30.01.2009

Ausgehört: Licht - Lang-Reihe (3)

Christoph Marzi
Licht 
3. Teil der Lang-Reihe
Fantasy-Jugendbuch
gelesen von Helmut Krauss
ungekürzt, 12 h 27 min

Inhaltsangabe © Audible

Mysteriöse Gestalten huschen durch die Winternacht, Menschen verschwinden vom Angesicht der Erde und fremde Nebel suchen London die Stadt der Schornsteine heim. Als die kleine Emily eines Nachts obendrein Besuch von einer sprechenden Ratte erhält, weiß sie, dass nichts in ihrem Leben so bleiben wird, wie es einmal war. Nicht, dass sie ein gutes Leben in dem kleinen Waisenhaus in einem Armenviertel Londons führen würde. Doch dass sie auf der Suche nach dem Geheimnis ihrer Herkunft eine phantastische Stadt unter den Straßen Londons entdecken würde und schon bald von den seltsamsten Wesen verfolgt wird, das hätte sich Emily selbst in ihren kühnsten Träumen nicht ausgedacht. Begleitet von ihrem Mentor, dem mürrischen Alchimisten Wittgenstein der ihre gemeinsame Geschichte erzählt, erlebt Emily Abenteuer in London, Paris und Prag sowie den geheimnisvollen städtischen Unterwelten und muss mehr als einmal gefährliche Wege gehen, um sich und ihre Freunde zu retten... Tauchen Sie ein in eine Geschichte voller Wunder, die die viktorianische Atmosphäre eines Charles Dickens mit einer Welt voller Mystik und Zauber verwebt. Ein wundervolles Märchen für Erwachsene, gelesen von Helmut Krauss.

Hören Sie in dieser Folge (3 von 8): Emilys beste Freundin ist tot. Durch Emilys Hand. In dieser Zeit, in der für Trauer und Schuldgefühle kein Platz ist, bietet ausgerechnet Madame Snowhitepink ihre Hilfe an. >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung ist ausschließlich im Download erhältlich.
Der kleinen Mara, die erneut aus Manderley Manor entführt wurde, wird in diesem Spiel eine unerwartete Rolle zugewiesen. Um ihre Schwester zu retten, steigt Emily in die tiefsten Tiefen der Hölle hinab...

Streckenweise sehr langatmig, habe ich die akustische Lektüre doch einige Zeit unterbrochen und nun beim Stricken zu Ende gehört. Das Werk an sich ist schon eine Art Meisterleistung, die einige Mythologien miteinander verbindet und gekonnt umsetzt. Die Atmosphäre von London ist dafür wie geschaffen und schafft es allein schon, mich magisch anzuziehen. Zeitweise mit durchaus philosophischen Gedanken verwoben fällt diese Serie für mich in die Kategorie Dark Fantasy, denn sie hat etwas sehr Düsteres, da unten, in der uralten Metropole Londons, in der die Zeit langsamer vergeht und schreckliche Dinge geschehen... 

Der Vorleser Helmut Krauss liest sehr langsam. Ohne Stimmenverstellung oder Nuancen geht es eben auch, vor allem, wenn Vieles in der indirekten wörtlichen Rede berichtet wird, allerdings muss ich gestehen, dass ich gerade die Leser besonders schätze, die durch ihre Stimmenvielfalt Farbe ins Bild bringen. Die von Helmut Krauss gelesenen Szenen sind für mich in allen Schattierungen von Grau gehalten... - natürlich sehr passend für Dark Fantasy in der Unterwelt.

Meine Bewertung (sowieso sehr subjektiv) fällt diesmal nicht so positiv aus, denn ich verliere langsam das Interesse an so viel Düsternis -

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...