26.02.2018

{Gelesen}: Der Totengräbersohn: Buch 1 | Sam Feuerbach

180226 Totengräbersohn1a
Autor: Sam Feuerbach
Titel: Der Totengräbersohn: Buch 1
Reihe: Der Totengräbersohn (1)
Genre: Mittelalter-Fantasy
Verlag: www.samfeuerbach.de, [19.03.2017]
Kindle-Edition: 395 Seiten, ASIN: B06XR6Q7GH
hier: gelesen auf dem Kindle Paperwhite und über die Kindle-App
via Amazon-Prime
auch im TB- und HB-Format erschienen
Whispersync for Voice verfügbar

klick zu Amazon

Inhaltsangabe (Amazon):

Im mittelalterlichen Dorf Haufen lebt der 18-jährige Farin. Der Junge ist ein Außenseiter, denn als Sohn des Totengräbers wird er von den anderen Dorfbewohnern geächtet und geprügelt. Dennoch hat er keine andere Wahl, als den Beruf des Vaters zu übernehmen, der zunehmend dem Alkohol verfällt. Die Dinge ändern sich für Farin schlagartig, als die Dorfhexe stirbt und er die Giftmischerin für die Beerdigung vorbereitet. Denn die Hexe trägt ein geheimnisvolles Amulett um den Hals, und Farin kann nicht widerstehen, das Schmuckstück anzulegen ...

Meine Meinung:

Durch “Instabil” auf den Autor Sam Feuerbach aufmerksam geworden, wollte ich unbedingt mal ein Buch lesen, das er allein geschrieben hat und zudem nicht gleich zu einer Reihe gehört, die zu viele Bände umfasst, einfach, weil meine Leseliste so ellenlang ist, dass ich wirklich langsam mit neuen Reihen vorsichtig umgehen sollte, um am Ende noch alle Bücher lesen zu können, bevor ich den Inhalt der vorigen Bände vergessen habe ;) Deshalb habe ich mir den ersten Band vom Totengräbersohn durch meine Amazon-Prime-Mitgliedschaft ausgeliehen.

Es handelt sich um High Fantasy, die in einer mittelalterlichen Welt spielt. Drei Handlungsstränge wechseln sich ab, und erst am Ende wird deutlich, dass einer der drei die Vorgeschichte zu Farins Handlungsstrang darzustellen scheint. Wie die Story um Aross da hineinpasst, werden wir wohl erst während der Folgebände erfahren.

Die Figuren sind sehr detailreich und individuell auf die Zeit und die jeweiligen Charaktere zugeschnitten, die Sprache eine oftmals einfache, schnörkellose, aber humorvolle und die Geschichte zunehmend spannend. Erzählt wird in der dritten Person aus der jeweiligen Perspektive des Protagonisten. Es macht einfach Spaß, Farin auf seinem Werdegang zu begleiten. Da habe ich großzügig über die kleinen Rechtschreibfehler, Wortauslassungen oder –dopplungen hinweggesehen.

Am Ende bin ich mir nun sicher, dass ich die Folgebände lesen werde. Ich freue mich schon darauf, Farin und seinen “Ekel” wiederzulesen ;)

Ich gebe 08/10 Punkte für diesen gelungenen Serienauftakt.

180226 Totengräbersohn1b

Zitat:

“Wie definierst du deinen Geist? Hierin manifestieren sich deine Empfindungen, Erfahrungen und Überlegungen, auch über die Grenzen deines Intellekts hinaus. Dein Bewusstsein, deine Zuversicht, dein Gedankengut bestimmen die Ausrichtung deines Handelns.
’Untersuchungen’, Pos. 4717/6029, bei 78 %

Bücher des Autors:

Thriller-Serien zusammen mit Thariot:

- Echtzeit
- Instabil_1, Instabil_2 – gelesen in 2017 - jeweils 11/10 Punkte

Die Krosann-Saga in 6 Bänden

Der Totengräbersohn: Buch 1 – gelesen 26.02.18 – 08/10 Punkte
Der Totengräbersohn: Buch 2
Der Totengräbersohn: Buch 3
Der Totengräbersohn: Buch 4

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...