganten, wird er von Scotland Yard berufen, eine bizarre Mordserie aufzuklären. Die Ermittlungen führen Moon und den Giganten in die Unterwelt des viktorianischen London: ein Reich der Fliegenmenschen, Hellseher und Geheimbünde…

Als ich November 2008 dieses Buch als Geschenk kaufte und natürlich daran dachte, es eines Tages auch selbst lesen zu dürfen, ließ ich mich in erster Linie von der Illustration beeinflussen, denn sie erinnerte mich an ein Buch, das ich als Kind/Jugendliche gelesen und geliebt habe (nur leider komme ich weder auf den Titel, noch den Autor – sollte irgendjemandem meiner Leser plötzlich eine Idee hierzu kommen, wäre ich sehr glücklich über einen Tipp). Zum Zweiten spielt die Geschichte in England und zum Dritten gefiel mir der geschliffene Schreibstil auf Anhieb.

Es sollte noch gut 4 Jahre dauern, bis ich es mir tatsächlich in meine Leselotte klemmte und in mehreren Etappen las. Und jetzt, nachdem ich mich zu einer Bewertung durchgerungen habe, deckt sie sich mit der Mehrheit der bei Amazon veröffentlichten Rezensionen. Kommt auch nicht allzu häufig vor.

Leicht fiel es mir in keinster Weise, denn der humorvolle, geschliffene Schreibstil gefällt mir nach wie vor außerordentlich gut, allerdings hat mich das

»grässliche Konvolut von Unsinnigkeiten, bevölkert von wenig überzeugenden Charakteren, […] und durchweg bizarr«

nicht überzeugt. Und als der Erzähler auch noch einräumte, dass er zugeben müsse, uns soeben eine Lüge aufgetischt zu haben, bekam ich überhaupt keinen Sinn mehr in die Geschichte, und sie zerfiel wie später der Schläfer buchstäblich vor meinen Augen…

Daher war auch die Spannung eher unterschwellig vorhanden, als dass sie Purzelbäume schlug.

Ich gebe 06/10 Punkte und werde nun mit Sorgfalt das nächste Buch aus meinem SuB für die Leselotte heraussuchen.

10.02.2013

Kurzrezi: Kindle Paperwhite – W. Lindo

cover
Wilfred Lindo
Kindle Paperwhite – 77 Tipps, Tricks, Hinweise und Shortcuts
Amazon Media EU
ASIN: B00BCSB3JG
Kindle-Edition – gerade KOSTENLOS
Sachbuch

Bewertung:

Kurzbeschreibung – Ausschnitt (Amazon):

[…] Diese Sammlung ist aus der täglichen Arbeit mit dem eBook Reader entstanden. Hierbei sind uns viele Details und Besonderheiten aufgefallen, die den Umgang mit dem Kindle Paperwhite deutlich vereinfachen und die meist in dieser Form in keiner Anleitung zu finden sind. Wir haben diese Tipps, Tricks, Hinweise und Shortcuts stetig gesammelt und stellen diese 77 nützlichen Hinweise in diesem eBook für Sie zur Verfügung.

Über Facebook darauf aufmerksam gemacht, dass es derzeit diesen nützlichen Ratgeber für Kindle Paperwhite-Besitzer gratis zum Download gibt, habe ich ihn “gekauft” und heute Morgen im Bett gelesen. Der Autor hat hier eine Menge Tipps zusammen getragen, wo man was findet, wie man was einstellt und vor allem, was man beachten sollte, um sehr lange etwas von seinem Kindle Paperwhite zu haben.

Ich habe mich ja selbst kurz vor Weihnachten mit diesem wunderbaren eReader beschenkt und dachte, noch ein paar Tricks oder Shortcuts für mich herauslesen zu können. Allerdings bin ich offenbar schon seit Anfang an zu versiert gewesen, so dass mir lediglich eine Neuigkeit aufgefallen ist: »Wie mache ich einen Screenshot auf dem Kindle Paperwhite«:

Und dies ist so ähnlich wie mit dem iPhone. Durch das gleichzeitige Berühren der linken, unteren Ecke und der oberen rechten Ecke flackert der Bildschirm kurz auf, und der Screenshot wird erzeugt. Dass es diese Möglichkeit beim Kindle Paperwhite überhaupt gibt, wusste ich noch nicht, freue mich aber sehr darüber. Wie viel einfacher wird es nun, herausragende Passagen festzuhalten (mal vom Markieren und den Notizen auf dem Clipboard abgesehen).

Ich gebe für diese Zusammenstellung nützlicher Tipps 08/10 Punkte, auch wenn ich selbst kaum Nutzen daraus ziehen konnte.

----------

PS: “Das Meer in deinem Namen” von Patricial Koelle (weil noch nicht offiziell erschienen) und auch dieses kurze Sachbuch tauchen nicht in meiner Auflistung bei Goodreads und Lovelybooks auf, wohl aber in meiner Liste der gelesenen und gehörten Bücher von 2013 oberhalb des Posts in der Menüleiste.

05.02.2013

Kurzrezi: Das Meer in deinem Namen – P. Koelle

 

Dieses Buch ist bisher noch nicht im Handel zu haben, es ist “nur” peu á peu in der Romanwerkstatt erschienen. Die Autorin Patricia Koelle hat mir bei Facebook den Link dahin kommentiert, und so habe ich mir Kapitel um Kapitel auf den Kindle Paperwhite via Kindle-Add-on geladen und in den Mittagspausen gelesen.

Heute kam das 40. Kapitel mit Epilog, das Ende also, und ich habe auch nach der Arbeit weiter gelesen.

Es geht in diesem Buch um Ängste, Wünsche, die Liebe, Verwicklungen, Kunst, das Meer und vieles mehr… Das Lesen brachte mir nicht nur eine Pause im Alltag, sondern auch frischen Wind, der in die Seele wehte, mich tief berührte, Mut machte, anspornte, träumen ließ. Patricia Koelle beschreibt jedes Detail so wunderbar, dass ich es nicht nur vor mir sehe, sondern auch fühlen, riechen und schmecken kann.

Ich bin wirklich begeistert. Das Buch hat mich sehr bewegt, und ich werde gern auch die Folgebände lesen

Ich gebe die volle Punktzahl: 10/10 Punkte.

Danke, liebe Patricia!

02.02.2013

Ausgehört: Wintergeister – K. Mosse


Kate Mosse
Wintergeister
Historischer Roman
Dauer: 3 Std., 58 Min (gekürzt)
gelesen von Reinhard Kuhnert
Download 11,95 € oder im
Flexi-Abo: 9,95 €
via die Zeitschrift “Bücher” 2/2013 gerade kostenlos
veröffentlicht: 2012 Audible GmbH
gehört über die Audible-App mit 1,5facher Geschwindigkeit

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

1933 reist der junge Engländer Frederick Watson ins französische Toulouse. Dort sucht er einen Antiquar auf, der die alte Sprache des Südens beherrscht: Okzitanisch. Denn in Fredericks Besitz befindet sich ein alter, geradezu antiker Brief, der in Okzitanisch verfasst ist. Seit fünf Jahren trägt Frederick diesen Brief mit sich herum, seit er in einem kleinen Dorf die geheimnisvolle Fabrissa kennengelernt hatte. Vom ersten Augenblick an schien zwischen ihnen etwas Besonderes zu sein, doch dann war sie plötzlich verschwunden. Niemand konnte sich an Fabrissa erinnern, und bei der Suche nach ihr war Frederick nur auf diesen uralten Brief gestoßen, der eindeutig für ihn bestimmt und das einzige Zeugnis ihrer Begegnung war...

Vielen Dank “Bücher” für den Code zum kostenlosen Download!

Dieses Mal war ich direkt froh, nur die gekürzte Version gehört zu haben, wobei ich doch sonst Verfechterin der ungekürzten Hörbücher bin, aber gefesselt hat mich dieses Buch nicht. Vielleicht ist es aber nach dem King-Buch auch besonders schwer, mich zu begeistern…

Kate Mosse lässt in diesem Buch wieder Mystisches fließen und den Protagonisten einen Abend in die Vergangenheit reisen bzw. Geistern begegnen. So kann ein Geheimnis gelüftet werden und er seine eigenen Geister besiegen.

Spannung kam nicht auf, wenn auch die Geschichte ganz nett war, trotzdem ich Reinhard Kuhnert Dank der Audible-App schneller sprechen ließ. Und so kann ich diesem Hörbuch von meiner Warte aus nur die Hälfte an Punkten zugestehen, nämlich 05/10 oder halt aufgerundet 3/5 Sterne.

01.02.2013

Ausgehört: Der Talisman – Stephen King


Stephen King & Peter Straub
Der Talismann
Horror
Dauer: 31 Std., 10 Min. (ungekürzt)
gelesen von David Nathan
Download: 34,95 € oder im
Flexi-Abo: 9,95 €
veröffentlicht: 2012, Audible GmbH

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

Der zwölfjährige Jack Sawyer hat eine weite, abenteuerliche Reise vor sich. Er begibt sich auf die Suche nach dem Talisman, der allein durch seine magische Kraft Jacks todkranke Mutter retten kann. Um ihn zu erreichen, muss Jack nicht nur die Vereinigten Staaten vom Atlantik bis zur Pazifikküste durchqueren, sondern auch ihre geheimnisvolle, fantastische Gegenwelt, die Territorien. Die Territorien, so wirklich und zugleich unwirklich wie Atlantis oder Avalon und an das Mittelalter der Menschheit gemahnend, sind eine Welt magischer Spiegelungen. In beiden Welten hat Jack auf seiner Suche nach dem Talisman Abenteuer zu bestehen, Mut zu beweisen und Gefahren zu überwinden, aus denen ihn oft nur das "Flippen" rettet, der Sprung in die jeweils andere Welt. Doch hier wie dort liegen Idyll und Entsetzen nahe beieinander.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Dieses Hörbuch ist sicherlich nicht für diejenigen unter uns gemacht, die keine dicken Wälzer mögen, denn ehe es hier richtig los geht, sind gekürzte Hörbücher schon fast ausgehört. Aber Leute, es lohnt sich!

Wer von uns hat noch nie davon geträumt, ein Held zu sein? In unseren Träumen, den Tagträumen, ist Alles möglich. In ihnen können wir Abenteuer bestehen, fremde Welten besuchen, ja sogar Menschenleben retten. Und wie war das mit der Theorie, dass mehrere Wirklichkeiten unserer Erde zeitgleich existieren?

Die wohl beste Story über Wirklichkeit gewordene Tagträume eines 12jährigen Jungen ist dieses Buch, in so vielen Einzelheiten geschildert, dass man beim Lesen oder hier Hören direkt miterlebt, was Jack erlebt, wie er an seinen Erfahrungen wächst und trotz aller Widrigkeiten erreicht, was er erträumt hat.

Und wenn das allein noch nicht ausreicht, um sich dieses Hörbuch sofort auf den mp3-Player zu laden, liest kein anderer als David Nathan. Welches Gespann wäre wohl besser geeignet, uns eine solche Story zu Gehör zu bringen, als King und Nathan?

Begeisterte 11/10 Punkte vergebe ich für dieses wunderbare Hörvergnügen. DANKE Audible!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...