02.01.2014

[Ausgehört] Fear: Grab des Schreckens – Preston & Child

Douglas Preston & Lincoln Child
Fear: Grab des Schreckens
Pendergast 12

Argon Verlag 2013
Spieldauer: 17 Std., 53 Min (ungekürzt)
Sprecher: Detlef Bierstedt
Regulärer Preis: 29,95 €
Abo-Preis: 27,90 € oder 1 Guthaben
bzw. 9,95 € im Flexi-Abo

Bewertung: 

Inhaltsangabe (Audible):

Kaum findet Special Agent Pendergast seine jahrelang totgeglaubte Frau wieder, verliert er sie erneut: Helen wird vor seinen Augen entführt und schließlich tatsächlich umgebracht. Pendergast ist am Boden zerstört und verschanzt sich in seinem Apartment. Währenddessen wird sein Partner Lieutenant D'Agosta von einer bizarren Mordserie auf Trab gehalten, deren Spur schließlich zu Pendergast führt. Widerwillig beginnt der Special Agent zu ermitteln und kommt schon bald einem Geheimnis von Helen auf die Spur, das sein Leben von Grund auf verändert...

"Fear: Grab des Schreckens" ("Two Graves", 2012) ist der zwölfte Roman aus der Thriller-Reihe um Special Agent Aloysius Pendergast und der dritte Teil der Helen-Trilogie.

©2013 Droemer Verlag. Ein Unternehmen der Droemerschen Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf. GmbH & Co. KG, München. Splendide Mendax, nc. und Lincoln Child. (P)2013 Argon Verlag GmbH, erlin

Diese mystische Psychothriller-Reihe habe ich nun von Anfang an verfolgt und Pendergast ist mir schon fast ans Herz gewachsen, allerdings werde ich zunehmend skeptischer, weil Geschehnisse oft nicht recht schlüssig sind und viel auf Effekte gegeben wird. Auch hier wieder ist nicht nur Pendergast selbst eine Art Superheld, dem rundheraus alles gelingt, selbst aus einer ausweglosen Situation weiß er sich zu befreien, sondern in diesem Teil gibt es noch andere “Übermenschen” im nämlichen und weiteren Sinne. Dazu ein paar Handlungsstränge, die auch Constance Green mit einschließen.

Und selbstverständlich entkommt der Bösewicht. Das war mir absolut klar, denn das Autoren-Duo wird ihn mit Sicherheit in einem späteren Teil wieder mitspielen lassen…

Spannend ist das Buch aber schon. Die Autoren verstehen es, diese zu schüren und den Leser oder Hörer bei Laune zu halten. Zudem liefert George Clooney-Synchronsprecher Detlef Bierstedt wieder eine super Leistung ab.

Fazit: Das Buch ist spannend, aber teilweise vorhersehbar, in manchen Wendungen nicht gerade schlüssig und lebt vom Mystischen und den Effekten.

Ich gebe 07/10 Punkte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...